29.07.10 19:50 Uhr
 4.115
 

USA: Mann wird für den Konsum von Marihuana bezahlt

"William Breathes", ein Mann aus Denver, ist der erste bezahlte Kritiker für medizinisches Marihuana in den USA. Der Mann, der selbst seit 15 Jahren Marihuana gegen ein chronisches Magenleiden konsumiert, hat einen Abschluss in Journalismus und war deswegen der geeignete Kandidat für den Job.

In seinen Beiträgen für das "Westword Newspaper" bewertet er Geschmack und Wirkung der verschiedenen Marihuana-Sorten und gibt Tipps für den "korrekten" Konsum.

Medizinisches Marihuana ist in den USA ein sehr schnell wachsender Markt. Laut einer Harvard-Studie werden mit medizinischem Marihuana in den USA über 18 Milliarden US-Dollar pro Jahr umgesetzt.


WebReporter: Rookster
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Marihuana, Konsum, Bezahlung
Quelle: www.wbaltv.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Solingen: Mann lebt seit zwei Jahren im Auto
Fluglinie Emirates: Urlauberin durfte wegen Regelschmerzen nicht mitfliegen
Argentinien: 219 Schlangen in einer Wohnung entdeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.07.2010 19:50 Uhr von Rookster
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
Während die USA einerseits ein teilweise extrem konservatives Bild in der Öffentlichkeit abgeben, sind andererseits Dinge möglich, die für viele andere Staaten undenkbar und viel zu liberal wären.
Ich könnte mir aber eine ähnliche Regelung für Deutschland durchaus auch vorstellen.
Kommentar ansehen
29.07.2010 19:59 Uhr von Klassenfeind
 
+28 | -2
 
ANZEIGEN
Vielleicht setzt sich: das mal auch in Deutschland durch, für die Infrage kommenden Patienten wäre es Wünschenswert.
Kommentar ansehen
29.07.2010 20:24 Uhr von fuxxa
 
+22 | -9
 
ANZEIGEN
Traumjob !!! Ich beneide ihn...

Falls er Hilfe benötigt soll er sich bei mir melden. Ich teste heute schonmal White Widow für ihn

[ nachträglich editiert von fuxxa ]
Kommentar ansehen
29.07.2010 20:56 Uhr von muhschie
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Jetzt weiß ich was ich werden will: Bin ja schon groß
Kommentar ansehen
29.07.2010 21:10 Uhr von Perisecor
 
+10 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.07.2010 21:53 Uhr von Hartz4User
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Stimmt nicht denn nur zum Zeitpunkt des konsumierens und die Zeit in der die Wirkung anhält, hat man geistige Beeinträchtigungen. Danach ist man wieder voll leistungsfähig.

Der Konsum von Marihuana wurde seit tausenden von Jahren zelebriert, ein heutiges Verbot ist politischer Kindergarten.
Kommentar ansehen
29.07.2010 22:09 Uhr von Earaendil
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
junkies? dumm?
Kommentar ansehen
29.07.2010 22:30 Uhr von Hodenbeutel
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Lied: spricht mehr als Tausend Worte :)
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
29.07.2010 22:41 Uhr von sOKu
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
@ Hartz4User: ´denn nur zum Zeitpunkt des konsumierens und die Zeit in der die Wirkung anhält, hat man geistige Beeinträchtigungen´

das ist richtig, allerdings ist die Zeit, in der die Wirkung anhält, nicht auf den Rauschzustand beschränkt (4-8 Stunden geschätzt) sondern wesentlich länger (3-4 Tage) (kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen). Dessen sind sich viele Junks nicht bewusst und fahren am nächsten Tag Auto (hab ich früher auch gemacht bis es mir klar wurde).

In der Uni dauerts auf jeden Fall 3-4 Tage bis ich wieder vollen Durchblick hab...
Kommentar ansehen
30.07.2010 01:18 Uhr von spliff.Richards
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@hodenbeutel: in anbetracht der allgemeinen gesamtsituation find ich das viel besser ;-)

http://www.youtube.com/...

