30.07.10 13:14 Uhr
 1.273
 

Nach tödlichem Stickstoff-Unfall in Solingen wird Geschäftsführer verhaftet

Der 64-jährige Geschäftsführer einer Firma in Solingen, in der am Mittwoch zwei Arbeiter starben und zwei Personen verletzt wurden (ShortNews berichtete), wurde noch am Abend des Unfalltages wegen dringenden Tatverdachts der fahrlässigen Tötung festgenommen, wie die Polizei heute berichtete.

Noch heute sollen die beiden Toten obduziert werden, um endgültige Klarheit in die Schuldfrage zu bringen. Schon jetzt wurde der weitere Betrieb der Stickstoffanlage vom Arbeitsschutz der Bezirksregierung unterbunden, da der Geschäftsführer Sicherheitsauflagen missachtet habe.

Die beiden Arbeiter kamen bei Reinigungs- und Wartungsarbeiten ums Leben, als einer der beiden in den Tank gestiegen war und dort erfror oder erstickte. Der andere verstarb bei Rettungsversuchen.


WebReporter: Huhnhut
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Solingen, Stickstoff
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?