29.07.10 23:29 Uhr
 514
 

Basel: Älteste Elefantin der Welt tot

Die 59 Jahre alte Elefantenkuh Ruaha ist nun im Baseler Zoo gestorben. Der genaue Grund steht nicht fest. Man nimmt momentan an das es Altersschwäche war.

Wie allgemein bekannt ist, trauen Elefanten um ihre toten Gefährten. So auch die fünf Elefanten. Sie berührten den toten Elefant als Abschied noch ein letztes mal.

Das Tier war nicht immer im Zoo. Als Jungtier wurde sie von einem Zootierarzt in Afrika gefangen, sowie 5 weitere Jungtiere. 1952 wurde sie dann in den Zoo "eingeliefert".


WebReporter: Jackon
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Zoo, Elefant, Basel
Quelle: www.tagesschau.sf.tv

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an
Dortmund: Schulbus prallt gegen Hauswand - 14 Kinder verletzt
Pinneberg: Familienvater darf mit Zweitfrau zum Wohl der Kinder zusammenwohnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.07.2010 23:29 Uhr von Jackon
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Meiner Ansicht nach hätte man das Tier frei laufen lassen sollen. Ich finde den Zoo zwar gut und schön aber dann soll man die Jünglinge von den Zootieren nehmen und nicht neue Tiere fangen. So wurde sie schon als sie jung war aus ihrer Familie "heraus genommen"
Kommentar ansehen
29.07.2010 23:53 Uhr von darkdaddy09
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ Jackson: In Gefangenschaft leben manche Tiere länger als in der Wildnis.
Kommentar ansehen
30.07.2010 00:01 Uhr von Jackon
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ Vorgänger: Ja ok. Nur finde ich es nicht gut dass man ein Jungtier so früh von seiner Familie trennt
Kommentar ansehen
30.07.2010 00:09 Uhr von darkdaddy09
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Klar: Schön ist das nicht.
Kommentar ansehen
30.07.2010 07:19 Uhr von Darth Stassen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Kaputt: Mit 59? Das dürfte so zäh sein, dass man ne Säge braucht um es zu zerschneiden...

@BastB: 100% Zustimmung.
Kommentar ansehen
30.07.2010 07:46 Uhr von flc.gizmo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Jackson: Es muss ja aber ein Tier aus der Wildnis den Anfang machen und in den Zoo gebracht werden, bzw. zwei sogar. Sonst ist da nichts mit Nachwuchs ;)
Kommentar ansehen
30.07.2010 08:31 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Kaputt, ich gratuliere dir zu deinem selbstgewählten Namen. 100%tige Trefferquote. Das leite ich von deinem abgegebenen Kommentar ab. Natürlich kann ich mich auch mal irren, aber in diesem Falle nicht.

Zur news. Vielleicht hat es daran gelegen, dass die Zoos kurz nach dem 2. Weltkrieg einfach noch keine solche übergreifende Tauschgeschäfte gemacht haben.

In der Tat, das Verhalten der Elefanten gegenüber einem verstorbenen Gruppenmitglied ist schon sehr sonderbar. Die verabschieden sich wirklich von dem verendetem Tier. Habe das mal in einer Fernsehdoku gesehen.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia: Erst 15-Jährige gewinnt die Goldmedaille im Eiskunstlauf
7.000 Euro-Bescheid für Flüchtlinge - Anwalt ermittelt gegen Hasskommentare
Frankfurt: "Lasermann" wegen Mordes im Jahr 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?