03.08.10 10:16 Uhr
 261
 

Spanien: Kirchenglocke stürzte beim Läuten in die Tiefe

Eine 250 Kilogramm schwere Kirchenglocke ist in Spanien während des Läutens in die Tiefe gestürzt. Ereignet hat sich dieser Vorfall am gestrigen Montag im spanischen El Burgo De Osma.

Die Glocke überstand den 50 Meter tiefen Sturz nicht. Glücklicherweise wurde bei diesem Vorfall niemand verletzt. Allerdings sollte wenige Minuten später ein Prozessionszug an dieser Stelle vorbeiziehen.

Das Läuten der Glocke erfolgte zu Ehren des Heiligen Peter von Osma. Einem Kirchenmitglied zufolge ist es durch das Eingreifen des Heiligen zu keinen Verletzten gekommen.


WebReporter: AMIO
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Spanien, Kirche, Glocke, Kirchturm, Läuten
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
50 deutsche Islamistinnen aus Syrien und dem Irak zurückgekehrt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.08.2010 12:35 Uhr von borgworld2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oder der Heilige: hat einfach ein ganz beschissenes Timing...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?