31.07.10 11:50 Uhr
 3.690
 

Ursula von der Leyen plant Hartz-IV-Reform

Wegen dem Urteil des Bundesverfassungsgerichtes, bei dem die Hartz-VI-Sätze neu bestimmt werden müssen, plant Bundessozialministerin Ursula von der Leyen (CDU) jetzt eine Reform bei Hartz IV.

Demnach sollen die Sätze für Hartz-IV-Empfänger steigen. Für Kinder soll es aber nicht mehr Geld, sondern Gutscheine geben, mit denen sie an Freizeitaktivitäten und Bildungsmaßnahmen teilnehmen können. Kosten für Mittagessen sollen zukünftig von den Behörden übernommen werden.

Die Bezüge sollen von der Entwicklung bei der Rente abgekoppelt und sich an der Entwicklung der Nettolöhne orientieren. Dadurch verspricht man sich, dass die Hartz-IV-Bezüge stärker steigen können. Die Bezüge, zum Beispiel für Alleinstehende, könnten laut den Berechnungen von 359 auf 400 Euro steigen.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Hartz IV, Reform, Ursula von der Leyen, Sozialminister
Quelle: www.open-report.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ursula von der Leyen sagt Talkshow wegen "heftigem Fieberschub" kurzfristig ab
Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen von Bundeswehroffizier angezeigt
Ursula von der Leyen über Bundeswehr-Skandal: "Trage Verantwortung für alles"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

44 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.07.2010 12:06 Uhr von Krawallbruder
 
+57 | -2
 
ANZEIGEN
So was glaube ich erst wenn ich es sehe!

Ich sag mal das ist nichts weiter als populistisches Gelaber in Zeiten schlechter Wählergunst.

Mal abgesehen davon das das Vorhaben finanziell gar nicht tragbar wäre und das Geld an anderer Stelle wieder reingeholt würde!

Die schenken uns NICHTS. Geschenke machen die da Oben nur sich selbst in Form von Diätenerhöhung, Reisen auf Steuerzahlerkosten und den 1000 anderen Vergünstigungen von denen wir Normalsterbliche nichts mitbekommen respektive Wissen!


[ nachträglich editiert von Krawallbruder ]
Kommentar ansehen
31.07.2010 12:10 Uhr von penetrada
 
+11 | -46
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
31.07.2010 12:17 Uhr von Crushial
 
+11 | -49
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
31.07.2010 12:31 Uhr von weg_isser
 
+23 | -5
 
ANZEIGEN
@ penetrada: Studenten haben aber eine Perspektive und ein Ziel vor Augen, für das sie die Unannehmlichkeiten in Kauf nehmen!
Kommentar ansehen
31.07.2010 12:35 Uhr von Near
 
+27 | -0
 
ANZEIGEN
Hatte ich nicht erwartet Ich dachte schon man bekommt statt der Miete jetzt nen schön großen Pappkarton auf Staatskosten.
Kommentar ansehen
31.07.2010 12:37 Uhr von penetrada
 
+2 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
31.07.2010 12:49 Uhr von tenge
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
woooot? cdu für die erhöhung von hartz IV?
ist heute gegenteiltag??
Kommentar ansehen
31.07.2010 12:53 Uhr von Sonnflora
 
+33 | -1
 
ANZEIGEN
@penetrada: Arbeitslose können aber nichts dafür, daß Bildung nur für Reiche da ist. Ich wäre ja dafür, daß Bildung für jeden kostenlos sein sollte, d.h. vom Staat finanziert wird. Das wäre mal was Sinnvolles für die Steuergelder.

Die meisten Arbeitslosen können für ihr Schicksal auch nichts. Es gibt ca. 10-11 Millionen Arbeitslose, Tendenz steigend, auch wenn die Medien und die Politiker uns was anderes weismachen wollen. Soviele Arbeitsplätze, von denen man unabhängig leben kann, gibt es nicht!

