02.08.10 11:38 Uhr
 8.351
 

Erster Verbrecher, der per Funk gejagt wurde, wurde für falschen Mord gehängt

Vor 100 Jahren wurde nach einer dramatischen Verfolgungsjagd über den Atlantik Dr. Crippen wegen Mordes an seiner Ehefrau verhaftet. Die Umstände machten das Verfahren zu einer Sensation. Heute gibt es neue Fragen.

Dr. Crippen ging in die Geschichte ein, weil er der erste Kriminelle war, der mit der Telegrafie gejagt und schließlich auf hoher See geschnappt wurde. Rund 100 Jahre nach der Tat gibt es berechtigte Zweifel daran, dass Dr. Crippen für den richtigen Mord gehängt wurde.

Wie Wissenschaftler herausfanden, handelte es sich bei dem gefundenen Leichnam keineswegs um die Ehefrau. Es bleibt jedoch ein Rätsel, wohin die Frau des Doktors verschwunden ist.


WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mord, Jagd, Verbrecher, Funk, Erhängen
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.08.2010 12:45 Uhr von hboeger
 
+4 | -49
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.08.2010 12:52 Uhr von kingmax
 
+8 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.08.2010 13:10 Uhr von littlemouse
 
+22 | -4
 
ANZEIGEN
wenn ihr alles immer als sack reis bewertet, was sind dann noch interssante news für euch ?
Kommentar ansehen
02.08.2010 13:21 Uhr von jpanse
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Unnützes Wissen: Das schafft es nichtmal in diese Rubrik.

Die Tatsache warum Mövenpick Mövenpick heisst ist interessanter....
Kommentar ansehen
02.08.2010 13:43 Uhr von Paul_Sc
 
+5 | -13
 
ANZEIGEN
Das heißt: "gehenkt" und nicht "gehängt"
Kommentar ansehen
02.08.2010 13:56 Uhr von werhamster40kilo
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
"gehenkt" ist veraltet.

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
02.08.2010 14:04 Uhr von Floppy77
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Ich: wünschte ich würde für jeden Reissackkommentar 1 Euro bekommen.

@hboeger
Dann geh zu den dnews, da bist Du besser aufgehoben. Wenn Dich sowas nicht interessiert, es zwingt Dich niemand das zu lesen.
Kommentar ansehen
02.08.2010 14:58 Uhr von gruenesQuadrat
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Nunja: aber mal ehrlich, wieso gibt es Leute, die diesen Fall nun untersuchen? gibt es keine zeitnahen Verbrechen aufzuklären, die mit heutigen Methoden auch aufzuklären sind und wo die Verbrecher noch leben?
Kommentar ansehen
02.08.2010 19:01 Uhr von Nowis411
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Zwei Dinge lassen mich an eine Relevanz dieser News glauben:
1. Der Fall Crippen ist ein recht bekannter Fall der Kriminalgeschichte und wurde auch mehrfach in der Literatur verarbeitet
2. Die News wurde häufig genug gelesen um zehn (jetzt elf) Kommentare zu erhalten
Kommentar ansehen
02.08.2010 19:14 Uhr von darkdaddy09
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Einzelfall: In den USA sitzen viele unschuldig im Knast.
Kommentar ansehen
03.08.2010 02:42 Uhr von Nordwin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gruenesQuadrat: ich glaube dass dieser Fall von vollkommen anderen (Kriminal)technikern untersucht wird als die welche an der Aufklärung aktueller Verbrechen arbeiten.

Diejenigen die an diesem "Fall" arbeiten haben wahrscheinlich n höheres Interesse an den historischen Fakten und dürfen vlt. nichtmal in der Kriminalistik arbeiten also...

achja für die Sack Reis schreier: Wenn euch so etwas nicht interessiert dann klickt nicht auf die Beiträge in der Rubrik Wissenschaft denn da kommt oft geschichtliches was nicht ganz so aktuell ist...
Kommentar ansehen
03.08.2010 06:19 Uhr von Doktor_Frankistone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jpanse: Entwickelt für Menschen mit wenig Zeit, zeigte das damalige Logo von Mövenpick eine Möwe, die schnell «wie im Flug zum Aufpicken» versorgt wird.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?