30.07.10 21:04 Uhr
 1.746
 

Forscher löst Rätsel um Entstehung von Dünen auf dem Saturnmond Titan

Die Raumsonde "Cassini" hat bereits mehrfach Dünen auf der Oberfläche des Saturnmonds "Titan" nachgewiesen. Ein Rätsel war jedoch bislang deren Entstehung: Die Dünen weisen gen Osten, was bedeutet, dass sie von Westwinden verursacht werden müssen. Die Winde wehen aber aus der Gegenrichtung, Osten.

Tetsuya Tokano von der Universität Köln konnte dieses Rätsel nun mit Hilfe komplexer Computersimulationen der Titan-Atmosphäre lösen: Demnach kommt es alle 14,5 Jahre - während der Tagundnachtgleichen Titans - zu einer kurzzeitigen Umkehr der vorherrschenden Windrichtung in den mittleren Breiten.

Verantwortlich dafür sind Konvektionsströmungen, ausgelöst durch senkrecht einfallende Sonnenstrahlung. Die dadurch entstehenden Westwinde sind deutlich stärker als die sonst üblichen Ostwinde und können daher das Erscheinungsbild der Oberfläche mit seinen Hunderte Kilometer langen Dünen prägen.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Rätsel, Titan, Entstehung, Saturnmond
Quelle: www.astronomie-heute.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden
US-Studie zur Erderwärmung: Meeresspiegel steigt deutlich schneller

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.07.2010 21:04 Uhr von alphanova
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Auf dem verlinkten Bild ist der Vergleich zwischen den Dünen auf Titan und irdischen Sanddünen leider nicht so gut zu sehen, deswegen hier eine bessere Version:
http://www.sciencedaily.com/...
Die Titandünen sind im oberen Bild, die irdischen darunter.
Kommentar ansehen
31.07.2010 00:10 Uhr von Cygan
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
@ H311dr1v0r: Wenn diese Art von News zu hoch gestochen für dich sind, dann solltest du uns wenigstens deine dämlichen Kommentare ersparen :)
Kommentar ansehen
31.07.2010 08:48 Uhr von zeitgeist
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@H311dr1v0r: http://tinyurl.com/...
sich selbst zu bilden ist nicht so schwer, wie es dir erscheint. In der Zeit wo du dies gepostet hast, hättest du auch selbst recherchieren können - oder wikipedia bemühen.

Jetzt wissen wir wenigstens, welcher Schlag die News und den Kommentar dauernd negativ bewertet
Kommentar ansehen
31.07.2010 16:03 Uhr von Moepjunge
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Es gibt nur zwei Möglichkeiten: 1. entweder ist das eine total komplizierte Angelegenheit die meine Horizont übersteigt
2. oder für die Computersimulation hat man einfach nur Windows benutzt :D!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Genfer Autosalon 2018: Der Mercedes-AMG GT4 auf Erprobungstour.
Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt
Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?