04.08.10 11:05 Uhr
 5.717
 

Kindesmissbrauch: Half Mutter dem Vergewaltiger ihrer zehnjährigen Tochter?

Eine 39-jährige Gelsenkirchenerin lernte 2005 einen 28-jährigen, verheirateten Mann kennen, der sie später als Zweitfrau zu sich nahm und auch die damals achtjährige Tochter mit ins Haus holte.

Mit Hilfe der Mutter soll der Mann die Tochter im Alter von zehn Jahren vergewaltigt und ihr zur Entjungferung gratuliert haben. Dann sollen mehrmals wöchentlich Vergewaltigungen gefolgt sein. Als Druckmittel soll der Mann ein Sexvideo nur von Mutter und Tochter gedreht haben.

2009 verließ die Frau mit ihrer Tochter die Familie und ging ins Frauenhaus. Weil sie 11.000 Euro mitgenommen hatten, ging der Angeklagte mit dem Sexvideo zur Polizei. Er soll früher bereits seine eigene Tochter vergewaltigt haben und von der Mutter gedeckt worden sein.


WebReporter: penetrada
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Video, Mutter, Tochter, Vergewaltigung, Vergewaltiger, Kindesmissbrauch
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tirol: 65-Jähriger verhinderte Bus-Absturz durch Vollbremsung
KLM-Passagierflugzeug verliert über Japan ein Rumpfverkleidungsstück
Großbritannien: Verletzte bei Säureangriff in Einkaufszentrum

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.08.2010 11:05 Uhr von penetrada
 
+13 | -7
 
ANZEIGEN
Dies ist ein komplexer Fall. Hoffentlich habe ich alle Fakten übernommen. Details stehen in der Quelle.
Kommentar ansehen
04.08.2010 11:07 Uhr von Extron
 
+9 | -12
 
ANZEIGEN
*2009 verließ die Frau mit ihrer Tochter die Familie und ging ins Frauenhaus. Weil sie 11.000 Euro mitgenommen hatten, ging der Angeklagte mit dem Sexvideo zur Polizei.*

verstehe ich nicht.
Kommentar ansehen
04.08.2010 11:10 Uhr von penetrada
 
+23 | -4
 
ANZEIGEN
@Extron: Ehrlich gesagt verstehe ich den Mann auch nicht. Der hat seine Freundin wegen Diebstahl angezeigt und der Polizei offenbar das Sexvideo von Mutter und Tochter gezeigt, um der Frau zu schaden. Etwas verrückt.
Ich meine, damit hat er sich auch selbst belastet.

[ nachträglich editiert von penetrada ]
Kommentar ansehen
04.08.2010 11:20 Uhr von EdwardTeach
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Er hatte: bereits seine eigene Tochter vergewaltigt. Ob die Frau das wusste? Wenn man sowas von dem anderen weiss sollte man den fern von sich halten. Solche Menschen kann ich nicht verstehen die einfach nur andere Leben zerstören wollen, und das noch um jeden Preis, denn wie gesagt belegt ja das Sexvideo, falls er selbst die Vergewaltigung leugnen sollte, dass er von solchen Handlungen zwischen Mutter und Tochter gewusst hat und kann somit wegen "Beihilfe" oder "Unterlassene Hilfeleistung" angezeigt werden.
Kommentar ansehen
04.08.2010 11:27 Uhr von penetrada
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
@EdwardTeach: Manche Männer verstehen es, Frauen mit Komplimenten einzuwickeln und sich hörig zu machen. Dann haben sie freie Bahn bei den Kindern der Frau.

In diesem Fall gibt es eigentlich nur einen mutmaßlichen Täter, der das Leben von mindestens 4 Menschen ruiniert hat (die Frauen werden kaum freiwillig mitgemacht haben). Der Mann wird dafür aber bestimmt nicht ewig weggeschlossen, trotz Reform bei der Sicherungsverwahrung.
Kommentar ansehen
04.08.2010 11:41 Uhr von Canay77
 
+13 | -14
 
ANZEIGEN
@MiaWuaschd: Oh Gott. Musst du auch bei solch einem Thema mit der rassismuskeule kommen? Jeder mann kann eine Zweitfrau haben. Auch deutsche, ja. Das ist kein Exclusivrecht von moslems. Vergewaltigung und Kinderschändung ist ebenfalls kein Gebiet das nur für Moslems ist. Du bist schon so verbohrt und durchn Wind, das gibts gar nicht.

BTT
Wenns nach mir geht darf der Kerl keine Sekunde weiter leben.
Kommentar ansehen
04.08.2010 11:45 Uhr von Canay77
 
+9 | -13
 
ANZEIGEN
@Miawuasch: Dann nimm dochg auch noch die ganzen geistlichen christlichen deutschen KiFis in Schutz.Die haben alles im Namen gottes getan.

