30.07.10 13:20 Uhr
 3.833
 

Kot, Urin und Hakenkreuz-Schmierereien an Zellenwänden sind menschenunwürdig

Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe hat in einem Beschluss festgelegt, dass eine Gefängniszelle mit Kot an den Wänden und antisemitischen Beschriftungen gegen die Menschenwürde verstoße. In dem Land Niedersachsen verhindere man solche Schmierereien zu wenig.

Geklagt hatte ein Häftling, dessen Beschwerde bei der Gefängnisleitung abgewiesenen wurde, da er nur kurze Zeit in dem verunstalteten Raum verbringen musste.

Das Bundesverfassungsgericht beschloss aber nun, dass auch eine vorübergehende Unterbringung keine derartigen Zustände rechtfertige. Die Richter bezeichneten die Schmierereien als "grob unhygienische und widerliche Haftraumbedingungen".


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefängnis, Hakenkreuz, Urin, Kot, Schmiererei
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Fuck Nazis": Unbekannte besprühen Autos der Essener Tafel
Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann
Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.07.2010 13:24 Uhr von MoDDa438
 
+46 | -20
 
ANZEIGEN
Der Knast hier in Deutschland: ist in anderen Regionen der Erde ein Palast ;)
Kommentar ansehen
30.07.2010 13:28 Uhr von Tinnu
 
+52 | -5
 
ANZEIGEN
und wer hat das drangeschmiert? soll derjenige doch erst wieder raus, wenn er seinen scheiß abgewischt hat.
Kommentar ansehen
30.07.2010 13:55 Uhr von Klassenfeind
 
+10 | -8
 
ANZEIGEN
Ganz einfach hört auf mit dem Scheiß...
Kommentar ansehen
30.07.2010 14:02 Uhr von skullx
 
+16 | -15
 
ANZEIGEN
Das müssen echt: beschissene Zellen sein...

Und wieso sollte ein Hakenkreuz menschenunwürdig sein? Bin natürlich kein Freund der Nazis, aber diese häufigen Zensierungen von den Swastika-Symbolen hier in Deutschland sind einfach maßlos übertrieben.
Kommentar ansehen
30.07.2010 14:12 Uhr von spoonman
 
+17 | -7
 
ANZEIGEN
Dann mal schnell das Hakenkreuz: überpinseln und durch "Scheißen deutsches Kartoffel" ersetzen damit der innere Friede wieder hergestellt ist.
Kommentar ansehen
30.07.2010 14:27 Uhr von saber_
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
wo ist da das problem?

ganz einfach einmal zellen sauber machen und frisch streichen bevor ein neuer haeftling kommt...

sollte die zelle vor seiner entlassung verschmutzt oder vollgeschmiert sein, so bestellt man einfach den teuersten maler den man findet und laesst den haeftling wegen sachbeschaedigung einfach so lange weiter im gefaengnis hocken bis er durch seine tagessaetze den maler abbezahlt hat...

schon ist es eine erleichterung fuer den steuerzahler...

[edited by maeckes]



[ nachträglich editiert von saber_ ]
Kommentar ansehen
30.07.2010 14:34 Uhr von hertle
 
+6 | -14
 
ANZEIGEN
Es ist schon ein Armutszeugnis, dass es dafür erst ein Gerichtsurteil geben muss. Dass das unzumutbar ist, sollte wohl jedem klar denkenden Menschen bewusst sein.

@Autor: "in dem Land Niedersachsen"?
Das hört sich so an, als würde Niedersachsen in weiter Ferne liegen. Aber bei dir wundere ich mich ehrlich gesagt öfter mal über merkwürdige Formulierungen.
Kommentar ansehen
30.07.2010 14:39 Uhr von dagi
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
leute die wollen sich wie zuhause fühlen!! also wird die zelle mit scheiße vollgeschmiert und schon ist es gut!!!
Kommentar ansehen
30.07.2010 15:07 Uhr von hertle
 
+10 | -10
 
ANZEIGEN
Immer wieder traurig zu sehen, dass ShortNews von der Populismus-Seuche befallen ist.
Kommentar ansehen
30.07.2010 15:22 Uhr von Keltruzad1956
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Irre ich mich oder soll: nen Knastaufenthalt nicht "unangenehm" sein?

Wenn man ALLES, wirklich alles außer dem Freigang im Knast hat...da kommt doch überhaupt kein Lerneffekt auf.