@topic: ich fang morgen mit ner umschulung an und studier journalismus :-D

[ nachträglich editiert von spliff.Richards ]
Kommentar ansehen
30.07.2010 01:51 Uhr von Hodenbeutel
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@spliff.Richards: Hab auch erst drüber nachgedacht, aber in meinem waren dann doch etwas mehr Vorteile einer Legalisierung als nur der Finanzielle :)

Ich sag einfach mal: http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
30.07.2010 07:43 Uhr von saber_
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@soku 3-4 tage?

das wirkt paar stunden und danach ist sense.... klar kann mans im blut nachweisen etc... aber auf der strasse fahren taeglich tausend mal mehr leute die eine groessere gefahr darstellen als leute die am vorabend gekifft haben...

keiner kann mir sagen das jemand der vor einem tag gekifft hat am naechsten tag fahruntuechtiger ist als jemand der uebermuedet oder unkonzentriert auto faehrt....

nur kann man das erstere nachweisen und die letzen beiden eben nicht... dort wirds dann erst festgestellt wenn was passiert..


zum thema marihuana:

es wird zeit das es legalisiert wird... es ist langsam zu einer volksdroge geworden und die pflanzen werden immer krasser hochgezuechtet.... und wenn es so weiter geht hat es dann nichtsmehr mit einer "harmlosen" droge zu tun...

ausserdem sind die argumente von wegen "seit tausend jahren raucht man gras und nur jetzt ists verboten" langsam veraltet...weil eben das gras vor tausend jahren bei weitem nicht soviel thc beinhaltete...

von daher waers eigentlich besser wenn man das alles offiziell macht und anfaengt bissl "humaneres" gras zu verkaufen und den konsum quasi zu kontrollieren...
Kommentar ansehen
30.07.2010 08:32 Uhr von Hodenbeutel
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@saber_: Nene, da ist schon was dran, wenn ich ne Woche jeden Tag was Rauch (Und das kommt vor) und dann einige Tage "pausiere" merke ich auch das ich nachhaltig etwas benebelt bin und das von Tag zu Tag besser wird.
Das ist aber auch bei Alkohol so, wenn ich mich am Abend betrinke bin ich am nächsten Tag in der Regel auch nich ganz klar.
Kommentar ansehen
30.07.2010 09:09 Uhr von bloxxberg
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"chronische magenleiden"?! der kerl hat regelmäßig hunger und darf deswegen kiffen?


naisssssssss
Kommentar ansehen
30.07.2010 10:29 Uhr von spliff.Richards
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@hodenbeutel: 100,1% Agree
Kommentar ansehen
30.07.2010 10:31 Uhr von meks3478
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Gegen Kontrollwahn.

Erst sorgen die Amis dafür das es Verboten wird [ohne plausiblen Grund, einfach weils der Teufel ist, jedenfalls nach deren Meinung].

Und dann erlauben sie es sich selbst.

God bless America. Ja bitte!
Kommentar ansehen
30.07.2010 10:49 Uhr von sternsauer2009
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ich verabscheue: menschen die cannabiskonsumenten hassen, aber selbst ohne bedenken alkohol(viel härtere droge) saufen!
so viel heuchlerei und stumpfsinnige naivität gibts bei kaum einem anderem thema!

mann darf sich zu tode saufen aber ja kein gras konsumieren?! hallo?! gehts noch?!
verkehrte welt!
Kommentar ansehen
07.08.2010 04:16 Uhr von Throatslit
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das beste Medizinische ist eh Jack Herer, also ich hab mich danach immer wie neu gebohren gefühlt :)

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann
Kabinettsposten der CDU: Jens Spahn soll offenbar Gesundheitsminister werden
Unter Picasso-Gemälde finden Forscher verstecktes Bild


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?