01.08.10 20:07 Uhr
 6.076
 

Virale Gensequenzen im Erbgut des Menschen entdeckt

Retroviren, wie der HI-Virus, pflanzen sich fort, indem sie ihr Erbgut in das der Wirtszelle einschreiben. Nun haben Forscher in Princeton zu ihrer Überraschung entdeckt, dass das menschliche Genom auch Sequenzen anderer Viren enthält. Diese Entdeckung wurde auch bei anderen Wirbeltieren gemacht.

In der Studie wurden 5.666 Gene aller bekannten Viren, die aus nicht-retro Familien stammen, mit den Genen von 48 Wirbeltieren verglichen. Dabei konnten die Forscher 80 virale Sequenzen auch bei 19 Wirbeltierarten finden. Fast alle DNA-Stücke lassen sich auf Ebola- und Bornaviren zurückführen.

Verblüffend ist, dass diese Viren nach bisherigem Forschungsstand über keinen Mechanismus verfügen, um ihre DNA in das Erbgut der Wirtszelle einzuschleusen. Die Forscher vermuten, dass die DNA-Sequenzen möglicherweise wie eine natürliche Impfung vor diesen Viren wirken.


WebReporter: Getschi
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Forscher, Virus, Gen, Erbgut
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neues Patent für Weltraumanzüge: "Bring mich nach Hause"- Funktion
Studie: Sich als Batman verkleiden steigert die Produktivität
Forscher: Rothaarige Menschen haben genetische Superkräfte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.08.2010 20:40 Uhr von dr.b
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
Bibelcode manchmal findet man nur etwas weil man danach sucht ;-)
Kommentar ansehen
01.08.2010 21:09 Uhr von wupfi
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Ist das neu? Genau diese Tatsachen, dass sich Viren in unserem Erbgut verewigt haben, ist doch bereits seit Jahren bekannt.
Meine güte das steht sogar im Wikipedia Artikel zum Thema Retro Viren...
Kommentar ansehen
01.08.2010 21:27 Uhr von retiari
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@wupfi: Du meinst wohl die Wirtszelle,wie beschrieben!
Aber das es nun einen direkten Beweis gibt,das sich der Körper auch evolutionär Viren Codes merkt und ihn in der DNA verewigt ist neu,man hat es zwar vermutet aber bewiesen war es nicht.
Das erinnert mich immer an Krieg der Welten "Die Menschheit hat sich das Recht auf diesem Planeten zu überleben schwer erkämpft"
Kommentar ansehen
01.08.2010 22:16 Uhr von muhschie
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Der Anfang: der Erklärung unseres "Immunsystems"
Kommentar ansehen
01.08.2010 22:44 Uhr von cheetah181
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
wupfi: Wollte mich auch schon beschweren, aber hier geht es um solche Virenarten von denen das 1. nicht bekannt war und 2. weiß man anders als bei Retroviren nicht, wie das Erbgut da hinkommen könnte.


Die Immunsystem-Erklärung finde ich allerdings auch etwas weit hergeholt. Würde einerseits allem widersprechen was man bisher über das Immunsystem weiß und zweitens müsste der Körper dann zwischen diesen Sequenzen und den anderen Genen unterscheiden können.

[ nachträglich editiert von cheetah181 ]
Kommentar ansehen
02.08.2010 01:04 Uhr von 23Risiko
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@retiari: aber die außerirdischen auch. das war so einfallslos im film, man war ich enttäuscht. als ob außerirdische keine evolutionsgeschichte hätten und auch nichts über den mikrokosmos wissen und welche gefahren sich da verbergen können. nein, gleich raus, ohne maske durchatmen und in irgentwelchen höhlen wasser schlürfen gehen, krank werden und sterben haha. hollywood.
Kommentar ansehen
03.08.2010 13:23 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@23Risiko: Ja, das war wirklich undurchdacht, das gleiche bei "Signs", war auch so ein Schrottfilm...
Kommentar ansehen
04.08.2010 22:57 Uhr von zeroFX
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn man berücksichtig, wie lange solche Viren bereits auf einige Arten einwirken, ist es nicht verwunderlich, dass sie sich anpassen. Ist soziologisch ja auch nicht anders, im Endeffekt sind auch das "nur" Informationen. Das muss ja nichtmal intentionell passiert sein, wahrscheinlicher ist das genaue Gegenteil: jmd., der in einem gewalttätigen Umfeld aufgewachsen ist, entscheidet sich ja auch nicht mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit dafür (oder dagegen) ähnlich gewalttätig zu werden.

-> Interessant, aber nicht unbedingt überraschend. Einfach mal etwa außerhalb des eigenen "Wissenschaftsreviers" umschauen hilft. Ohne Generalisten sind Spezialisten wie Inseln im Ozean: reich an Arten, aber abgeschnitten ...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?