04.08.10 12:03 Uhr
 7.169
 

Fußball/BVB: "Stadiondeckel" wird erstmals beim Spiel gegen Manchester eingesetzt

Fußball-Erstligist Borussia Dortmund hat ein neues Bezahlsystem im Signal Iduna Park eingerichtet, den "Stadiondeckel". Die BVB-Fans können sich auf diese Chipkarte einen Geldbetrag auf buchen lassen und dann ihre Käufe im Stadtion damit Bargeldlos bezahlen.

Der "Stadiondeckel" kann jetzt erstmals bei der Freundschaftspartie gegen Manchester City benutzt werden.

Der BVB geht davon aus, dass durch diese Zahlungsart die Wartezeiten für die Fans an den Kiosken kürzer werden. Der Verein hofft, dass dadurch auch die Umsätze steigen werden. Das System haben schon der 1. FC Köln, Eintracht Frankfurt, der 1. FC Kaiserslautern und die TSG Hoffenheim eingeführt.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Fußball, Spiel, Borussia Dortmund, Manchester City, Bezahlsystem, Stadiondeckel
Quelle: www.ruhrnachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Hartes Los mit Real Madrid für Borussia Dortmund für CL-Gruppenphase
Fußball: Borussia Dortmund setzt in Ousmane-Dembélé-Poker Barcelona Ultimatum
FC Bayern gegen Borussia Dortmund: jetzt geht die Sportwettensaison wieder los

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.08.2010 12:23 Uhr von Unrockstar
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Also: in der Allianz Arena ist das System auch eingeführt, dort bekommt man auch eine Karte.

Ah übrigens - (Klugscheißeralarm! ;-) )

die TSG Hoffenheim! : D
Kommentar ansehen
04.08.2010 12:38 Uhr von Spladder
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
So ein Driss: Für Heimfans ganz schön, für Gäste ein Witz. Muss man sich erst mal diese Karte mit Pfand drauf holen, damit man ein (alkoholfreies bei Sicherheitsspiele) Bier kaufen kann und am Ende ist die Schlange bei der Rückerstattung kilometerlang und man verpasst eventuell noch den Zug Richtung Heimat. Wenn man Sie nicht abgibt behält der komische Verein das Geld. Bei den seltsamen Preisen kommt das leider viel zu oft vor. Hab noch eine aus Kaiserslautern mit 2 Euro drauf. weggeworfenes Geld.
Kommentar ansehen
04.08.2010 13:06 Uhr von tobe2006
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
oer! son rotz! hat mich diese saison schon beim fck genervt!!!
son rotz bringt doch eh nix der kack!!
Kommentar ansehen
04.08.2010 13:26 Uhr von crinchen
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Gästefans können Bar bezahlen: Für die Klugscheisse rüber mir ... laut BVB Homepage können alle Gästefans die nicht dem Bezahlsystem angeschlossen sind weiterhin Bar bezahlen. Dies ist deutlich besser als bei anderen Vereinen bei denen die Karte Pflicht ist und von denen so mancher wahrscheinlich schon eine kleine Bezahlkartensammlung hat und am Ende doch immer etwas auf der Karte bleibt.
Kommentar ansehen
04.08.2010 13:35 Uhr von smoke_
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Tja. Seitdem der Mist in Frankfurt eingeführt wurde, hab ich auch nichts mehr im Stadion gekauft.
Da es keine Konkurrenz mehr gibt, sind die Preise auch einfach nur dreist.

[ nachträglich editiert von smoke_ ]
Kommentar ansehen
04.08.2010 15:56 Uhr von LongDong
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
gibts beim VFB auch: allerdings kann man da auch noch barzahlen, gut wäre es konnte man die karten in jedem großen stadion in deutschland nutzen
Kommentar ansehen
04.08.2010 17:46 Uhr von MysteryJack
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
andere Bezahlsysteme: Also, es ist zwar richtig, das Herne-ost auch ein Bargeldloses Bezahlsystem hat, dieses wird aber von einem anderen Unternehmen betrieben.

@Spladder: Das positive an dem System vom BvB, FcK, FcEF und der TSG ist, das die Karten übertragbar sind. Das bedeutet das deine Lauternkarte auch in Dortmund funktioniert.
Kommentar ansehen
04.08.2010 19:33 Uhr von Pumba86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das istn alter Hut: zum Kotzen.,... war ich froh das in userem schönen Stadion noch mti "Geld" bezahlt wurde....nich son Prepaid scheiß.. auf "Schalke öhh Scheiße" gibts so ein System ja shcon einige Jahre. man bucht (ich glaube mindestens 5Euro) auf die karte.. will aber vtl nur eine Wurst essen für ca 2 Euro...
Das ist dann natürlich gut für die Vereinskasse.. denn bei vielen nicht so regelmäßigen Stadiongängern wird das Guthaben hallt gar nicht voll genutzt, bzw sie müssen mehr aufladen und kaufen, als sie eigentlich möchten.
Kommentar ansehen
04.08.2010 23:31 Uhr von shadow#
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Oh, wie überaus sinnvoll! Es ist ja nicht so dass es Kreditkarten oder Geldkarten gäbe, die bis auf den wichtigsten alle Vorteile des Idiotendeckels hat:
Wenn man den verliert oder er defekt ist, hat der BVB das Geld.
Kommentar ansehen
05.08.2010 00:57 Uhr von Wanne85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@MysteryJack: Nicht verwechseln bitte !

