02.08.10 17:10 Uhr
 2.073
 

CIA und Google investieren in Web-Überwachungsfirma, um Zukunft vorherzusagen

Der US-Geheimdienst CIA und Google investieren in ein Unternehmen, was sich auf die Überwachung von Internetusern spezialisiert hat. Die Firma "Recorded Future" verknüpft Zusammenhänge und Personen und behauptet so in der zu Lage zu sein, Ereignisse in der Zukunft prognostizieren zu können.

Die Software von "Recorded Future" analysiert neben Einträgen auf Weblogs, Twitter und YouTube unter anderem auch Amazon-Rezensionen.

Die CIA will die Software wohl zur Terrorismusanalyse nutzen. In einem Demo-Video zeigt "Recorded Future", dass die Anschuldigung des Präsidenten Israels, dass die Hisbollah Langstreckenraketen besitzt, angeblich der Wahrheit entspricht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DIEACHSEDESBOESEN
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Google, Zukunft, Web, Geheimdienst, CIA
Quelle: www.tagesspiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.08.2010 17:20 Uhr von think_twice
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
ups, am Ende ist Google garkein selbständig agierendes Unternehmen.
Und den Millionen Deal als fast einzig überlebendes Unternehmen aus der Dot com Blase war von den amerikanischen Geheimdiensten finanziert worden.

ein Schelm wer böses denkt. ;-)
Kommentar ansehen
02.08.2010 17:21 Uhr von Animus2012
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
vorallem: wirds die breite masse schlucken wie abnehm pillen was die cia da labert! was es nich alles fürn schiet gegen den "terror" geben soll *kopf schüttel*

[ nachträglich editiert von Animus2012 ]
Kommentar ansehen
02.08.2010 17:24 Uhr von ZzaiH
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
ja klar: "die Anschuldigung des Präsidenten Israels, dass die Hisbollah Langstreckenraketen besitzt, angeblich der Wahrheit entspricht."

ja die haben sogar atomare langstreckenraketen mit denen sie von NY bis LA alles beschießen können, was sie wollen...
deshalb wollen die amis ja auch den iran angreifen...da die auch... usw. usw. blablabla

die legen sich offenbar schon die gründe für einen krieg zurecht, zum kotzen dieser größenwahn...
Kommentar ansehen
02.08.2010 17:29 Uhr von cheetah181
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
hmm: Genialer Name, gute News, bekloppter Kommentar.

PS: Präsident, Bombe, Anthrax. Bekomm ich jetzt auch meinen Chip?
Kommentar ansehen
02.08.2010 18:34 Uhr von -canibal-
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@think_twice: [...]am Ende ist Google garkein selbständig agierendes Unternehmen[...]

...na du kommst ja vielleicht auf Sachen...!! das ist ja genau so absurd zu behaupten, der Apfel, der am Boden liegt hat was mit dem Baum über ihm zu tun... ;-)

//IrOff//

logisch werden Google, Yahoo, und die ganzen Sozialen Netzwerke von den Geheimdiensten übberwacht...nirgendwoanders kommt dieses Gesindel an einen gigantische Menge an privater Informationen über Mensch-Normalverbraucher heran als da...eigentlich so gut wie logsich, dass sich da dieses Pack dazwischenschaltet und hie und da auch unterstützend und mit guten Tipps zur Seite steht...

da gibts eigentlich nur eine Devise...
- Google vergessen und Alternativen benutzen
- Social-Networks wie Facebook, Twitter und waa es sonst noch alles gibt im Web - komplett meiden...das Leben funktioniert auch ohne diese Saugnäpfe bestens....

[ nachträglich editiert von -canibal- ]
Kommentar ansehen
02.08.2010 18:34 Uhr von meinemeinungdazu
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
also doch...! Wer verdient sich wohl dumm und dämlich an Internet-Infos?
Wer will alles über andere wissen?
Ja natürlich - alles wegen dem Terrorismus...
Wer will Bilder meines Hauses im Internet jedem zugänglich machen?
Ja natürlich - alles wegen dem Tourismus...

