03.08.10 15:19 Uhr
 476
 

Fußball: Im Fall eines Angebots für Mesut Özil wäre SV Werder Bremen verhandlungsbereit

Es sieht immer mehr danach aus, als würde es zu einer Trennung zwischen dem SV Werder Bremen und dem erfolgreichen WM-Teilnehmer Mesut Özil kommen. Mehrere Clubs in Europa sind an Özil interessiert. Jedoch scheint es so, als würden die Vereine warten, bis Özil in einem Jahr ablösefrei ist.

Werder Bremen müsste dann jedoch auf eine zweistellige Millionensumme verzichten. Clubchef Klaus Allofs ist deshalb zu Verhandlungen bereit. Dies meinte Allofs im Trainingslager in Österreich.

Als Mesut Özil aus dem Urlaub nach der WM zurück kehrte, ließ er sich anmerken, dass er gern zu einem großen Club wechseln würde. Er reagierte verhalten und sagte, er wolle den Vertrag einhalten, ohne aber eine eindeutige Zusage für Werder zu geben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marshaus
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Wechsel, Angebot, SV Werder Bremen, Mesut Özil
Quelle: www.sportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Serge Gnabry verlässt SV Werder Bremen
Fußball: Louis van Gaal als neuer Trainer beim SV Werder Bremen im Gespräch
Fußball: Aus Angst vor Hooligans sagt Werder Bremen Testspiel gegen Lazio Rom ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.08.2010 15:43 Uhr von Addi83
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
tja da ist es die frage, was die grossen vereine machen... entweder sie kaufen ihn diesen sommer und zahlen ne menge transferkosten oder sie warten bis nächstes jahr und holen ihn ablösefrei, mit dickem handgeld für özil... man darf gespannt sein...
Kommentar ansehen
03.08.2010 15:50 Uhr von pippin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Geschichte wiederholt sich Auf Schalke hat Özil hoch gepokert, um einen deutlich besser bezahlten Vertrag zu erhalten. Den Preis konnte und wollte Schalke "damals" nicht zahlen. Und ohne Unterschrift unter einem neuen Vertrag war er dann halt weg vom Fenster bzw. vom Spielfeld.

Anscheinend will er seinem Spitznamen "Schnözil" gerecht werden und scheint mit Werder den gleichen Zauber abzuziehen.

http://www.fussball.de/...

Ein Klassespieler mit einem beschi... äh bescheidenen Verhalten.

[ nachträglich editiert von pippin ]
Kommentar ansehen
03.08.2010 16:51 Uhr von Chronos93
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie mich diese "Schieberei" im Fußball aufregt...
Kommentar ansehen
03.08.2010 19:41 Uhr von wombatonice
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
KA und TS sind wirklich richtig sauer!!! Ich wuerde den Mann einfach auf die Bank setzen und vom Spiel- und trainings betrieb ausschliessen damit er sich voll und ganz auf die Vertrags angebote konzentrieren kann. Wenn er unterschreibt kann er sich wieder auf das wesentliche konzentrieren. Wenn er nicht will wird er nicht mehr gebraucht und kann sich im kommenden Jahr im Staeditschen Freibad fit halten. Mal sehen was er den grossen Clubs dann noch wert ist.
Kommentar ansehen
03.08.2010 19:48 Uhr von wombatonice
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Allofs und Schaaf sind richtig sauer!!! Ich wuerde lieber einem schwierigen Ben Arfa eine Chance geben als diesen hals abschneiderb noch laenger in Bremen sehen zu muessen.

[ nachträglich editiert von wombatonice ]
Kommentar ansehen
03.08.2010 23:55 Uhr von HBeene
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Endlich die richtigen Leute! Die sehen das er ein Geldgeier ist!

Bei der Nachricht "Mesut Özil verlässt den SV Werder Bremen doch nicht" habe ich euch vermisst!

Na mal schauen was sich da in Bremen entwickelt! Aber eigentlich kann man von ausgehen, das Bremen ihn für nen hohen Betrag ziehen lässt...obwohl da noch die Champions League wäre! Da wird er sich, denke ich, richtig reinhängen!

Aber der SVW wird schon das Richtige tun!

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Serge Gnabry verlässt SV Werder Bremen
Fußball: Louis van Gaal als neuer Trainer beim SV Werder Bremen im Gespräch
Fußball: Aus Angst vor Hooligans sagt Werder Bremen Testspiel gegen Lazio Rom ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?