Und mal gucken, ob du die Bürgerarbeit immer noch so toll findest, wenn ein Hartz4ler dann deinen Job übernimmt.
"Studenten müssen mit weniger Geld auskommen als Arbeitslose!!!"
"Arme Studenten sollten mehr gefördert werden als Arbeitslose und nicht weniger!"
Genau, gut erkannt. Das heißt, nicht den Arbeitslosen weniger geben, sondern den Studenten mehr. Ist das Gleiche wie mit Hartz4 und Löhne. Nicht Hartz4 ist zu hoch, sondern die Löhne zu niedrig!

[ nachträglich editiert von Sonnflora ]
Kommentar ansehen
31.07.2010 13:23 Uhr von U.R.Wankers
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
wenn das wie die Akademikerinnen-Wurfprämie läuft: wird das wieder ein voller Erfolg für das gebärfreudige Urselchen.
Kommentar ansehen
31.07.2010 13:37 Uhr von hofn4rr
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
@tenge: >> cdu für die erhöhung von hartz IV?
ist heute gegenteiltag?? <<

nö, in der neuigkeit steht doch:
""Die Bezüge sollen von der Entwicklung bei der Rente abgekoppelt und sich an der Entwicklung der Nettolöhne orientieren.""

da die löhne seit einführung des euros stagnierten, sich real sogar verringerten, und derzeit ohnehin eher deflationäre tendenzen zu erwarten sind (sprich niedrigere löhne), werden aller voraussicht auch die hartz IV bezüge eher "sinken" als steigen.

ein eigentor aller erster kajüte für jene, die an dem plan (ihrer berater) von der leyen gefallen finden.
Kommentar ansehen
31.07.2010 14:18 Uhr von Richard2010
 
+2 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
31.07.2010 15:01 Uhr von midgetpirate
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
an die checker: im ersten absatz bitte einmal hartz VI in hartz IV ändern... ;)
Kommentar ansehen
31.07.2010 15:06 Uhr von ITler84
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@Richard: Ich bezweifel stark das Crushial beim Amt so eine Klappe hat. Die innere Einstellung vieler Arbeitslose an sich kann man schlecht verhindern in Anbetracht das Arbeitgeber heutzutage lieber die Hälfte des Lohns an eine Zeitarbeitsfirma auszahlen und man keinen Kündigungsschutz hat. Zudem werden extra Leute eingestellt um zu erfassen welcher Mitarbeiter nicht unbedingt benötigt wird.

Studenten sollten sich nicht beschweren, Nach dem Studium kommt automatisch H4 für alle die keinen Job gefunden haben. Also wenns nicht euch trifft profitieren zumindest eure Mitstudenten am meisten von solchen Reformen.
Wenn H4 gesenkt wird werden viele junge Studenten damit nicht klar kommen die hier einen auf dicke Hose machen und noch in einer 180€ studenten wg wohnen.
Zusätzlich noch Tod der Eltern/Großeltern und wir haben in Deutschland einige Tausend mehr Fälle in der Psychiatrie.