Knast muss unangenehm sein...so unangenehm wie möglich und was man Gefangenen klar machen sollte - DU BIST IM KNAST - DU BIST KEIN MITGLIED UNSERER GESELLSCHAFT MEHR!

Wenn man das in deren Köpfe einmeißelt und ihnen klarmacht, das NUR wenn sie ihre Strafe abgesessen haben, WIR (die Gesellschaft) sie wieder akzeptieren in unserer Mitte lassen und sie wieder alle vorzüge selbiger genießen dürfen. Dann gibts nen Lerneffekt, dann tut sich was.
Ein Kind, welches auf ne Herdplatte packt, KRIEGT 100% sofort die Quittung für seine Dummheit/Unwissen/Erfahrungslosigkeit -
Ich selbst habe mit 4 Jahren auf eine heiße Herdplatte gepackt und zwar volles Pfund - Verbrennungen 2. Grades an dem kleinen Griffel und daraus lernt man: "Herdplatten sind manchmal heiß, bevor man drauf packt, sollte man da druff achten"^^

Verstehe es sowieso nicht, warum wir unsere Knäste besser ausstatten als unsere Schulen, öffentlich Gebäude etc.

Oder seit wann gibts Schulen mit Schwimmbädern dran? Also ich kenne keine einzige Schule, das mag nun aber an meinem begrenzten Erfahrungsschatz aus 5-6 Schulen sein, an denen ich mal zur Schule ging...Mir fällt es nur mal so auf.
Kommentar ansehen
30.07.2010 15:55 Uhr von supermeier
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Keltruzad1956: "Oder seit wann gibts Schulen mit Schwimmbädern dran?"

Ich weiß ja nicht auf welchen Schulen du warst, aber alle die ich besuchte hatten nicht nur ein Schwimmbad sondern auch Turnhallen ect.

@News

Ist schon so eine Sache mit den Menschenrechten, sind wohl nicht so wichtig, natürlich nur so lange sie Anderen vorenthalten werden.

Im Übrigen werden Strafgefangenen die Bürgerrechte entzogen, alles weitere würde einen Staat zum Verbrecher machen.
Beispiele gibt´s genug.
Kommentar ansehen
30.07.2010 16:00 Uhr von saber_
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
die admins hier editieren nach lust und laune und loeschen jegliches in frage stellen ihrer aktionen?

soviel zum thema freie meinungsaeusserung - stark:)
Kommentar ansehen
30.07.2010 16:03 Uhr von GuruRoach
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
finde nur ich es seltsam wenn ein verurteilter verbrecher sich über verschmierte zellenwände beschwert und recht bekommt?

ich kann mich erinnern dass die schulbänke in der grundschule hakenkreuze eingeritzt hatten und das hat irgendwie keinen interessiert... es ist also ok, wenn kinder mit hakenkreuzen verschmierte schulbänke haben, aber die zerbrechliche psyche der armen gefangenen muss geschützt werden, denen kann so etwas ja nicht zugemutet werden.
Kommentar ansehen
30.07.2010 16:56 Uhr von handyandy
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@KronenPils: dein Username scheint wohl Programm zu sein, denn so einen so einen Dünnschiss wie du von dir gibst, geben gewönlicherweise nur besoffene oder Kiddis von sich.
Kommentar ansehen
30.07.2010 17:38 Uhr von p-o-d
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Nicht nur Schwerverbrecher kommen in den Knast. In Untersuchungshaft gerät man manchmal schneller, als man schauen kann.
Ein recht junges Beispiel ist z.B. Jörg Kachelmann, der zwar (oder noch?) nicht freigesprochen wurde, dafür aber aus der U-Haft entlassen, da es keinen "dringenden Tatverdacht" mehr gibt.

Auch Menschen, die nach einer "leichten Straftat" eine Geldstrafe erhielten und, warum auch immer, diese nicht begleichen können, landen ersatzweise im Gefängnis und verbüßen anstelle der Geldbuße eine Haftstrafe.

In konkretem Fall geht es um die Unterbringung in einem "Transporthaus", welche zurückgewiesen wurde, da die Haft schon beendet gewesen sei und der Kläger "kein berechtigtes Interesse mehr an der Regelwidrigkeit einer solchen Unterbringung hätte".
Was die angebliche Schul-Analogie angeht würde das bedeuten, dass jemand der nach seinem Abschluss Zustände oder Vorgänge in der Schule bemängelt, vor Gericht abgewiesen würde, weil er sie nicht mehr besucht und ihn daher auch nicht diesen Umständen ausgesetzt ist.

