30.07.10 16:42 Uhr
 518
 

Bundespräsident Christian Wulff machte Sommerurlaub auf Maschmeyer-Anwesen

Laut Medienberichten hat Bundespräsident Christian Wulff mit Familie seinen Sommerurlaub auf dem Anwesen von Manager Carsten Maschmeyer, in der Nähe der Hafenort Port d´Andratx (Mallorca), verbracht. Maschmeyer und Wulff sind befreundet.

Das Bundespräsidialamt teilte dazu mit: "Der Bundespräsident hat ein Appartement in Port d´Andratx angemietet". Darüber hinaus habe der Bundespräsident den Urlaub und auch den Charterflug selbst bezahlt. Wulff hätte auch mit der Flugbereitschaft reisen können.

Infolge der Katastrophe bei der Loveparade in Duisburg, hatte Wulff seinen Urlaub vorzeitig beendet.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Urlaub, Bundespräsident, Christian Wulff, Mallorca
Quelle: www.focus.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.07.2010 17:28 Uhr von Krawallbruder
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Egal wie der Urlaub finanziert ist?

Es hat alle mal einen bitteren Beigeschmack wenn ein Bundespräsident, der sich politisch und wirtschaftlich neutral verhalten sollte, seinen Urlaub mit wirtschaftlichen Größen verbringt.
Ob die nun weniger groß im Geschäft sind, wie der Herr Maschmeyer oder größer wie der Herr Winterkorn oder Herr Piech.

Ein Bundespräsident sollte sich stets für das VOLK und nicht für die Nieten in Nadelstreifen präsentieren, denn genau diese Nieten in Nadelstreifen haben das Land ruiniert und sozial gespalten!

Aber irgendwie hat doch auch jeder halbwegs denkender Mensch vermutet das sowas kommt...oder hat irgendjemand gehofft das sich Herr Wulff für die ärmsten im Land einsetzt? Alles nur heuchlerisches Gehabe und Klientelpolitik...!

[ nachträglich editiert von Krawallbruder ]
Kommentar ansehen
30.07.2010 17:50 Uhr von usambara
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.07.2010 21:39 Uhr von kingoftf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Auf Malle: sollte mal dringend das Ley de Costa durchgesetzt werden, bis 300m Entfernung zum Meer keine Bebauung, und dann wie hier auf Teneriffa geschehen, einmal mit dem Bagger durchs Haus....

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?