Die einzigen die sich wirklich beschweren dürfen über eine H4 Erhöhung sind Arbeitgeber die Stellen zu akzeptablen Konditionen ausschreiben aber keine Bewerber finden.
Kommentar ansehen
31.07.2010 16:32 Uhr von Crushial
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
@ITLer84: Natürlich bin ich beim Amt nicht so. Hältste mich für blöd? Dann wär mein Hartz IV aber ganz schnell gestrichen. Zum Glück habe ich einen guten Sachbearbeiter der Verständnis hat. Ich habe ihm gesagt ich arbeite nur für einen menschenwürdigen Lohn. Hab ihm gesagt das dies keine Bedingung ist sondern einfach ein Tip. Was er daraus macht muss er wissen. Weißt du was? Er findet meine Einstellung gut. Seither bekomme ich fast keine Stellenvorschläge zugeschickt und kann über die Leute die miese Stellen vorgeschlagen bekommen nur lachen. Bei den restlichen Stellenvorschlägen tut dann mal ein Eselsohr im Bewrbungsanschreiben oder eine heimliche Lücke im Lebenslauf ihr übriges und ich hab nach 3 Tagen meine Absage im Briefkasten.
Kommentar ansehen
31.07.2010 16:47 Uhr von realsatire
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Herrensocke: Grundsätzlich nicht ganz verkehrt, so das Problem zu mildern, indem Hartz 4ler zum Auswandern gebracht werden.
Aber warum sollten bei deinem Beispiel 500.000 Arbeitsplätze entstehen? Man bekommt doch Hartz 4, weil nicht genug Arbeitsplätze vorhanden sind.
Nebenbei würde zwar insgesamt erstmal gespart werden, wenn weniger gezahlt wird als in Deutschland, aber dafür werden auch keine Güter in Deutschland gekauft. Neben der dann fehlenden Unterstützung der deutschen Wirtschaft auch keine Verbrauchssteuern.
Irgendwo hatte ich mal gelesen, das der Staat auch komplett ohne Lohnsteuern auskommen könnte, aber nicht ohne Verbrauchssteuer, Mehrwertsteuer etc.
An die Reform glaube ich nicht, wenn überhaupt wird auf der einen Seite etwas mehr gezahlt, das auf anderen Sachen wieder mehrfach abgezogen wird.
Kommentar ansehen
31.07.2010 17:17 Uhr von Jummi
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Glaubt hier: jemand, daß da was gutes bei rauskommt, wenn die CDU-FDP Regierung Reformen androht ?!
Bis jetzt wa das noch nicht der Fall und ich denke, das wird sich mit den Kapitalmarionetten auch nicht ändern.

ALSO: WACHSAM SEIN UND VERSUCHEN ZU RECHERCHIEREN!
Wenn die was zutun, nehmen sie es woanders wieder weg, auf jeden Fall bei den "kleinen Leuten".

Wer Menschen, wenn sie arbeitslos werden, als Sozialschmarotzer bezeichnet, sich selbst aber die Taschen mit immer höheren "Diäten" vollstopft, dem traue ich alles zu, nur nichts gutes!

Die sollten lieber dafür sorgen, daß gut bezahlte Arbeitsplätze entstehen, statt der Minijobs, dann braucht man kein Hartz-IV mehr!

http://www.jungewelt.de/...

[ nachträglich editiert von Jummi ]
Kommentar ansehen
31.07.2010 17:45 Uhr von darkdaddy09
 
+2 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
31.07.2010 19:58 Uhr von ernesto61
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@herrensocke: "Diese Leute würden in Indien mit den 500 Euro gut leben können,da die Lebenshaltungskosten niedriger sind(Wenn es nicht gerade ein Touristengebiet ist)."

dann würden sich hier aber gleich wieder einige beschweren, wieso wir die indische wirtschaft subventionieren. geschweige denn arbeitslose unterstützen (und uns damit abfinden) statt sie wieder in beschäftigung zu bringen.

außerdem konsumieren arbeitslose ja auch. da würden sicherlich arbeitsplätze wegfallen. kA man müsste seriös nachrechnen was das für einen effekt hat, aber so einfach wie du es schilderst ist es wohl nicht.

außerdem müsste man das grundgesetz ändern, weil du kannst ja niemanden zwingen das land zu verlassen.

"In Griechenland,ja selbst auf Malle kann man mit 500 Euro leben "

glaube mir mit 500 euro kommst du dort nicht weiter. außer der strom und wohnung sind schon bezahlt.

[ nachträglich editiert von ernesto61 ]
Kommentar ansehen
31.07.2010 20:05 Uhr von ernesto61
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
@richard2010: "Arbeit lohnt sich für vielen in Deutschland nicht mehr und daher meine Forderung: "Harz IV muss gesenkt und nicht erhöht werden", damit wir das faule sozialschnorrende Gesindel endlich ans Arbeiten bekommen. "

fdp-mitglied?

ich erwähne es immer gerne wieder. wenn 5 personen arbeitslos sind, dann ist es wohl eigenes verschulden. wenn jedoch x millionen arbeitslos sind, dann liegt es an einem fehler im system!

