30.07.10 14:16 Uhr
 967
 

Handys: "Wirrwarr" für Ladegeräte soll doch erst ab 2011 ein Ende haben

Im "Ladegeräte-Wirrwarr" für Handys wird es nun nicht wie von der EU geplant ab 2010 ein Ende geben, da das einheitliche Ladegerät erst ab 2011 kommen wird. Dann wird aber jedes Handy Ladekabel mit einem USB Anschluss versehen sein. Das bestätigte nun eine Sprecherin der EU-Kommission.

Eigentlich wurde den Verbrauchern bereits für 2010 versprochen, dass erste Handys mit einem einheitlichen Anschluss für das Ladegerät auf den Markt kommen würden. Im Moment haben die Handys noch viele unterschiedliche Anschlüsse für die Ladegeräte.

Oft bleibt nach dem Austausch des Handys das Ladekabel als Altlast beim Verbraucher. Bereits im Februar 2009 hatten sich die führenden Gerätehersteller und Mobilfunkanbieter freiwillig auf eine Einführung eines einheitlichen Anschlusses geeinigt, nachdem ihnen mit einem Gesetz gedroht wurde.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Handy, Ende, Verzögerung, Ladegerät
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.07.2010 14:38 Uhr von vmaxxer
 
+5 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.07.2010 14:46 Uhr von homern
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
<3 blackberry: ich weiss nicht wie es bei andern handys aussieht aber mein pearl curve und bold sind alle mit usb anschluss und ich hoffe daran wird sich auch nichts aendern ist ideal egal wo man ist wen man besucht ein usb kabel is schnell aufgetrieben und das handy schnell wieder geladen

ein bekannter von mir hat sich im uebrigen schon 4 von den nokia mini anschluessen gekillt und dann jedesmal das netzteil wegwerfen muessen

also ich hoffmal das es bald fuer alle gaengigen handys ein usb anschluss nichtnur zum datenaustausch gibt sonder auch mit der funktion das man das handy dadrueber laden kann
Kommentar ansehen
30.07.2010 15:07 Uhr von smoke_
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
Wo mischt sich diese EU-Diktatur eigentlich nicht ein?
Jetzt bekommen die Hersteller sogar vorgeschrieben, welche Anschlüsse ihre Handys haben müssen. Als nächstes kommt der einheitliche Schnürsenkel oder was?

FREIE MARKTWIRTSCHAFT?

[ nachträglich editiert von smoke_ ]
Kommentar ansehen
30.07.2010 15:17 Uhr von saber_
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
vmaxxer betrachte die situation mal weitsichtiger...

ich hab in den letzten 15 jahren nun bald 2 umzugskartons voll mit netzteilen... NUR netzteile...

hab mir in meine wand ein netzteil eingearbeitet und eine mehrfachusbsteckdose reingeklatscht... somit brauch ich nur ein usb kabel und der groesste teil meiner kleinelektronik kann damit bedient werden....


genauso wie es einen netzstandard fuer normale haushaltsgeraete gibt, so sollte es in zukunft auch einen netzstandard fuer kleinelektronik geben...

es ist einfacher irgendwo im haus paar trafos unterzubringen als in jedes geraet ein anderes netzteil einzubauen... die meiste elektronik funktioniert mit 5 oder 12 (24)V ....


waers nicht besser seine xbox einfach an eine 12 v steckdose anzuschliessen und dann den dicken klotz nichtmehr dranhaengen zu lassen?

oder pc ohne netzteil....

das ist eben noch zukunftsmusik...weil in den letzten jahrzehnten jeder seinen eigenen weg gegangen ist und sich in der hinsicht null standards gebildet haben
Kommentar ansehen
30.07.2010 15:18 Uhr von wupfi
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
iPhone mit USB Buchse: Das wäre doch schön finde ich.
Das heist vermutlich auch das Apple dies wohl bei iPod und Co auch ändern würde. Es gibt für mich kaum was schlimmeres als dieses dämliche Kabel von Apple dass nur am Computer oder dem "Spezialladegerät" funktioniert. Einfach so an ner USB Stromquelle geht nicht :(
Wobei doch eh die meisten Hersteller schon länger auf USB gegangen sind ?
Meine letzten 4 Handys hatte alle USB Ladekabel
Kommentar ansehen
30.07.2010 15:36 Uhr von Fireproof999
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@smoke: Freie Marktwirtschaft? Die gibts in den USA und nicht hier!

Hier gibts ne Soziale Marktwirtschaft die Regulierungen durch den Staat erlaubt.
Kommentar ansehen
30.07.2010 15:44 Uhr von cyrus2k1
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Fireproof999: Gibt es ja in den USA eigentlich auch nicht mehr... Auch wenn das noch oft so dargestellt wird.
Kommentar ansehen
30.07.2010 16:21 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ich finde es gut. Ich hab seit mehr oder weniger seit 3 Jahren nur Handys mit USB Anschluss. Noch besser wird es wenn Freunde auch Handys mit USB Anschluss haben. Ich muss nicht jedesmal Kabelage mitschleppen. Meine Freundin hatte noch 1 Jahr länger ein SE und durfte jedesmal ihr Ladegerät mitschleppen, hatte sie es vergessen hatte sie eben manchmal kein Saft mehr.

Dumm nur wenn wie beim letzten wechsel das Handy auf einmal micro Usb hat und alle davor mini Usb. Da war ich leicht angepisst.
Kommentar ansehen
31.07.2010 13:28 Uhr von JesusSchmidt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wird langsam zeit hab früher immer nur nokias gekauft und an allen "wichtigen orten" dann eines der alten ladeteile deponiert, so dass ich nie ohne saft dastehen musste. dann kamen die nokias mit dem kleineren stecker raus. seitdem hab ich n samsung... :)

usb ist schon praktisch - auch wenn es niemals dafür gedacht war.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Genfer Autosalon 2018: Der Mercedes-AMG GT4 auf Erprobungstour.
Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt
Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?