Um es mit einem Beispiel auf die Spitze zu treiben: was wäre wohl die Reaktion darauf, wenn die ehemaligen Schüler die jetzt verhäuft mit körperlicher Gewalt oder Missbrauch herausrücken, gesagt bekämen: "Was willst Du überhaupt, Du hast die Schule beendet, für Dich ändert sich nichts an den Bedingungen dort, also besteht für Dich kein "berechtigtes Interesse" an der Verfolgung solcher Untaten!"


Ich wäre z.B. nicht begeistert davon, zwischen Urin und Fäkalien zu sitzen, weil ich einer Geldstrafe nicht nachkommen kann oder unschuldig im Gefängnis sitze.

Wenn man sich die Urteilsbegründung mal ohne "schwarz/weiß-Brille" ansieht und sich klar macht, dass man selber in dieser Situation landen kann, ist das Urteil durchaus vernünftig. Auch in der hier verlinkten Quelle.

Ausführlicher, mit mehr juristischen Details, findet sich dieses Urteil hier:
http://rechtnews.de/...
Kommentar ansehen
30.07.2010 19:11 Uhr von Haggart
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Was? Nein... Im Ernst? Sowas war vorher erlaubt? Das ist doch echt heftig.
Kommentar ansehen
30.07.2010 19:46 Uhr von Keltruzad1956
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Getschi: "Mit Schülern kann man die Schule auch verlassen und ins Hallenbad gehen "

Naja, aber müssen Knastis wirklich schwimmen gehen?


"Woher weißt du das?"
Woher weißt du, dass es nicht so ist?

Ich sags mal so: Der Mensch ändert sich erst, wenn er mit dem Gesicht im Dreck liegt, keinerlei Perspektive, keinerlei Optionen mehr hat, kein Vor, kein Zurück, wenn er sich selbst nicht ändert oder sein Verhalten.
Dann setzt bei den meisten Menschen das Denken ein und sie ändern sich und passen sich der Situation an.

Wenn wir im Knast aber immer weiter die Psychischen und Körperlichen Hürden herunter schrauben, ändern sich diese Leute nicht.
Kommentar ansehen
30.07.2010 20:41 Uhr von SmileToday
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Tieftaucher: "Abschaum fühlt sich eben wohl in der eigenen Scheiße, dies ist doch das beste Beispiel dafür - wer die Wände mit Kot beschmiert hat schwer einen Dachschaden."

Ich weiß, was Du meinst, aber nur mal so zum Nachdenken "off topic":
Früher wußten die Menschen ja nicht viel über psychische Krankheiten, heute sollten sie in der Lage sein, zu wissen, daß ein "Dachschaden" zumindest zu verminderter Schuldfähigkeit führt. Der Abschaum von heute ist der, der KEINEN Dachschaden hat und trotzdem gegen die Gesetze handelt. Ein Geisteskranker, der aufgrund seiner Krankheit unwissentlich und ohne Vorsatz Gesetze bricht, ist KEIN Abschaum.
Kommentar ansehen
30.07.2010 20:49 Uhr von SmileToday
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ Keltruzad: Die Geschichte beweist aber, daß unmenschliche Haftbedingungen die Menschen eben NICHT besser machen. Auch die allseits gern geforderten höheren Strafen helfen offensichtlich nicht, wenn man sich das Beispiel USA ansieht: Mehr Knastis als in jedem anderen vergleichbaren Land, höhere Verbrechensrate als in jedem anderen vergleichbaren Land.

Mein Bruder hat als Jugendlicher mal mit ein paar Kumpels aus der Clique ein Mopped geklaut. Ich bin mir sehr sicher, daß er kein normaler Mensch mit Frau und Kindern geworden wäre, wenn das Strafsystem bei uns tatsächlich so wäre, wie von den Populisten hier gefordert...
Kommentar ansehen
01.08.2010 23:24 Uhr von sodaspace
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
MoDDa438: assoziales gelaber von dir^^
Kommentar ansehen
01.08.2010 23:28 Uhr von sodaspace
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Keltruzad1956: "nen Knastaufenthalt nicht "unangenehm" sein?"

NEIN,du sollst eigentlich nur resozalisiert werden!

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?