du glaubst ja wohl nicht, dass du durch hartz 4 senken, arbeitslosigkeit abbaust. dem markt wird wieder geld entzogen und der teufelskreislauf dreht sich immer weiter nach unten, weil aldi will auch diese kunden behalten und um die preise attraktiv für die kunden zu halten, werden halt die löhne weiter nach unten gedrückt. aldi war jetzt nur ein beispiel was man auch für andere branchen benutzen kann.
Kommentar ansehen
31.07.2010 20:16 Uhr von Jaraen
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@Studenten: eine kleine auflistung der Vergünstigungen für Studenten:

1822direkt - young giro
abo-direkt.de - Abos mit Studenten Rabatt
ADAC Studententarif
Alice DSL - Studenten
Allmaxx - der Vorteilsclub für Studenten
Apple - Studenten Rabatte bei Macbook & Co
Barclay-Card für Studenten
base Studententarif
Card4students card4students
Citibank - kostenloses Girokonto für Studenten
comdirect - Kostenloses Girokonto für Studenten congstar - Studenten
Deutsche Bahn BahnCard 50 - Studentenrabatt
DKB Cash Konto für Studenten
e-plus: Studententarif "Web Code 25"
EasyWG.de - Zimmer & Mitbewohner Börse
Educheck Software für Studenten bei educheck.de
Epson Store: 20% Rabatt für Studenten
GEZ: Rundfunkgebühren-Befreiung für Studenten
Grin.com - Vermarkten Sie Ihre Studienarbeiten
Hertz - Autovermietung mit Studentenrabatt
International Student Identity Card
Lensway - 10-20% Studentenrabatt
netbank GiroLoyal
o2 - Studententarife - Studentenrabatte
o2 DSL - Studenten
SEB GiroStart - kostenloses Konto für Studenten
simyo - Prepaid-Tarif
Sony Vaio - Studenten Rabatt
T-Home: uni@home - Studentenrabatt
D1-Netz: Friends und Relax Tarife für Studenten
Telekom-Sozialtarif für Studenten
Studentenrabatt bei Vodafone (D2 Netz)
Vodafone - Studenten-Flatrate über UMTS
VW Bank - young giro

Gibt natürlich noch viel viel mehr ... sachen die ein ALG2 Empfänger nicht bekommt. ( Ausser GEZ Befreihung was aber auf kippe steht )
Kommentar ansehen
31.07.2010 20:49 Uhr von snfreund
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
@Crushial: ****Da soll mal noch einer sagen das es ein Albtraum ist mit Hartz IV zu leben. Ich komme super damit aus****

wie die meisten auch, aber manche bekommen den hals nicht voll genug ...
Kommentar ansehen
31.07.2010 20:58 Uhr von ernesto61
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@hartz 4 ist so toll: hartz 4 reicht zum überleben, aber zu mehr auch nicht.
wenn man nur tv schauen und ein bierchen trinken will, schön und gut, aber in meinen 2 monaten hartz 4 ging es mir richtig schlecht. man wird behandelt, als müsste man sich entschuldigen sein RECHT inanspruch zu nehmen. und leider möchte ich nicht nur tv schauen und dazu ein bierchen trinken, sondern als ein teil der gesellschaft auch an der gesellschaft teilhaben!

[ nachträglich editiert von ernesto61 ]
Kommentar ansehen
31.07.2010 21:20 Uhr von Crushial
 
+2 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
31.07.2010 22:17 Uhr von strausbertigen
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Von der Leyer: für die Leyer...ich bin für eine Leyer Reform und die sieht vor diese Frau wieder in ihren Käfig zu sperren wo sie hingehört!
Kommentar ansehen
31.07.2010 23:32 Uhr von Deejah
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Ich bin der Meinung diese Frau sollte einen ehrenvollen Tod ala Kamikaze in Betracht ziehen.

Ihre Kinder sind ohne ihren inkompetenten Einfluss wahrscheinlich besser bei liebevollen Pflegeeltern statt des Kindermädchens aufgehoben.

Also Ursula ... Bombengürtel und ab in den Bundestag

(so bbbööössee)^^

Refresh |<-- <-   1-25/44   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ursula von der Leyen sagt Talkshow wegen "heftigem Fieberschub" kurzfristig ab
Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen von Bundeswehroffizier angezeigt
Ursula von der Leyen über Bundeswehr-Skandal: "Trage Verantwortung für alles"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?