30.07.10 12:37 Uhr
 737
 

Autobahn A9: Mehrere Pferde führen zu Massenkarambolage mit Todesfolge

In der Nacht zum Freitag verursachten mehrere von einer nahe gelegenen Weide entlaufene Pferde eine Massenkarambolage auf der A9 in Thüringen. Bei dem Unfall kam der Fahrer eines Lkws ums Leben. Drei weitere Menschen, unter ihnen ein Ehepaar, das sich immer noch in Lebensgefahr befindet, wurden schwer verletzt.

Laut Polizeiaussagen waren die Pferde von einer Weide in der Nähe der Anschlussstelle Triptis entflohen, auf die circa einen Kilometer entfernte Fahrbahn gelaufen und dort mit fünf Fahrzeugen kollidiert.

Das Ehepaar und ihre zweijährige Tochter, die auch unter den Verletzten ist, befindet sich im Krankenhaus. Sechs Pferde kamen ums Leben. Zwei weitere Tiere konnten eingefangen werden. Der Sachschaden beläuft sich auf 50.000 Euro.


WebReporter: Huhnhut
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Autobahn, Todesfall, Pferd, Massenkarambolage
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD
Kalbsleber eingepackt, Obst bezahlt - 208.000 Euro Strafe
Russlands Position in Syrien ist unsicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?