Du bist echt ein komischer Vogel...

[ nachträglich editiert von Canay77 ]
Kommentar ansehen
04.08.2010 11:56 Uhr von logistiker
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
ich versteh den ned.

wie blöd muss der sein dass der das video der polizei bringt?
da hagelts anzeigen xD
- unterlassene hilfeleistung
- beihilfe
- kinderpornografie?
Kommentar ansehen
04.08.2010 11:57 Uhr von Canay77
 
+7 | -16
 
ANZEIGEN
@huhn: Nein, damit so (ich sags lieber nicht) wie Mia und du bei solchen Themen alles auf die Religion und Herkunft relativiert.
Kommentar ansehen
04.08.2010 12:01 Uhr von Alh
 
+16 | -5
 
ANZEIGEN
Jop, irakischer Herkunft, damit ist eigentlich schon alles gesagt.
"Die Entjungferung" (eine eiskalte Vergewaltigung) wurde mit "Herzlichen Glückwunsch" kommentiert. "Als Zweitfrau genommen", nicht zu fassen und das in D im 21. Jahrhundert!
Sowas von krank! Nicht zu fassen das Ganze. Hoffentlich kann diese geistesgestörte Familie dorthin ausgewiesen werden wo sie hingehört, nämlich in ein Land ohne Menschenrechte und Ehre.
Kommentar ansehen
04.08.2010 12:06 Uhr von zimBow
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
was für spasten gibts denn auf der welt -: da fällt mir wieder nur der Stuhl/die Spritze ein....
so hart das klingt aber verdient hätten die`s allemal...
Kommentar ansehen
04.08.2010 12:08 Uhr von penetrada
 
+6 | -15
 
ANZEIGEN
@SchlaustesHuhnWoGibt: 1. Gibt es im Irak nur 97% Muslime.
2. Kommen wegen des Völkermordes sehr viele Iraker nach Deutschland, die KEINE Muslime sind.
3. Ist die Religion für die Tat IRRELEVANT.

Schweine gibts überall und auch recht gleichverteilt. In liberalen Familien wird sowas nur deutlich öfter zur Anzeige gebracht.
Kommentar ansehen
04.08.2010 12:17 Uhr von SoRgen
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
steht in der quelle nicht, dass er aus einem anderen kulturkreis stammte ? (irak) ?
Kommentar ansehen
04.08.2010 12:24 Uhr von misantroph
 
+4 | -12
 
ANZEIGEN
klar, der islam ist mal wieder schuld. wie bescheuert kann man sein und diese tat so hin zu stellen, als wäre das im islam ganz normal und als würde jeder moslem sowas machen? und dass, nachdem seit monaten immer wieder neue fälle von kindesmissbrauch in christlichen einrichtungen, in privatschulen und feriencamps auftauchen... übrigens werden im hinduismus auch zwangsheiraten durchgeführt und das vor allem mit minderjährigen mädchen.
aber hauptsache mal wieder gegen den islam gehetzt und nach abschiebung geröhrt.
schaltet sich bei euch das hirn aus, wenn ihr das wort "islam" hört oder ist gar nichts vorhanden, was sich abschalten könnte?
wenn ein muslim einen autounfall verursacht, ist dann auch der islam schuld? ist er dann für euch eine verkehrsregelnverachtende ideologie? naja, wer sonst nicht im leben hat, muss sich halt auf diese art wichtig machen.
Kommentar ansehen
04.08.2010 12:35 Uhr von penetrada
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Spam von jolian55oliver nicht anklicken! sondern besser nochmals melden
Kommentar ansehen
04.08.2010 13:09 Uhr von Krawallbruder
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Was für eine kranke pervese Sau...!
Kommentar ansehen
04.08.2010 13:25 Uhr von realsatire
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
einfach nur krank! Welcher Religion oder Kultur die Beteiligten angehören, ist aber uninteressant.
Es gibt leider zu viele Kranke auf der Welt, die Mütter dort gehören auch dazu. Warum finden solche "Machos" immer diese Opferfrauen? Ist doch wie bei vielen Beziehungen so, jahrelang lassen sich die Frauen schlagen, werden meistens nur durch Außenstehende aus der Situation gerettet.
Täter und Opfer(Mütter in dem Fall) gehören therapiert und bestraft!
Die Töchter tun mir leid, ich hoffe das diese auch unterstützt werden um zukünftig vernünftig leben zu können.
Kommentar ansehen
04.08.2010 13:41 Uhr von mcSteph
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
ist es nicht dort: wo der Kerl her kommt eher üblich, die Kinder mit 10,11,12... Jahren zwangsweise zu verheiraten und daran angeschlossen folgt doch meist die Hoczeitsnacht mit Sex.

