04.08.10 18:23 Uhr
 341
 

Jena: Ärzte führen schwierige Dreifach-Transplantation erfolgreich durch

Ärzte des Uniklinikums in Jena haben eine schwierige Dreifach-Transplantation durchgeführt, bei der sie auf einen Schlag das Herz, die Lunge und die Leber des Betroffenen mit Spenderorganen ausgetauscht haben.

Während der sechs Stunden Operation, welche ohne Komplikationen abgelaufen ist, hatten sich Chirurgen bei jedem Organ abgewechselt.

Die Dreifach-Transplantation an dem 61-jährigen, welcher das Krankenhaus mittlerweile wieder verlassen konnte, war erst die fünfte dieser Art in ganz Deutschland.


WebReporter: Pacman44
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Arzt, Jena, Transplantation
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Sich als Batman verkleiden steigert die Produktivität
Forscher: Rothaarige Menschen haben genetische Superkräfte
Aktenfund: Adolf Hitler wollte nicht in spätere NSDAP eintreten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.08.2010 18:35 Uhr von Jolly.Roger
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Na und In der Türkei machen sie das schon seit Jahren, selbst bei kleinen Kindern!!!1111einseinself
(Shortnews berichtete)



SCNR, wollte nur Trollen....Die Minuse hab ich verdient...
Kommentar ansehen
05.08.2010 08:26 Uhr von Jack_Sparrow
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Toll Beim ersten mal klingt das vielleicht toll. Aber wenn man weiß, was es eigentlich bedeutet mit transplantierten Organen zu leben der wird anders drüber denken. Dann sind es auch noch 3 Organe! Wieviele Tabletten muss der arme Kerl nun schlucken um damit sein Immunsystem zu unterdrücken damit die Organe nicht abgestossen werden? Von den sonstigen Dingen ganz zu schweigen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?