04.08.10 15:21 Uhr
 1.514
 

iPhone nicht sicher vor Hacker-Angriff

Aus einer Mitteilung des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) geht hervor, dass digitale Angreifer über zwei Sicherheitslücken auf Apple-Geräte zugreifen können.

Außer dem iPhone sind auch das iPad und der iPod Touch vom Sicherheitsrisiko betroffen.

Hacker können sich ziemlich einfach Zugriff auf das komplette System der Geräte inklusive Administratorrechte sichern und somit vertrauliche Daten klauen oder gar die Kontrolle über das Gerät übernehmen.


WebReporter: Truman82
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: iPhone, Hacker, Kontrolle, iPad, iPod
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Tesla ist Schuld an weltweitem Batterie-Engpass
Ex-Facebook-Manager: "Meine Kinder dürfen den Scheiß nicht nutzen"
Tinder sperrt angeblich Accounts von Transgender-Usern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.08.2010 16:12 Uhr von maretz
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
also: ich finde es immer lustig wenn die von "zimlich einfach" sprechen... Aber gut - dnews... Is ja fast wie pro7 -> man kann zimlich einfach jedes handy-gespräch abhören und zeigen dann jemand vom CCC der den Hex-Code ausliest und das ganze dann noch nen bisserl umkodiert. "Zimlich einfach".

Beim iPhone is es nich anders... zimlich einfach würde bedeuten das jeder Depp das kann... Aber ich glaub die von dnews (und personen die sowas als Quelle nehmen!) sind froh wenn die überhaupt wissen was gemeint ist. Wie das dann technisch geht und was man dafür haben/machen muss dürfte da 3-5 Nummern zu hoch sein...
Kommentar ansehen
04.08.2010 16:18 Uhr von Rödelhannes
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
achjaaa? und wie wollen die hacker über die eingebaute linke-hand-empfangsstörungs-firewall hinweg kommen? HMM?
Kommentar ansehen
04.08.2010 16:41 Uhr von 5MVP5
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
so ein schwachsinn! "Ganz einfach" so wie es von unserem Autor hier wiedergegeben wird ist es NICHT!

Übrigens hat fast jedes Handy eine Sicherheitslücke, das ganze ist einfach wieder gebashe gegen Apple auf niedrigstem Niveau, also auf dnews Niveau.
Kommentar ansehen
04.08.2010 16:45 Uhr von bimmelicous
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
also: die News ist mal wieder lächerlichst. Als ob das bei andren Handys nicht so ist.

Forrester Research hat diese oder letzte Woche einen gegenteiligen Bericht veröffentlicht. Die sichersten sind immer noch die RIMs.

Dämliches rumgehate..
Kommentar ansehen
04.08.2010 16:59 Uhr von Shik
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die News kann man sich doch total schenken. In der Informations Technik kann man davon ausgehen das grundlegend erstmal kein System das in irgend einer Form mit der Aussenwelt verbunden ist wirklich Sicher ist.
Klar, man kann Sicherheitslücken schließen und andere Vorkehrungen treffen die ein System sicherer machen, aber nicht umsonst hört man Monat für Monat von neuen Patches die irgentwelche neuen Lücken schließen und das auch noch nachdem eine Software schon Jahre in Betrieb ist.

Diese "Regel" macht natürlich auch nicht vor dem iPhone halt, aber genauso wenig vor einem anderen Handy mit Android oder Symbian OS.

Und naja... was in diesem Fall einfach heist, da kann man sich gehörig drüber streiten. Als ich letztes Jahr bei den Linux Tagen in Berlin war gab es dort auch einen Hacker Kontest. Die Leute haben dort Systeme mit Windows, OS X und Linux mit allen installierten Sicherheits Updates innerhalb von 10 Minuten geknackt und die Kontrolle übernommen und das auch "spielend einfach".
Ich würde sagen mehr als 98% der anwesenden Leute, obwohl der großteil Informatiker hätten das niemals hinbekommen, mich eingeschlossen.
Kommentar ansehen
05.08.2010 00:39 Uhr von dinexr
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
maretz: Zugriff auf Administrationsrechte ist schon etwas mehr, als nur Telefonate abzuhören.

Und ziemlich einfach meint hier nicht, dass jeder Depp das kann (das mag nur jeder Depp so interpretieren) - sondern das es vergleichsweise schnell geht.

@Shik
Klar, kein System ist wirklich sicher - das wird sich vermutlich auch nie ändern. Aber trotzdem gibts es mehr und weniger sichere Systeme und welche eher und öfter gehackt werden ist offensichtlich.
Kommentar ansehen
05.08.2010 10:22 Uhr von Seravan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
...... erklärung: wie ist ihr name: "nicht sicher"


quelle "idiocracy"

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?