04.08.10 17:11 Uhr
 10.174
 

USA: Zahlreiche Milliardäre wollen die Hälfte ihres Vermögen spenden

Bill Gates und Warren Buffett haben eine Initiative gestartet, damit mindestens 32 weitere US-Milliardäre die Hälfte ihres Vermögens an wohltätige Institutionen spenden.

Bill Gates appellierte an die besondere Verantwortung der "Superreichen". Der Microsoft-Gründer hat ein Vermögen von rund 53 Milliarden Dollar.

Milliardäre wie Barry Diller, Michael Bloomberg, Ted Turner und weitere haben zugesagt, die Hälfte ihres jeweiligen Vermögens zu spenden.


WebReporter: aynix1000
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: USA, Spende, Milliardär, Bill Gates, Vermögen, Warren Buffett
Quelle: www.haschcon.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Arizona: Microsoft-Gründer Bill Gates plant den Bau einer "intelligenten Stadt"
Microsoft-Gründer Bill Gates jetzt mit Android-Smartphone unterwegs
Microsoft-Gründer Bill Gates hält "Strg-Alt-Entf"-Taste für einen Fehler

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

38 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.08.2010 17:22 Uhr von Spafi
 
+112 | -33
 
ANZEIGEN
und für was? Wichtiger als die Summe ist doch, für was es eingesetzt wird. Für sinnlosen Klimaschutz? Um weiter Lebensmittel nach Afrika zu schicken und so den lokalen Markt zu zerstören?
Kommentar ansehen
04.08.2010 17:30 Uhr von Chefkoch83
 
+24 | -90
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.08.2010 17:34 Uhr von KamalaKurt
 
+16 | -51
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.08.2010 17:35 Uhr von Spafi
 
+73 | -8
 
ANZEIGEN
@Chefkoch: es geht eher darum, dass lokalen Bauern so das Leben schwer gemacht wird. Kurzfristig mag es zwar gut sein, aber langfristig verhindert es ein Wachsen der Landwirtschaft und die Länder müssen immer weiter von anderen Staaten ernährt werden
Kommentar ansehen
04.08.2010 17:36 Uhr von KamalaKurt
 
+6 | -102
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.08.2010 17:42 Uhr von Chefkoch83
 
+15 | -11
 
ANZEIGEN
@Spafi: Lebensmittellieferungen bestehen nicht nur aus Lebensmitteln. Da werden auch Saatgut und Nutztiere ausgegeben um die Lokalen Bauern zu unterstützen.

Bei Hilfslieferungen werden unter anderem auch Landwirtschaftliche Fahrzeuge verteilt und Brunnen gebaut. Dies Trägt zu einem Wachstum der Wirtschaft bei und hilft denn Leuten zu Selbstversorgern zu werden.

Du scheinst wohl kein Verständnis für so was zu haben. Informiere dich bitte mal genauer darüber was solche Hilfeleistungen enthalten anstatt solche Verachtende Kommentare zu schreiben.

[ nachträglich editiert von Chefkoch83 ]
Kommentar ansehen
04.08.2010 17:49 Uhr von Jolly.Roger
 
+28 | -0
 
ANZEIGEN
@Spafi: Die Hilfsorganisationen wissen genau, dass Hilfe zu Selbsthilfe viel wichtiger ist.

Nicht umsonst bestehen Hilfslieferungen eher selten aus Nahrungsmitteln sondern aus Saatgut und landwirtschaftlichen Maschinen. Auch KnowHow wird da oft vermittelt, Bewässerungsanlagen bzw. Brunnen gebaut.

Du hast im Prinzip recht mit dem was du sagst, nur liegst du falsch in der Annahme, dass man da nur Lebensmittel runterschickt.
Kommentar ansehen
04.08.2010 17:54 Uhr von -canibal-
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
wenn das wirklich stimmt: und die das auch umsetzen, könnte dabei eine Summe von vielleicht 200-300 Milliarden Dollar rausschauen. Tolle Sache.
Viel wichtiger fände ich, dass man armen und verschuldeten Staaten die Schulden komplett erlässt, bevor gemeinnützige Organisationen berücksichtigt werden, denn die erhalten eh schon Spendengelder von vielen Seiten.
Kommentar ansehen
04.08.2010 17:56 Uhr von DeeRow
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Moment: Wenn das stimmt und ein paar Milliardäre das tun, dann kann doch allen geholfen werden. ich lese immer "für 2 Euro im Monat kriegt dieses Kind Essen, Schuhe, wasweißich".

Dann ist doch nun alles gut.... wenn man es denn glauben möchte.
Kommentar ansehen
04.08.2010 18:11 Uhr von Kaan71
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Grad bei Afrika wissen die Hilfsorganisationen woh: wohl nicht genau.

Wieviele Mrd sind schon geflossen und was hats gebracht?

Die westlichen Hilfsorganisationen sind wohl zum größten Teil korrupt und die, die echt helfen, werden ja zu Terroristenhelfern abgestempelt.
Kommentar ansehen
04.08.2010 18:33 Uhr von Jacques_Mesrine
 
+7 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.08.2010 18:34 Uhr von Muay_Boran
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
Die hälfte wird: sich ein schmieriger Republikaner schnappen um sein Krieg damit zu finanzieren.
Kommentar ansehen
04.08.2010 18:47 Uhr von Alice_undergrounD
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
nope: "Lebensmittellieferungen bestehen nicht nur aus Lebensmitteln. Da werden auch Saatgut und Nutztiere ausgegeben um die Lokalen Bauern zu unterstützen."

doch, lebensmittellieferungen besetehen aus lebensmittel.
saatgut- und nutztierlieferung beinhalten dann saatgut und nutztiere^^
Kommentar ansehen
04.08.2010 19:24 Uhr von Ultrasick
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
aus der quelle geht auch nicht heraus, was die eigentlich mit dem geld vorhaben.
Kommentar ansehen
04.08.2010 19:28 Uhr von lopad
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Ich vermute mal dass es darum geht, das die ihr Vermögen in die Bill & Melinda Gates Foundation einfließen lassen.

