29.07.10 13:32 Uhr
 795
 

Lebensbedrohlicher Wirkstoff Sibutramin in Diätpillen gefunden

Das Regierungspräsidium Darmstadt konnte in Diätpillen aus China und Indonesien den Wirkstoff Sibutramin nachweisen. Dieser sei in Deutschland verschreibungspflichtig und war auf der Packung nicht angegeben. Die Schlankmacher wurden als rein pflanzliche Arzneimittel angeboten.

Bereits 2002 gab es zwei Todesfälle in Italien durch sibutraminhaltige Arzneimittel. Der Wirkstoff habe erhebliche Nebenwirkungen, wie Taubheitsgefühle oder Herzrhythmusstörungen. Für Menschen mit Herz-Kreislauf-Problemen erhöhe sich bei Einnahme von Sibutramin auch das Herzinfarkt-Risiko.

Die Diätpillen, die den lebensbedrohlichen Wirkstoff enthalten, wurden alle über das Internet angeboten. Johannes Baron, Darmstädter Regierungspräsident, warnt daher ausdrücklich davor, Arzneimittel im Internet zu ordern. Das gelte insbesondere für ausländische Internetseiten.


WebReporter: rudvid
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gesundheit, Diät, Arznei, Wirkstoff, Sibutramin
Quelle: magazin.patient360.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.07.2010 13:50 Uhr von flc.gizmo
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Tja: Selber Schuld, wer so ein Zeug schluckt. Abnehmen tut man nicht mit China-Pillen sondern mit gesunder Ernährung und viel Bewegung. Und wer aufgrund von Stoffwechselstörungen übergewichtig ist, bekommt Medikamente von der KK bezahlt und muss auch nicht diesen Dreck schlucken.
Kommentar ansehen
29.07.2010 20:29 Uhr von hassel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wat für ein Murks: Wo kriegt man solche News her? Aus Historischen Zeitungen?
Das ist ja schon so alt das es langsam nichtmal mehr stimmt.
Kommentar ansehen
30.07.2010 11:07 Uhr von rudvid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Presseerklärung: Hallo Hassel,
auf der Internetseite des Regierungspräsidiums Darmstadt kannst Du die vollständige Presseerklärung vom 28.07.2010 nachlesen.
Gruß, rudvid

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts
Montenegro: Selbstmordanschlag auf US-Botschaft in Podgorica
Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?