31.07.10 20:17 Uhr
 1.394
 

Forchheim: 24-Jähriger von durchfahrendem ICE mitgerissen

Ein 24-Jähriger hatte am Bahnsteig des Forchheimer Bahnhofs offenbar auf einen Zug gewartet. Plötzlich raste ein ICE an dieser Stelle vorbei und riss den zu nahe stehenden jungen Mann mit.

Wie es später hieß, sei der dabei tödlich verletzte Mann nicht aus Selbstmordabsicht zu Tode gekommen.

Der Bahnverkehr von Bayreuth nach Nürnberg musste beinahe zwei Stunden lang ausgesetzt werden.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, ICE, Forchheim
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen
Goslar: Vergewaltigung wurde angeblich von Behörden verheimlicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.07.2010 20:34 Uhr von ZzaiH
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
auf: den bahnhöfen wird doch aller scheiß durchgesagt...und dann fährt da ein ICE (offensichtlich mit hohem tempo) einfach so durch und überrascht den...
also entweder stand der kerl zu nah am gleis (sogwirkung), er hat die durchsage durch kopfhörer nicht mitbekommen oder die bahn hat nix durchgesagt...
Kommentar ansehen
31.07.2010 21:00 Uhr von PuerNoctis
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
@Vorredner: In Forchheim leider nicht.... dort werden kaum Durchsagen bzgl. solcher Durchfahrtsszügen gemacht :(

Ich wohne keine 5 Minuten vom Bahnhof entfernt und fahre täglich mit der Bahn zur Arbeit, daher kann ich das so sagen...

Was aber auch ein Knackpunkt momentan ist: Momentan findet das "Annafest" in Forchheim statt, ein großes jährliches Volksfest. Kann gut sein, dass der arme Kerl auch einfach zu dicht gewesen ist, hier dackeln ständig Betrunkene rum...

Aber dennoch, kein schönes Ereignis :/
Kommentar ansehen
01.08.2010 02:18 Uhr von Noseman
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
BastB hat recht: Mit Erschrecken sehe ich immer wieder, dass Leute diese Linie ignorieren. Auch Leute mit kleinern Kindern. Das kann man denen auch öfters sagen.

Tja, manche Leute sind halt lernresistent und müssen das teuer bezahlen.
Kommentar ansehen
01.08.2010 03:37 Uhr von dgtell
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
es gibt auch: Bahnhöfe an denen man über die Gleise laufen und in der Mitte zwischen den Gleisen warten muss. Nur als Denkanstoß...
Nichtsdestotrotz hab ich da immer erst sehr genau hingesehen ob auch nix kommt.
Kommentar ansehen
01.08.2010 08:26 Uhr von AnitaF
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Laut genug: Einen heranfahrenden Zug, gerade dann, wenn er schnell ist, kann man schon lange bevor man ihn überhaupt sieht, schon hören. Dann "Pfeifen" die Gleise.
Kommentar ansehen
01.08.2010 10:02 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@dgtell das kann ich nicht glauben, dass man Gleise überqueren darf und zwischen 2 Gleien warten muss. Wenn man in der Tat werder Unter- noch Überführung hat, dann darf man die Gleise nur dann wechseln, wenn aus keiner Richtung ein Zug einfährt.

@anitaF...wer dir ein Minus gegeben hat lebt im Untergrund, auf dem Mond oder ist ein ganzes Leben lang eingesperrt. Natürlich hört man einen Zug wenn er sich nähert. Es ist ja nicht aus Jux und Tollerei früher so gemacht worden um festzustellen, ob ein Zug kommt oder nicht, dass man das Ohr auf die Schiene gelegt hat. Man sieht den Zug noch lange nicht, aber hören tut man´s

Als 24 jähriger, sollte man doch so viel Ahnung haben, dass Fahrzeuge, die mit hoher Geschwindigkeit, an einem vorbeifahren zu erst einen Druck ausüben, da sie ein kompromiertes Luftpaket vor sich herschieben, gefolgt durch einen Sog, da im weiteren Verlauf des Fahrzeuges ein Unterdruck entsteht und dieser ausgeglichen wird. Dieser Sog ist so stark, dass man unweigerlich mitgerissen wird, steht man zu nahe So funktioniert es auch an der Tragfläche eines Flugzeuges und da sieht man wieviel Tonnen ein Sog heben, oder bewegen kann.
Kommentar ansehen
01.08.2010 16:56 Uhr von schnellviss
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Liebe Bahn: Wieviel kostet ein Menschenleben und wieviel kostet es, die Züge an solchen Stellen einfach mal mit angepasster Geschwindigkeit durchfahren zu lassen.
Kommentar ansehen
01.08.2010 17:20 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@schnellviss schnelle Verkehrsmittel, baut dass man sie dann langsam fahren lässt. Toll! Kann man denn Menschen nicht zumuten, dass sie sich der Entwicklung anpassen können.

Ich schlage dir vor nehme deinen 64kb PC wieder aus der Ecke und arbeite mit diesem.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?