04.08.10 09:17 Uhr
 230
 

Luxemburg: Radfahrer prallte gegen eine Kinderpfadfindergruppe

Am gestrigen Dienstag um etwa 16.30 Uhr ereignete sich ein tragischer Unfall. Ein Radfahrer fuhr einen Abhang hinunter und konnte nicht mehr rechtzeitig rechts abbiegen.

Er fuhr über eine Kreuzung und landete direkt zwischen einer Kinderpfadfindergruppe, die auf dem Fußweg lief. Der Radfahrer wurde vom Rad geschleudert.

Er verletzte sich schwer und musste vom Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden. Er hatte nach eigenen Angaben starke Rückenschmerzen. Ein Kind wurde leicht verletzt, kam aber zur Beobachtung ins Krankenhaus.


WebReporter: marshaus
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Unfall, Verletzung, Radfahrer, Luxemburg, Pfadfinder
Quelle: www.wort.lu

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Zwölfjähriger als Messerstecher vom Hauptbahnhof ermittelt
Cottbus: schon wieder Messerangriff am Einkaufszentrum
"Police Academy"-Regisseur Hugh Wilson im Alter von 74 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.08.2010 10:13 Uhr von hertle
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
"...prallte gegen eine Kinderpfadfindergruppe"??

Das hört sich so an, als wäre eine Kinderpfadfindergruppe ein großes, geschlossenes, einzelnes Gebilde gegen das man einfach mal so gegen fahren kann.
Und "zwischen" einer Gruppe kann man wohl auch nicht landen.
Man kann nur in eine Gruppe hinein fahren oder mit Mitgliedern einer Gruppe zusammen prallen.
Kommentar ansehen
04.08.2010 10:28 Uhr von Atenjo
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@hertle: stapelt ihr eure Kinderpfadfindergruppen etwa nicht feinsäuberlich aufeinander ?
Kommentar ansehen
04.08.2010 23:23 Uhr von olli58
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hat der nen Führerschein? Den sollte man ihm auch gleich abnehmen.
Denn wer nicht mal sein Fahrrad in der Gewalt hat wird auch kein Kfz sicher führen können.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Zwölfjähriger als Messerstecher vom Hauptbahnhof ermittelt
Cottbus: schon wieder Messerangriff am Einkaufszentrum
Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?