05.08.10 06:45 Uhr
 157
 

Neue Erkenntnisse über die Polarlichter Saturns

Jonathan Nichols von der Universität Leicester hat gemeinsam mit Kollegen von anderen Instituten die Polarlichter von Saturn untersucht. Ihre Analysen basieren auf Beobachtungen des Hubble-Weltraumteleskops und der Raumsonde "Cassini", welche sich schon seit mehreren Jahren im Saturnsystem befindet.

Im Gegensatz zu irdischen Polarlichtern folgen die des Saturns regelmäßigen Mustern: Sie ändern im Verlauf eines Saturntages ihre Helligkeit, um den Faktor Drei. Die Forscher konnten auch einen Zusammenhang zwischen der Intensität der Polarlichter und der Radiostrahlung des Ringplaneten nachweisen.

Die neuen Erkenntnisse könnten dazu beitragen, einen bisher unverstandenen Sachverhalt zu erklären: Der gemessene "Takt" von Saturns Radiostrahlung stimmt nämlich nicht mit der elfstündigen Rotationsdauer des Planeten überein, sondern variiert im Zeitraum von 40 bis 70 Saturntagen um einige Minuten.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Saturn, Erkenntnis, Polarlicht
Quelle: astronomie.scienceticker.info

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar
Künstliche Intelligenz in der Lage, Alzheimer neun Jahre im Voraus zu berechnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.08.2010 06:45 Uhr von alphanova
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Saturns Polarlichter sind zwar nicht so farbenfroh wie die irdischen, aber das macht sie keineswegs weniger beeindruckend. Allein die Dimensionen auf den Fotos sind schon heftig, wenn man bedenkt, dass die komplette Erde locker zweimal in den Polarlichtkreis hineinpassen würde.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sarrazin: Durch Familiennachzug könnten weitere sechs Millionen Flüchtlinge kommen
Colorado Springs: Joggerin hinterlässt ihre Exkremente in der ganzen Stadt
Viele AfD-Politiker, die in den Bundestag kämen, sind rechts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?