@DerBegarath: Ich denke, wenn der und die Akten an die irakischen Behörden übergeben würden, wäre die Angelegenheit sehr schnell bereinigt. Akten weg legen - fertig.
Kommentar ansehen
04.08.2010 13:47 Uhr von misantroph
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
@aspartam_gift: vielleicht war es ja ein mormone... ihr schnallt echt nicht, dass so ein verbrechen nicht mit der religion des täters zusammenhängt, oder?
übrigens schneiden sich katholiken gerne gegenseitig im großen maßstab die köpfe ab. ich les da jede woche wieder was über einen neuen fall in mexiko. oder pauschalisiere ich da und es liegt gar nicht daran, dass die täter tiefgläubige katholiken sind?
Kommentar ansehen
04.08.2010 13:50 Uhr von penetrada
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Was mich besonders stört: Der Mann hätte die deutsche Staatsangehörigkeit annehmen können bevor er sowas tut. Dann hätte ihm nicht viel passieren können und in der Nachricht wäre auch kein Migrationshintergrund erwähnt worden. In der Statistik sieht das jetzt blöd aus.

PS
Ich meine er hätte die Freundin heiraten und Deutscher werden können. Die ist jedoch älter als er. Hätte er dann später auch noch ihre Tochter heiraten können?

[ nachträglich editiert von penetrada ]
Kommentar ansehen
04.08.2010 14:00 Uhr von penetrada
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Der Mann hatte offensichtlich einen guten Job, sonst hätte er keine 11.000 Euro zuhause gehabt. Also ein Musterbeispiel der Integration. Wenn nur diese kleine Sache mit den kleinen Mädchen nicht gewesen wäre...
Kommentar ansehen
04.08.2010 14:06 Uhr von mcSteph
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@penetrada: Die Tatsache, dass er 11.000 Euro im Hause hat, lässt eher darauf schließen, dass er keinen guten Job, sondern viel eher irgendwelche krummen Dinger am Laufen hatte. Wenn jemand solche Summen zu Hause rum liegen hat, dann ist das schon eher verdächtig als beruhigend.
Kommentar ansehen
04.08.2010 14:48 Uhr von Herbstdesaster
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Aha: Jetzt können die hier schon Zweitfrauen haben, wird ja immer besser. Und dann vergehen die sich auch noch an unschuldigen Kindern.

Ganz klar...Zwangsausweisung ohne Widerkehr. Ich hab mit solchen Subjekten kein Mitleid und in meinen Augen haben die auch den Status Mensch verloren. Im Irak mag es vielleicht erlaubt sein Kinder zu ehelichen und zu missbrauchen, aber hier ist Deutschland und der Dreck hat hier nichts zu suchen.

Wer in Deutschland leben will und als Deutscher behandelt werden will, sollte sich anpassen...

Dieser Beitrag ist keinesfalls rassistisch zu sehen...jeder der ein Kind missbraucht hat in meinen Augen keine Daseinsberechtigung auf dieser Erde oder sonst wo im Universum...egal welcher Hautfarbe oder Herkunft.

Und das mit dem..."er wurde als Kind bestimmt selber missbraucht" könnt ihr euch sparen.
Kommentar ansehen
04.08.2010 15:19 Uhr von DerMaus
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist so gottverdammt ekelerregend, dass meine Phantasie nicht ausreicht, um eine Foltermetode zu erdenken, die für diese Monster gerechtfertigt wäre!
Kommentar ansehen
04.08.2010 16:58 Uhr von cheetah181
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
penetrada: "Der Mann hätte die deutsche Staatsangehörigkeit annehmen können bevor er sowas tut. Dann hätte ihm nicht viel passieren können und in der Nachricht wäre auch kein Migrationshintergrund erwähnt worden. In der Statistik sieht das jetzt blöd aus."

Besonders Ahnung scheinst du ja nicht von dem Thema zu haben. Migrationshintergrund wird er auch haben wenn er die deutsche Staatsbürgerschaft annimmt oder schon angenommen hat. Sogar Kinder mit einem Elternteil, der nach 1949 eingewandert ist, zählen als "Menschen mit Migrationshintergrund".

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tirol: 65-Jähriger verhinderte Bus-Absturz durch Vollbremsung
Bremen: Dieb versteckte 1.600 Euro zwischen seinen Pobacken
KLM-Passagierflugzeug verliert über Japan ein Rumpfverkleidungsstück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?