02.08.10 19:17 Uhr
 14.277
 

Inder behauptet, Supraleitung bei Zimmertemperatur entdeckt zu haben

Als Supraleiter werden spezielle Materialien bezeichnet, die unterhalb einer bestimmten Sprungtemperatur ihren elektrischen Widerstand komplett verlieren. Dieser Effekt tritt bisher allerdings nur bei extrem geringen Temperaturen von unter 135 Kelvin auf, was die technische Anwendung stark erschwert.

Dhruba Dasgupta von der Universität Nord-Bengalen in Siliguri (Indien) behauptet nun, eine Lösung für das Problem gefunden zu haben. Er konnte einen sprunghaften Anstieg des elektrischen Widerstands einer aluminiumbeschichteten Probe bei 313 Kelvin nachweisen, was rund 40 Grad Celsius entspricht.

Wegen der schlechten Dokumentation seiner Experimente und der daraus gewonnenen Daten kommen aber Zweifel an seiner Arbeit auf. Bemängelt wird vor allem, dass es in seiner vorab veröffentlichten Abhandlung kaum Informationen über die Aluminiumschicht gibt, welche aber als Basis für den Effekt dienen soll.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Temperatur, Inder, Behauptung, Supraleitung
Quelle: www.wissenschaft-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.08.2010 19:17 Uhr von alphanova
 
+47 | -4
 
ANZEIGEN
Supraleitung bei Zimmertemperatur und darüber hinaus. Wenn sich dieser Effekt als wahr herausstellt und nicht das Ergebnis von schlampigen Messverfahren ist, dann wäre dem guten Mann der Physik-Nobelpreis wohl schon sicher.
Allerdings sieht es wohl nicht danach aus. Die Abhandlung und der Versuchsaufbau müssen jetzt zunächst von einer Expertenkommission überprüft werden.
Kommentar ansehen
02.08.2010 19:26 Uhr von Artanis16
 
+40 | -11
 
ANZEIGEN
un auf die arbeit kommt er mit einem perpetuum mobile :D
wers glaubt, wird seelig
Kommentar ansehen
02.08.2010 19:32 Uhr von dr.b
 
+32 | -7
 
ANZEIGEN
ja und morgen: kommen wieder 2 Russen und haben die Kalte Fusion zufällig beim Kochen entdeckt, so glaubwürdig wie dieser Inder wären sie wohl auch. Folgerichtig wurde diese Meldung schon in der Quelle unter "kursioses" abgelegt
Kommentar ansehen
02.08.2010 19:33 Uhr von Nickdome
 
+36 | -6
 
ANZEIGEN
40°C Zimmertemperatur...? In Indien vielleich^^
Kommentar ansehen
02.08.2010 19:34 Uhr von HansZ
 
+16 | -5
 
ANZEIGEN
=Zimmertemperatur?

Ich glaube die Hitze in seinem Zimmer hat ihn ein bisschen verwirrt.
Kommentar ansehen
02.08.2010 19:37 Uhr von FirstBorg
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
sowas passiert halt Man erinnere sich nur mal an den Russen der vor vielen Jahren der Antigravitation entdeckt haben will. Sein Experiment konnte aber auch nie reproduziert werden und von ihm hat man auch schon nichts mehr gehört.

Aber ich versteh die News grad nicht (und ich gebe zu, Festkörperphysik war schon immer meine Schwachstelle). Bei der Supraleitung gehts ja darum das ein Material den elektrischen Widestand verliert. In der News steht aber das der bei 40°C einen sprunghaften ANSTIEG des Widerstandes gefunden haben will. Ich meine, so what? Dann hat das Material ab 40°C einen höheren Widerstand. Vorher hatte es aber offensichtlich auch schon einen Widerstand, sonst wär es ja schon ein Supraleiter gewesen.

[ nachträglich editiert von FirstBorg ]
Kommentar ansehen
02.08.2010 19:46 Uhr von SEELENTROST
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Oder auch... (adaptiv): (ironisch) Chinese behauptet:
"Umgefallener Sack Reis hat sich von allein wieder aufgerichtet!"