Bill Gates hat das, bekanntlich, aufjedenfall vor und Warren Buffet will sein Vermögen auch größenteils in diese Stiftung stecken.

Dieses Geld wird dann für die Bereitstellung von Impfstoffen und anderer Gesundheitsprojekte in Entwicklungsländern eingesetzt.
Also sehr wohl etwas mit Hand und Fuss.
Kommentar ansehen
04.08.2010 19:44 Uhr von newsbreakerHGW
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
verschwörungstheorien der amis: das geld is bestimmt für die taliban damit die die weltherrschaft ansich reißen können und im gegenzug jeder dann windows 7 nutzen muss
Kommentar ansehen
04.08.2010 20:09 Uhr von Chronos93
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Milliardäre spenden ihr Geld und ihr Nerds sagt schon wieder wie scheiße es ist... Euch kann man auch nichts Recht machen... böse böse Milliardäre die die Hälfte ihres Geldes spenden.....
Kommentar ansehen
04.08.2010 20:13 Uhr von saber_
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
alles geld der welt nutzt nichts wenn es falsch investiert wird....

geld nach afrika schicken bringt herzhaft wenig.... dann ist afrika durch die vielen milliarden eben 3 jahre nicht am hungern...und danach gehts wieder von vorne los...

wichtiger waere in dem fall gezielt eine industrie aufzubauen von der die leute leben koennten...

oder das geld einfach in die forschung stecken...
Kommentar ansehen
04.08.2010 20:31 Uhr von nougatkeks
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Da wollen ne Hand voll Leute mal richtig viel Asche von ihrem Eigentum abgeben und hier gibts schon wieder son paar Pessimisten die sich nur drüber aufregen? Ich glaube ihr könnt euch sicher sein das selbst Leute wie Bill Gates, denen ja so oft Blödheit und Verarsche angehängt wird, sich darum kümmern, dass die Hälfte ihres Vermögens nicht sinnlos angelegt wird.
Kommentar ansehen
04.08.2010 20:31 Uhr von Darrkinc
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@1984: dir ist aber schon klar, das man nicht so einfach aus einem land verschwinden kann, oder? was die kriege betrifft, so wurden die meisten von republikanern "angezettelt". kann man bei WIKIPEDIA nachschauen.
und ja: DU dienst einer elite
Kommentar ansehen
04.08.2010 20:51 Uhr von ITler84
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
hmm: http://www.spiegel.de/...

Sehr schade das nicht genau geregelt ist wofür das Geld ausgegeben wird. Was nützen Lebensmittelspenden solang die Korruption regiert und viele Menschen trotzdem nicht mal ein Brot pro Tag haben.
Kommentar ansehen
04.08.2010 21:51 Uhr von gowron0030
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
hmm: die können eh nie diese unsummen in ihrem leben ausgeben also wäre spenden voll und ganz sinnvoll ! außer sie verschleudern mal eben für ne yacht 50 millionen etc
Kommentar ansehen
04.08.2010 22:00 Uhr von Blacky07
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
das glaube ich erst wenn das Geld auch bei den bedürftigen ankommt. Grade die, die am Meisten haben jammern doch am Meisten. Und können die Taschen nicht voll genug haben.
Kommentar ansehen
04.08.2010 23:27 Uhr von xenonatal
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Die Anhäufung/Bildung solcher: riesen Geldsummen bedeutet zwangsläufig das dafür andere Menschen ausgebeutet/versklavt werden !
Davon kann sich kein Milliardär reinwaschen !
Kommentar ansehen
04.08.2010 23:37 Uhr von Mass89
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Was eine miese Laune hier gemacht wird.
Es kommt schon selten genug vor, dass Superreiche auf die Idee kommen einen Teil ihres bescheidenen Vermögens zu spenden und wenn sie es dann doch tun, wird das auch noch kleingeredet. Um v.a. Spafi zu beruhigen kann ich sagen, dass Gates in den letzten Jahren zahlreiche Projekte unterstützt hat, die nicht die Märkte in Afrika zerstört haben (was Amerika btw übrigens seit den 80ern auch nichtmehr tut... die kippen mittlerweile das Getreide ihrer Cornbelts lieber in den Atlantik). Gates hat z.B.einen Großteil seines Vermögens bereits vor etlichen Jahren in eine Stiftung der Leukämie gesteckt, wenn mich nicht alles täuscht.

Abgesehen davon bist du hoffe ich einer der wenigen, der Klimaschutz für sinnlos hält. Armes Deutschland - wenn ich sonen Scheiss nur schon lese.

Refresh |<-- <-   1-25/38   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Arizona: Microsoft-Gründer Bill Gates plant den Bau einer "intelligenten Stadt"
Microsoft-Gründer Bill Gates jetzt mit Android-Smartphone unterwegs
Microsoft-Gründer Bill Gates hält "Strg-Alt-Entf"-Taste für einen Fehler


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?