31.07.10 10:47 Uhr
 930
 

Personalmangel - Das neue ägyptische Museum in Leipzig muss obere Etage schließen

Kaum war die Bleibe des Neuen Ägyptischen Museums in Leipzig vor vier Wochen eröffnet worden, musste das obere Stockwerk vorerst wieder geschlossen werden. Eine Sprecherin des Museums begründete dies am vergangenen Mittwoch mit zu wenig Personal, um den Betrieb des Museums aufrecht zu erhalten.

In den ohnehin schwach besetzten Räumlichkeiten wurde eine Beschäftigte krank und die Personaldecke wäre entsprechend dünn besetzt gewesen. Da die Etage nicht über ausreichendes Aufsichtspersonal verfügte, musste das Stockwerk mit einigen ägyptischen Mumien geschlossen werden.

Da das Museum auch nur zum Teil besichtigt werden kann, hat man den Eintrittspreis von fünf auf drei Euro ermäßigt. Von der Personalabteilung wird momentan untersucht, ob man sich mit Mitarbeitern aus anderen Abteilungen behelfen soll.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Museum, Mitarbeiter, Leipzig, Schließung
Quelle: nachrichten.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zwei neue Banksy-Wandbilder in London aufgetaucht
Riesiger Propfen in Kanalisation: Londoner Stadtmuseum möchte "Fettberg" kaufen
Katholiken: Ehe-Annullierungen steigen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.07.2010 10:47 Uhr von jsbach
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ergänzen möchte ich noch, dass es sich in Leipzig um die ägyptologisch älteste Lehrschausammlung an einer deutschen Universität handelt. (Bild zeigt Raum im neuen Ägyptischen Museum)
Kommentar ansehen
31.07.2010 12:41 Uhr von kadinsky
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
die: mittel, die dort fehlen, stecken in den taschen von ackermann und co...
Kommentar ansehen
31.07.2010 15:29 Uhr von Perisecor
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das Aufsichtspersonal muss sich zumindest in anderen Museen auch mit den Ausstellungsstücken auskennen.
Kommentar ansehen
31.07.2010 17:36 Uhr von Robman4567
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
ich wurde abgelehnt!
begründung:

Überqualifiziert!

(ironie)
Kommentar ansehen
01.08.2010 00:30 Uhr von mitTH_RAW_Nuruodo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schlechte Lösung: Ich hoffe das ist ein Einzelfall, denn meiner Meinung nach wird da am völlig falschen Ende gespart: Zum Einen gehen eventuelle Einnahmen durch den Tourismus und Arbeitsplätze verloren und zum Anderen sollte man Deutschland nicht zu einer Kulturwüste verkommen lassen.

[ nachträglich editiert von mitTH_RAW_Nuruodo ]
Kommentar ansehen
01.08.2010 00:32 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Brüderle: Die Personalmangel ist wohl der Grund, warum Brüderle Fachkräfte leichter ins Land holen will - mit Prämien.
Kommentar ansehen
01.08.2010 13:17 Uhr von darkdaddy09
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll der Scheiß? Da draußen rennen Tausende 1-Euro-Jobber rum.
Kommentar ansehen
01.08.2010 15:34 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Brüderle: Die wollen doch gar nicht arbeiten. Das ist alles nur Schein. Zumal 1-Euro-Jobber gar keine echten Arbeitslosen sind. Aber immer wenn der Bewilligungszeitraum zuendegeht, werden sie unruhig. Irgendwie sind es wohl doch Arbeitslose und irgendwie wollen sie doch wohl arbeiten.

Aber sie haben einen großen Nachteil: sie sind infiziert.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"
Herr Altmaier (CDU - Kanzleramtschef) empfiehlt statt AFD besser nicht zu wählen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?