03.08.10 08:35 Uhr
 1.093
 

Konzerne sollen sich nachträglich an Abwrackprämie beteiligen

Bundestagsabgeordneter und Obmann im Finanzausschuss Daniel Volk (FDP) forderte, dass die Autoindustrie einen Teil der Kosten übernimmt, schließlich war sie der Profiteur der Prämie, die von Steuergeldern bezahlt wurde.

Aber auch andere Politiker der schwarz-gelben Regierung fordern einen Anteil zurück. Bundestagsabgeordneter und Haushaltsexperte Alexander Funk forderte per Bild-Zeitung die Regierung auf, Vorschläge zu machen, wie sich die Autoindustrie beteiligen könnte.

Für die Abwrackprämie wurden 2009 knapp fünf Milliarden Euro bereit gestellt, damals jedoch noch unter der großen Koalition.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Unrockstar
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Auto, Handel, Hersteller, Abwrackprämie, Autoindustrie
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brexit: Moody´s stuft Bonität Großbritanniens herab
Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.08.2010 08:41 Uhr von Syconus
 
+41 | -3
 
ANZEIGEN
Ich lach mich tot! Erst schmeißen sie unser Steuergeld raus, weil sie meinen sie müssen der Automobilindustrie unbedingt helfen damit es keinen Wirtschaftlichen Zusammenbruch in Deutschland gibt. Im nachhinein fällt ihnen dann auf, das es vielleicht gar nicht nötig gewesen wäre und wollen das Geld zurück?
Tja, liebe Politiker, vielleicht solltet ihr doch mal anfangen nachzudenken, ehe ihr das Geld der deutschen Bürger verschenkt! Ich spucke auf die Politiker-Säcke!
Kommentar ansehen
03.08.2010 08:56 Uhr von Götterspötter
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
Da bin ich ja mal gespannt ... :): wie dieser FDP Hannsel bei ausländischen Autofirmen Kohle eintreiben gehen will.

Die haben sich schon anfangs totgelaucht über die dämlichen Deutschen - als die Abwrackprämie auch an "nicht nationale Autokäufe" ausgezahlt wurde.

Und jetzt lachen sie nochmal über diesen Daniel Volk über seine naiv-dumme Forderung.

Ich weiss nicht ?
Deutsche sind bestimmt eines der fleissigsten Völker aber besetzten auch die erste Reihe der Lemminge dieses Planeten !
Kommentar ansehen
03.08.2010 09:09 Uhr von neWoutsider
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
geht dabei doch sowieso nur darum die aktuelle Regierung in ein besseres Licht zu rücken. Schließlich will man ja wiedergewählt werden und danach sieht es momentan wohl nicht aus.
Kommentar ansehen
03.08.2010 10:05 Uhr von Spaßbürger
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Tolle Wurst! Das ist ja wie wenn man auf eine Party eingeladen wird und 2 Wochen später kommt eine Rechnung.

Sind die eigentlich Bescheuert?

Bin gespannt ob die FDPler auch noch von den Hotels etwas zurückfordern... Aber halt stop, die haben ja schon im Voraus was "zurückbezahlt"... ;-)

Man muß sich als Deutscher dafür schämen das so viele Landsleute dumm genug waren dieser Partei Regierungsgewalt zu verschaffen.
Kommentar ansehen
03.08.2010 10:48 Uhr von PakToh
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Hat der Typ zu viele Lösemittel von Schmiergeldern abbekommen?

Solche Forderungen stellt man VORHER und nicht Nachher!
Ausserdem: Was soll ne Subvention, wenn ich sie nachher wieder haben will?
Da kann man genauso gut direkt Kredite vergeben und sich verzinsen lassen (höher als die Kredite mit denen der Staat das Geld rein holt), haben wir mehr von...
... und hätte den selben Effekt, nur dass der Steuerzahler dran verdienen würde!
Ich denke eher das ist jetzt nur eine Pro-Forma-Aktion, um die Stimmen wieder über die 2,3 % zu kriegen.

