04.08.10 17:37 Uhr
 324
 

USA: Fünflinge wurden geboren - 23 Ärzte im Einsatz

Eine 30 Jahre alte Frau hat in Housten (US-Bundesstaat Texas) Fünflinge zur Welt gebracht.

An der Geburt waren 23 Ärzte beteiligt, die in zwei Operationssälen tätig waren. Die Babys kamen knapp drei Monate zu früh, es geht ihnen aber den Umständen entsprechend gut. Sie bekamen Sauerstoff, zwei können bereits alleine atmen.

Auf der ganzen Welt gibt es lediglich etwa 100 Fünflinge.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: USA, Arzt, Einsatz, Geburt
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters
Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.08.2010 20:52 Uhr von TheRoadrunner
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
23 Ärzte? macht pro Baby 4, und dann noch 3 für die Mutter ;)

Mal ernsthaft, kann mir jemand erklären, was da 23 Ärzte (gleichzeitig?) machen, außer sich auf die Füße zu treten?!
Kommentar ansehen
05.08.2010 12:09 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Heiliges Blechle: Erstmal Glückwunsch an die frischgebackenen Eltern.
Aber trotz aller Kinderliebe möchte ich nicht tauschen.

Ich stelle es mir ja schon schwierig vor, Zwillinge zu haben.
Wenn die mal laufen können kann man immer noch einen an jede Hand nehmen. Aber was macht man schon ab Drillingen, wenn mal der Partner gerade nicht da ist?
Und selbst wenn beide Elternteile da sind, ist bei Fünflingen immer noch einer "außer Kontrolle".

Ich wünsche den Eltern starke Nerven und ein gutes Umfeld, mit vielen hilfsbereiten Menschen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?