30.07.10 16:41 Uhr
 404
 

Rumänien: Dracula-Tourismus boomt dank Vampir-Hype

Im kleinen, transsylvanischen Örtchen Bran steht die eine Burg, die als "Dracula"-Schloss gilt. Auch wenn es historisch umstritten ist, ob der "echte" Vampir-Graf Vlad III. jemals dort gehaust hat, zieht das Schloss unzählige Touristen magisch an.

Janusz Szalinski, ein Businessmann aus Amerika entdeckte die Marktlücke als er das Schloss Bran 1999 kaufte und zum Vampir-Touristenzentrum machte. Heute kann man in dem kleinen Ort alles rund um die Blutsauger kaufen, es gibt ein Horror-Kino und Gothic-Bands.

Dracula-Fans können Pauschalreisen buchen, Themenhotel und Mittelalterverpflegung inklusive. Für 1.310 Euro kann man zudem mit einem Nachkommen Vlads Tee trinken und eine Vampir-Exekutionsshow ansehen. Szalinski entgegnet Kritikern, dass so Besucher auch andere Seiten Rumäniens entdecken könnten.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Rumänien, Tourismus, Vampir, Dracula
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.07.2010 20:07 Uhr von Mives
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
joa auf jeden fall gute idee, wenn ich das geld hätte würde ichs buchen :)

hoffe aber das da keine so edward glitzer vampire rum rennen ....

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen
AfD-Politiker Poggenburg - Anzeige wegen Beleidigung und Volksverhetzung
Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?