04.08.10 10:18 Uhr
 666
 

Umfrage: Wirtschaftlicher Aufschwung geht an den Deutschen vorbei

Laut einer aktuelle Umfrage geben die meisten Menschen (82 Prozent) an, nichts vom Aufschwung der Wirtschaft zu spüren.

Nur 16 Prozent der Befragten meinten, sie würden was von dem Konjunkturaufschwung merken. Allerdings erklärten 24 Prozent der Besserverdienenden mit einem Einkommen von mehr 3.000 Euro, sie würden den Aufschwung spüren.

Doch hat sich für die Mehrheit der Deutschen (65 Prozent) die wirtschaftliche Lage gegenüber dem Vorjahr nicht gebessert. Für 21 Prozent hat sich die Lage sogar verschlechtert.


WebReporter: aynix1000
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, Umfrage, Konjunktur, Aufschwung, Einkommen
Quelle: www.haschcon.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Haushaltsplan 2018: EU streicht mehr als 100 Millionen Euro für Türkei
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.08.2010 11:03 Uhr von penetrada
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
3000 netto! Das muss dazu gesagt werden.

Besserverdiener ist also demnach nur, wer über 5.663,88 Euro brutto im Monat verdient. Das sind etwa 70.000 Euro im Jahr.

http://www.focus.de/...
Kommentar ansehen
04.08.2010 11:04 Uhr von tommynator2
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Naja die wirtschaftliche Lage hat sich für die Mehrheit ggü. 2009 nicht verbessert, weil sie sich durch die Krise ja auch nicht wirklich verschlechtert hatte.

Der Großteil der Bevölkerung hatte den Arbeitsplatz ja nicht verloren o.ä.. Und diejenigen, die in Kurzarbeit gingen, dürften mittlerweile ja auch wieder voll arbeiten.

Aber Gefühl und Realität liegen bei den meisten ja stark auseinander...

[ nachträglich editiert von tommynator2 ]
Kommentar ansehen
04.08.2010 11:04 Uhr von mr_shneeply
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
dafür war die "Krise" ja da Die Wirtschaft wird den Aufschwung sicher spüren.
Das Prinzip ist einfach:

1. erzeuge eine Krise. Die Presse wird dir dabei helfen.
2. senke Löhne, entlasse Mitarbeiter, erhöhe Preise, verschlechtere die Arbeitsbedingungen.
3. löse die Krise wieder auf. Die Presse hilf dir dabei.
4. profitiere von deinen Milliardengewinnen und gebe sie nicht an deine Mitarbeiter und Kunden weiter.

So war es bei der Dotcom Krise, so war es auch bei dieser Krise.
Kommentar ansehen
04.08.2010 11:41 Uhr von nightfly85
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Der wirtschaftliche Aufschwung: mag bei den Firmen angekommen sein. Aber bei den normalen Arbeitnehmern nicht :(
Kommentar ansehen
04.08.2010 11:50 Uhr von strausbertigen
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
LOL: 5.663,88 verdienen um am Ende 3000 rauszubekommen LOL :D Das muss man in Europa mal herumzeigen diese Rechnung! Die lachen sich krank oder bekommen das blanke entsetzen!
Wer so einen staatlichen Betrug bzw. Raubrittertum mitmacht, muss schon sehr schmerzfrei sein. Fast 50% wird da für den Affenstaat gearbeitet und wofür? Für nichts und wieder nichts!

Achja und danach wollen sie beim tanken nochmals 75% Steuern und beim Einkauf, von meiner Kohle, nochmal 19% MwSt. LOL Sag ich da nur noch zu!

Bin ich froh meine Kohle in Sicherheit zu haben und ich gönne es jedem anderen auch der das tut!

Am schlimmsten trifft es die kleinen Leute.....denen diese staatliche Abzocke an die Existenz geht und die sich dann noch mit Nebenjobs über Wasser halten müssen...und dann wundert sich jemand, wieso man nichts vom Aufschwung merkt? Hier ist doch echt nichts mehr zu retten bis nicht bald ein Volksaufstand losbricht.

[ nachträglich editiert von strausbertigen ]
Kommentar ansehen
04.08.2010 11:58 Uhr von wordbux
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Titel: Kann ich nur bestätigen.
Kommentar ansehen
04.08.2010 12:01 Uhr von tommynator2
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@strausbertigen: Die 47% gehen ja nicht nur für Steuern drauf. Über die Hälfte davon geht ja an die Kranken-, Renten-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung.

Soo schlimm, wie von dir dargestellt, ist es also nicht...
Kommentar ansehen
04.08.2010 12:04 Uhr von onkelmax
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
irrführende steuerberechnung: mal eine dumme frage: für wen egnau gilt den eure wunderbare steuerrechnung mit 47 Prozent? sicherlich doch für einen unverheirateten single ohne kinder...und ganz ehrlich: die 47 prozent wir in dem fall auch nicht gezahlt, weil man jeden mist absetzen kann und unzählige freieträge geltend machen darf.
Kommentar ansehen
04.08.2010 12:13 Uhr von strausbertigen
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Fakt ist: die Kohle ist weg....wenn man was zurück will muss mans ich mit Steuerbehörden rumschlagen und sorry.....wofür geht das alles drauf? Für einen Witz, damit ich noch Praxisgebühr zahlen soll und mir ein Minister sagt dass Renten nicht sicher sind und damit meine türkischen NAchbarn 4 Kinder in die Welt setzen mit denen sie den ganzen Tag hier spazieren rennen und sonst mit nicht viel anderen Dingen was am Hut haben.

Prost Mahlzeit sag ich da nur!
Kommentar ansehen
04.08.2010 12:42 Uhr von datenfehler
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ooooh Sind wir mal wieder zu langsam, dass wir nix mitkriegen? Tja naja...


VIelleicht liegts aber auch daran, dass die Meisten den ABschwung gar nicht gespürt haben? Wer nicht ins Loch fällt muss auch nicht rausklettern. Ich erinner mich noch an viele Stimmen aus dem Volk. "Die Banken sollen nicht jammern. Es gibt doch keine Krise. Ich spüre nichts von einer Krise..."
Tja... wer keine Krise hatte, der erholt sich auch nicht davon.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?