Denke mal die 5% Hürde hat bei der FDP eingien den Kopf dauerhaft benebelt...
Kommentar ansehen
03.08.2010 10:49 Uhr von tobe2006
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
LOL: wie lachhaft is das denn???

die autoindustrie war doch nicht derjenige wo es durchgesetzt hatte, oder irre ich mich etwa!?!?

die politiker wollten den kack!

und es war kack! zwar wurden damit in dieser zeit einige mehr autos verkauft allerdings siehts danach (jetzt z.b.) iemlich mau aus mit autoverkäufen!


lachhaft was die wollen!!! scheiß politiker einfach!
Kommentar ansehen
03.08.2010 11:07 Uhr von BoltThrower321
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Für Doofe Pappschilder: Ich brauche nur im Titel "FDP" lesen und weiss, es kann dabei nur Schwachsinn bei rum kommen.

P.S.: Auch hier hatte ich recht.
Kommentar ansehen
03.08.2010 11:21 Uhr von strausbertigen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
LOOOL: Volksverbrecher elende! Was anderes kann man hier nicht sagen...die gehören eingebuchtet und zwar so schnell es geht. Schrecken nichtmal davor zurück, Geld welches für einen Aufschwung nötig war, plötzlich nachträglich zum Teil zurückzufordern....Wo gibts denn sowas? Sorry das ist doch krank....das ist als ob ich ein Haus verkaufe für 300.000 Euros und 1 Jahr später vor Gericht ziehe und sage "Ich will nachträglich für Renovierungskosten nochmal 100.000". Jedes Gericht würde mich auslachen!
Kommentar ansehen
03.08.2010 12:43 Uhr von ted1405
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
*lach*: Als "Autoindustrie" würde ich anbieten, die 2.500€ je Fahrzeug zurück zu bezahlen, wenn ich im Gegenzug dafür die damals fürs jeweilige Auto entrichtete Mehrwertsteuer bekommen würde.

*grins*

Nur mal angemerkt:
Der Staat hat dabei nichts draufgelegt, sondern lediglich auf die vollen Einnahmen verzichtet. Spätestens ab einem Kaufpreis von 13160€ kamen die 2.500€ "Prämie" schon allein aus der Mehrwertsteuer vollständig zurück.

[ nachträglich editiert von ted1405 ]
Kommentar ansehen
03.08.2010 23:08 Uhr von Ottokar VI
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Intelligent: So schafft man es, seinen Stand vollends der Lächerlichkeit preiszugeben. Nicht nur, daß sich dank der Abwrackprämie Hunderttausende Menschen für ein KFZ verschuldet haben, daß sie garnicht benötigt haben. Vor dem Hintergrund, daß die Prämie hochoffiziell der Umwelt dienen sollte, finde ich den Vorschlag von Herrn Volk geradezu grotesk (oder aber hochgradig entlarvend). Wenn die Umwelt der Gewinner der Prämie sein sollte, wieso sollen jetzt die Konzerne blechen?

Leider habe ich mit meinem kleinen Kreutz alle 4 Jahre keinen Einfluß darauf, welche Knallchargen sich in ihrer Politikerkaste hoch"arbeiten" und gewichtige Posten einnehmen. Wenn ich mir so ansehe, wer sich da alles rumtreibt, man möchte sich glatt angewidert abwenden.
Kommentar ansehen
04.08.2010 19:03 Uhr von Jummi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und: wer müsste sich noch an der Abwrackprämie beteiligen, schliesslich gab es ja mehrere Gewinner im Spiel der Kapitalvernichtung?!
Die Autohändler zB, sie fuhren ne Menge Kohle ein?!
Dann die Zulieferer?!
Dann die Autokäufer selbst, die ja beim Autokauf sparten?!

Ich weiß es nicht!
Kommentar ansehen
07.08.2010 09:10 Uhr von wussie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Manchmal frage ich mich ernsthaft: ob ich in einer Kabarettvorführung sitze...

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?