/Ironie off

Aber schön wäre es ja... und zwar ser Supraleiter,
als auch die Antigravitation...^^

[ nachträglich editiert von SEELENTROST ]
Kommentar ansehen
02.08.2010 19:47 Uhr von MamboKurt
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
zimmertemp...40°C?...ja! das material verliert seine supraleitfaehigkeit erst ab +40°C !
bei darunter liegenden temperaturen ist es angeblich supraleitfaehig.
das schliesst auch den bereich von mitteleuropaeischen zimmertemperaruren mit ein ^^

waer sicher der knaller, allein der glaube fehlt :/

[ nachträglich editiert von MamboKurt ]
Kommentar ansehen
02.08.2010 19:52 Uhr von artefaktum
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Ist das nicht schon ein Ritual, dass alle paar Jahre jemand um die Ecke kommt der behauptet, den Supraleiter bei Zimmertemperatur entdeckt zu haben?
Kommentar ansehen
02.08.2010 20:11 Uhr von dr.b
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
Ich vermute ein Missverständnis: Der hat eine Supra-Leiter entdeckt, also quasi eine Toyotaeinstiegshilfe.
Kommentar ansehen
02.08.2010 20:23 Uhr von maretz
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
also: wenn ich das entdeckt hätte würde ich auch nix rausgeben bevor ich beim Patentamt war... denn danach könnte ich zu Billy Gates "armer Mann" sagen!

allerdings gehe ich mal davon aus das es auch hier wieder um irgendwelchen kram geht der dann doch nich funktioniert weil irgendwo nen fehler drin is...
Kommentar ansehen
02.08.2010 21:02 Uhr von ThomasHambrecht
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Welcher seiner Kollegen hat noch gleich die Kernfusion im Wasserglas entdeckt?
Kommentar ansehen
02.08.2010 22:17 Uhr von Alice_undergrounD
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
"sprunghaften Anstieg des elektrischen Widerstands"

na das is doch ganz genau DAS, was man NICHT braucht :-$
Kommentar ansehen
02.08.2010 22:40 Uhr von datenfehler
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
an die ganzen Ignoranten, die gleich skeptisch rummeckern:
Versuchsaufbau prüfen und feststellen, obs geht oder nichts.
Aber ihr Superspezialisten seid ja derart versiert, dass man das gleich von vorneherein als Humbug abstempeln kann. *g* By the way... wo ist EUER Dr. der Physik?
Achso... Dann sollte man besser... na? Kommt ihr drauf, was ihr solltet? Na? Wenn man KEINE AHNUNG HAT... *g* Beherzigt es das nächste mal, auch wenn ihr dann viel schweigsamer werdet. hihihi
Kommentar ansehen
02.08.2010 23:00 Uhr von jpanse
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ Thomas Hambrecht: das waren die Kollegen Freeman und Reeves. Habe die Videoabhandlung darüber gesehen :D *muhahahhahhahha*
Kommentar ansehen
02.08.2010 23:11 Uhr von HorstVogel
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Solche News kommen entweder aus: Russland oder Italien
Kommentar ansehen
03.08.2010 00:20 Uhr von DirtySanchez
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Alice_undergrounD: Das mit dem sprunghaften Anstieg des Widerstandes ist etwas verwirrend geschrieben. Gemeint ist der Übergang von supraleitend zu normalleitend.
Im übrigen halte ich diese wissenschafltiche Arbeit für Humbug, da sie so schlecht dokumentiert ist.

@Datenfehler:
Ist es nicht sogar eine gute Eigenschaft für Wissenschaftler, wenn sie alles erstmal skeptisch beurteilen?
Kommentar ansehen
03.08.2010 00:48 Uhr von sauron2k
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ tony blender: also wenn ich mir die inder anschauen die hier bei mir an der uni rumlaufen kann ich deine geschichte nicht unbedingt glaube

da ist einer unfähiger als der andere. den müsste teilweise dinge zeigen und erklären die bei uns im ersten semester bachelor abgehandelt werden und das sind alles master oder doktoranten...

