03.08.10 21:09 Uhr
 625
 

14-jährige Weltumseglerin vor Start

Nachdem der Richter keine Einwände mehr hatte (ShortNews berichtete), kann es für die 14-jährige Niederländerin Laura Dekker nun endlich losgehen.

Das Boot ist startklar und Dekker kann bereits am morgigen Mittwoch das Abenteuer der Weltumseglung beginnen.

Ihr Segeltörn darf aber nicht länger als zwei Jahre dauern, ansonsten wäre der Rekord aufgrund ihres Alters hinfällig.


WebReporter: Thomas66
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Rekord, Start, 14, Boot, Segeln, Weltumsegler
Quelle: www.zeit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab
Wenn man die Handynummer von Lothar Matthäus erbt
Hamburg: Baggerfahrer stößt auf Sportplatz auf gigantisches Hakenkreuz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.08.2010 21:09 Uhr von Thomas66
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Mit so was kann ich mich beim besten Willen nicht anfreunden. Sein Leben aufs Spiel zu setzen, nur um einen Rekord aufzustellen. Falls es klappt.
Kommentar ansehen
03.08.2010 21:49 Uhr von Basteko
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ich meine.. wenn man sich sowas als Lebensziel setzt okay. Aber mit 14, und nur für einen Rekord mein Leben riskieren? Ic glaube das ist eher ein Traum der Eltern.. Ich weiß nicht was ich davon halten soll.
Kommentar ansehen
03.08.2010 23:16 Uhr von Nickdome
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Warum nicht. Wenn sie ohne diese Aktion nicht mehr ruhig schlafen kann..
Sind schon Leute wegen verrückteren Dingen drauf gegangen. Wünsch ihr viel Glück ;)
Kommentar ansehen
04.08.2010 00:20 Uhr von Floppy77
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Na wenigstens: brauchen sich die Eltern keine Gedanken machen, dass sie mit 14 schwanger wird, sei denn sie fällt z. B. den Piraten vor Somalia in die Hände. Die sind ihre Tochter fein los geworden und haben Ruhe während der Pubertät.

Ich finds unverantwortlich von den Eltern und dem Staat.

Naja, Hauptsache sie hat genug Puffin, denn Puffin schenkt ihr die Kraft und die Ausdauer.
http://m.blog.hu/...
Kommentar ansehen
04.08.2010 06:35 Uhr von DeeRow
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer kriegt die Schuld, wenn das Kind wirklich stirbt?

Dann drehen die Eltern voll am Rad und verpeilen vollends, dass es ihre eigene Dummheit und Egozentrik war, die ihr Kind getötet hat.

Knast für die Eltern, Counselling für die Tochter. Mal sehen, wie die so erzogen wurde, wie die so denkt, woher ihre Vorstellungen kommen etc.

Bin gespannt, was man finden würde. Nur ein Schelm denkt dabei an die Eltern als treibende Kraft. Da muss man brechen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Familie dank aufmerksamer Nachbarn gerettet
Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?