Mögt ihr doch an euren Daten ersticken und den Info-Tod sterben!!!
Kommentar ansehen
02.08.2010 19:04 Uhr von RickJames
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
lol: Die Ironie an der ganzen Geschichte ist das die Leute die man damit angeblich überwachen will meist kein Internet haben. Früher saßen Leute wie "Recorded Future" mit einer Glaskugel auf dem Jahrmarkt, jetzt sind sie halt im Internet unterwegs.
Aber naja, wann man nach dem Irankrieg doch keine Atomwaffen findet hat man dann wenigstens einen Schuldigen.

[ nachträglich editiert von RickJames ]
Kommentar ansehen
02.08.2010 19:54 Uhr von strausbertigen
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
LOL: es ist wohl mehr als klar dass Google so oder so mit dem CIA und den ganzen US Terrors zusammenarbeitet. Ich hab nichts allgemein gegen die USA aber so langsam reichts auch mal. Desweiteren muss man dazu noch sagen dass der CIA doch eine Vereinigung von Leuten ist wo keiner so richtig weiss was der andere treibt....die einen infiltrieren Terrorzellen, die anderen gehen dadrinnen voll auf und wechseln die Seite, andere finanzieren irgendwas und am Ende blickt da keiner mehr durch wer wohin gehört.....das sind fast schlimmere Strukturen wie die Mafia auf Koks.

Und zum Thema voraussagen der Zukunft....Der 11. September und der Angriff aufs Pentagon haben dazu alles gezeigt zum Thema Zukunft voraussagen. Die können doch nichtmal illegale Einwanderung richtig kontrollieren die Spinner. Ach ja und nochwas...wenn man über Google, Twitter und Facebook die Zukunft erahnen will sag ich nur LOOOOL...drum nicht wundern wenn Obama bald folgendes sagt: "Russland will uns mit nackten Titten bombardieren um dann Steve Jobs bei uns zu installieren um somit die totale iPhone diktatur aufzubauen!"
Kommentar ansehen
02.08.2010 20:56 Uhr von Mittelextremist
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
diese news hatte ich schon versucht einzuliefern: Meine Quelle basagte aber, dass es im Deckmantel des Antiterrors jeder Mensch, der sich kritisch über die Regierung in den Social Networks äussert, verhaftet oder zumindest observiert wird. Wer darüber recherchiert, findet auch Fälle wo vor allem Friedensaktivisten verhaftet werden.

@TonyBender: Recht hast du, es ist besser sich nicht registrieren zu lassen.
Kommentar ansehen
02.08.2010 23:40 Uhr von snowdust
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Panische Angst vor dem charismatischen Unbekannten: Terrorbekämpfung ist nur der Vorwand. Zum Thema. Es scheint, als ob der eingeschlagene Weg einer allgemeinen, globalen Uniformität ein recht wackeliges Fundament hätte, an dessen Stabilität weder eine charismatische Persönlichkeit, noch ein anders geartetes, jedoch um Längen mitmenschlicher geführtes Gesellschaftssystem, rütteln darf. Drum könnte bereits präventiv nach dem oder das gesucht werden, was dereinst dem neuen "Goldenen Kalb" gefährlich werden kann.
Kommentar ansehen
03.08.2010 02:42 Uhr von jackblackstone
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
google is watching you! wäre wirklich nichts neues, dass solche riesen firmen von cia und co kontrolliert, finanziert oder zu mitarbeit eingesetzt werden.
bestes beispiel damals air america.

auszug aus wiki:
Air America war in großem Stil als Transporteur in den Drogenhandel verwickelt. Verbündete (meist informelle) Armeen wurden von amerikanischen Geheimdiensten, wie früher schon von den Franzosen (durch die GCMA), finanziert, indem von diesen in ihrem Auftrag von Bergvölkern angebautes Opium und daraus raffiniertes Heroin mit Hilfe der CIA auf den Markt gebracht wurde.
Kommentar ansehen
08.08.2010 18:41 Uhr von FirstBorg
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Demo Video: Hat das Demo-Video also nach Amazon Bewertungen von Langstreckenraketen gesucht und daraus ermittelt das die Hisbollah sowas hat? :D
Kommentar ansehen
16.08.2010 05:16 Uhr von sodaspace
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
klar ist die cia bei facebook: die kommen automatisch an alle user daten,und bei allen suchmaschinen werden logischerweise bestimmte wörter rausgefiltert,das ist von anfang an so!
fakt

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?