01.08.10 12:07 Uhr
 550
 

Österreich: 15-Jähriger stürzt bis zu 300 Meter in die Tiefe

Ein aus Deutschland stammender 15 Jahre alter Junge ist in den Stubaier Alpen in Österreich bei einer Bergtour 200 bis 300 Meter in die Tiefe gestürzt.

Der Junge war mit seinem Patenonkel und weiteren zwei Patenkindern im Alter von 14 bis 17 Jahren auf dem Abstieg vom Großen Trögler, als er auf dem markiertem Weg, bei der Überwindung eines bis zu zwei Meter hohen Absatzes, abrutschte und in die Tiefe stürzte.

Der aus Sachsen stammende Patenonkel stieg dem Jungen hinterher, konnte ihm aber nicht mehr helfen. Die Leiche wurde am Samstagvormittag von der Bergwacht geborgen.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Absturz, Unfalltod, Bergtour, Stubaier Alpen
Quelle: www.open-report.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?