Wenn dann sind die Meister der Herzen in Herne-West xD

@Lukulus
Haste nicht im Erdkunde Unterricht aufgepasst ? Dortmund ist im Sauerland, jooo ist klar =)

Als Herne-West-Fan sollte man schon wissen wo Dortmund liegt =))
Kommentar ansehen
05.08.2010 07:02 Uhr von Sonric
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Frankfurt hats ja. Nervig weil alle schlange stehen für die karte.Bargeldlos bezahlen ist gut aber ne beim fussball...naja und wieso sollten umsätze steigen und schlangen kürzer werden?dadurch wollen die leut auch ne weniger. naja was auch immer, weg mit dem scheiss -.- love the old game
Kommentar ansehen
05.08.2010 08:09 Uhr von Holy-Devil
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
SVB: In Leverkusen gibts das System auch.

edit: @ Wanne85

Dortmund, also Lüdenscheid, liegt doch im Sauerland...

[ nachträglich editiert von Holy-Devil ]
Kommentar ansehen
05.08.2010 08:43 Uhr von don_Zoltan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sinnvoll !?! Prinzipiell find ich das ganze Sinnvoll. War auch schon in einigen Stadien und hab auch beide Seiten (vor und nach der Umstellung) gesehen. Und man muss ehrlich sagen, schnelles geht es auf jeden Fall als wenn wer vor mir anfängt seine 2 Würste und 3 Bier auf den Cent genau aus dem Geldbeutel raus zu suchen.
Aber Sinn macht es eigentlich nur für Heimfans und da auch nur für die Dauerkarten oder zumindestens regelmäßig fahrenden.

Für die Gästefans ist es am beschissensten (Ich hab mittlerweile auch schon 4 versch. Karten und es werden bestimmt mehr).

Hier wäre auch mein größter Wunsch, das sich die Bundesliga (und am besten auch bis zur 3. Liga) auf einen Anbieter fixiert hätte. Jeder Verein würde dann sein eigenes Design auf den Markt bringen, aber diese Karte würde dann in jedem Stadion funktionieren (da würden dann bestimmt auch noch versch. Veranstaltungshallen u.ä. mit aufspringen).

PS. Die Karte die in Dortmund eingeführt wird, gilt unter anderem auch in der Halle vom TBV Lemgo und noch ein zwei anderen, nicht Fussball, Vereinen.
Kommentar ansehen
05.08.2010 10:47 Uhr von marcometer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
habe ich das jetzt richtig verstanden, dass ich eine karte aus frankfurt auch in dortmund, lautern, koeln und hoppenheim nutzen kann?
wenn das der fall ist koennte ich mir ja vielleicht doch mal eine besorgen...
insgesamt ist das system nervig, aber anscheinend geht es dadurch echt schneller an den kassen.
was allerdings wirklich frechdreist ist, dass sind die preise in den stadien.
deshalb kaufe ich da auch nie was (sieht man ja daran, dass ich trotz dauerkarte noch keine bezahlkarte fuer frankfurt habe) :D
3,70 oder wieviel man da fuer eine cola/ein bier zahlen soll? lol.
Kommentar ansehen
05.08.2010 12:47 Uhr von FDJ2K
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
titel: es kommt auf den betreiber des caterings drauf an, ist der derselbe sind die karten untereinander kompatibel....

wie schon gesagt für heimfans noch OK, es geht halt schneller, dafür gibt man dem betreiber einen kostenlosen kredit und bei verlust oder defekt der karte ist die gesamte kohle futsch (oder nur nach SEHR viel disksussion und rennerei zurück).

für auswärtsfans das schlimmste was einem passieren kann. erstmal anstehen für so ne schwule karte die NIE mit dem wunschbetrag (1 bier, 1 wurst) geladen werden kann sondern nur mit glatten beträgen. bei den bayern besonders schlimm, die karte gibts an jeder ecke, geld auszahlen geht nur draussen an einer einzigen kasse wo man 30mins anstehen muss, aber wir wollen hier ja niemanden was unterstellen....

bei auswärtsfahren wo es nur die kack karten gibt, bin aber auch ich (und viele mit mir) dazu übergegangen im stadion dann nix mehr zu kaufen. ob sich das am ende also rechnet....

[ nachträglich editiert von FDJ2K ]
Kommentar ansehen
05.08.2010 15:41 Uhr von Bob Rooney
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
beim FCK wurde das System vor allem eingeführt, weil die Kioskbetreiber den FCK jahrelang beschissen hatten:

Nach Einführung durch Kuntz verdoppelte (!) sich der Umsatz im Cateringbereich, wodurch der FCK auch höhere Gewinnanteile von den Betreibern generieren konnte.

Übrigens kamen nicht mehr Zuschauer als vorher auch;-)

Obwohl mich dieses "Just-Pay" genannte System nervt, sind die Wartezeiten vertretbar, da alle Meter so ein grünes Männchen (Weibchen) mit einer Ladestation rumläuft.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Hartes Los mit Real Madrid für Borussia Dortmund für CL-Gruppenphase
Fußball: Borussia Dortmund setzt in Ousmane-Dembélé-Poker Barcelona Ultimatum
FC Bayern gegen Borussia Dortmund: jetzt geht die Sportwettensaison wieder los


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?