@ news
wenn ich schon lese. schlampige aufzeichnungen und keine infos. das wird wohl nix sein :(
Kommentar ansehen
03.08.2010 00:54 Uhr von Kackenudel
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ich hab: auch ne Super Leiter entdeckt. Die stand bei mir im Flur. Hihi
Kommentar ansehen
03.08.2010 04:51 Uhr von hackepeter
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
das Problem ist nur: dass der in Indien nicht sagen kann, aus welchem Material sein Aluminiumgemisch wirklich besteht, weil er einfach nicht weis, was er da aufm Bazaar erworben hat. Leider ist das auch durch eine Analyse seines Materials erforderlich, weil er das nach den Experimenten zu staub zermalen hat und eine Pulverexplosion herbeiführte um seine Zimmertemperatur weiter zu erhöhen und weils spass macht.
Wer dem Nichtwissen-gschaftler nicht traut, dem empfehle ich, auf die Entwicklung grandioser Ideen wie so eine zu warten:
http://img709.imageshack.us/...
dann ists auch egal, ob energie verloren geht. Benötigt man den Leiter noch für weitere Zwecke empfehle ich eine eingebaute Kühlung die dank endlosstrom ja kein Problem sein sollte. So kann man z.B. seinen Homepc in zukunft gemütlich auf -200° runterkühlen um genug Rechenleistung zu haben um den nächsten Weltkrieg zu führen ;)
Kommentar ansehen
03.08.2010 07:40 Uhr von BessaWissa
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
*dumm* ? Er konnte einen sprunghaften Anstieg des elektrischen Widerstands einer aluminiumbeschichteten Probe bei 313 Kelvin nachweisen, was rund 40 Grad Celsius entspricht.


Wahnsinn :)
Kommentar ansehen
03.08.2010 08:34 Uhr von DJCray
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab mir mal den wissenschaftlichen Artikel angeschaut.

http://arxiv.org/...

Also was der gute Mann da gesehen hat ist faszinierend.

Die Qualtität ist furchtbar.

Auch der Quelle darf ich ein "Schlecht" einräumen.

Der Originalartikel erwähnt, dass die aktive Schicht aus 4000 Angström (400 nm) Aluminium besteht. Jedoch wurde zuvor die "Silberschicht" entfernt.

400 nm sind keine "wenige" Lagen wie die Quelle erwähnt. Das sind ca. 1600-2000 Lagen Aluminium.

Gleichzeitig wird beim Diagramm 2 die Änderung der Resonanzfrequenz über der Temperatur von der besagten Silberschicht gemessen.

Was ist nun die "wichtige" Schicht, die die Supraleitung erzeugt?

Fragen über Fragen.

Gruß
DJ
Kommentar ansehen
03.08.2010 08:34 Uhr von bigpapa
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Wie immer: Sobald einer was entdeckt hat, dauert es die üblichen 50 Jahre bis es von der Wissenschaft anerkannt wird.

Wie lange hat man gebraucht bis man Bakterien GEGLAUBT hat. Ich glaube einige glauben bis heute nicht daran :)

Jetzt stellen wir uns mal folgendes für eine Sekunde vor.

Der Typ ist einfach genial, hasst aber Papierkram ohne Ende. Also wusselt er lieber an seiner Erfindung. Hat fast alles im Kopf. Was den Nebeneffekt hat, das man die Erfindung nicht so schnell klauen kann, was auch in der Wissenschaft sehr beliebt ist :)

Also logische Schlussfolgerung meinerseits. Er sucht sich ein guten Patentanwalt. Patentiert das ganze, und versucht es zu vermarkten. Und mit ein bisschen Glück wird er dabei nicht übers Ohr gehauen.

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
03.08.2010 08:58 Uhr von U.R.Wankers
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ähnlich wie bei der kalten Fusion: die angeblich so gut funktioniert hatte.
Leider liess sich das Experiment nie erfolgreich wiederholen, obwohl alles so einfach schien.....
Kommentar ansehen
03.08.2010 10:46 Uhr von FirstBorg
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@bigpapa: Möglich, aber unwahrscheinlich. Ein "guter" Wissenschaftler dokumentiert alles aus mehreren Gründen. Einerseits um natürlich etwas prüfbares zu haben, andererseits für den Fall das etwas passiert. Außerdem kann sich kein Mensch bei einem komplexem Experiment jede kleinigkeit, jede Einstellung merken.

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg, Bramfelder See: 23-Jährige von 5 Männern vergewaltigt
Berlin: Fast jeder zweite Kriminelle ist ein Ausländer
Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?