05.08.10 08:25 Uhr
 901
 

Moskau in dichte Rauchwolken gehüllt - Touristen sollen in Hotels bleiben

Von den in Russland herrschenden Waldbränden ist jetzt auch die Hauptstadt stark betroffen. Die ganze Stadt ist dabei, im Rauch zu ersticken, was dramatische Auswirkungen auf die Bevölkerung und Reisende hat.

Wie bei Smog sollte man vermeiden, ins Freie zu gehen, wenn es nicht sein muss, und die Klimaanlage nutzen. Wer nach draußen geht, sollte sich nicht körperlich betätigen. Während den Hauptverkehrszeiten kommt zu den ganzen Rauchgasen auch noch die Belastung vom Straßenverkehr hinzu, was die Gefahr erhöht.

Menschen, die Papierschutzmasken tragen, liegen falsch, wenn sie denken, sich so gegen die giftigen Gase wie Kohlenmonoxid schützen zu können, denn diese filtern nur die Partikel aus der Luft und haben mehr einen psychologischen Effekt. Atemwegserkrankte sollen auf Atemschutzmasken zurückgreifen.


WebReporter: tai_pan
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hotel, Moskau, Tourist, Waldbrand
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zwei Tote bei Hotelbrand in Prag
Münchner Amoklauf: Waffenhändler zu sieben Jahren Haft verurteilt
Bonn: Mann nach Messerstich in den Bauch in Lebensgefahr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.08.2010 08:25 Uhr von tai_pan
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ich denke, daß es besonders Asthmatiker unter solchen Bedingungen schwer haben und hoffe die Waldbrände können bald unter Kontrolle gebracht werden.
Touristen würde ich derzeit von einer Reise nach Moskau abraten weil man sich einer hohen Gesundheitsgefahr aussetzt.
Kommentar ansehen
05.08.2010 10:33 Uhr von FlatFlow
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
tja: Also ich hab irgendwo auf geschnappt, dass 1Std. "frisch Luft" = 200 Kiepen entsprechen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord
Ski-Alpin: Deutscher Sieg in Kitzbühel - Dreßen gewinnt Abfahrt auf der Streif
Für 2 Tage gibt es das iPhone X für nur 1 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?