29.07.10 12:41 Uhr
 145
 

Größte Teleskopkamera der Welt entsteht in Illinois

Einen Meter im Durchmesser misst eine der vier Linsen, die zusammen die bis dato weltgrößte Kamera für ein Teleskop darstellen werden. Die "Dark Energy Camera", wie sie offiziell heißt, wird dabei eine Auflösung von 520 Megapixeln erreichen, wobei jede ihrer Aufnahmen circa ein Gigabyte groß sein wird.

In einem Jahr wird die sich im Bau befindliche Kamera in Chile errichtet und dann Aufnahmen von Galaxien vornehmen deren Licht sich ins Rote verschoben hat, was wiederum ein Indikator dafür ist das sie sich von uns entfernen. Ziel ist es, mehr über die dunkle Materie und Energie zu erfahren.

An dem Projekt, bei dem fünf Jahre lang 200.000 Galaxien abgelichtet werden sollen, wobei es 100 in jeder Nacht sein sollen, nehmen die USA, Brasilien, Spanien und Großbritannien teil. Die gesammelten Daten sollen dann an der Universität von Illinois ausgewertet werden.


WebReporter: Bildungsminister
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Kamera, Galaxie, Teleskop
Quelle: www.zeit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mexiko: In längster Unterwasserhöhle der Welt 15.000 Jahre alte Knochen gefunden
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.07.2010 12:41 Uhr von Bildungsminister
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Dunkle Materie und Energie sind beides höchst umstrittene Dinge, von denen die einen meinen das sich gängige Modelle nur so erklären lassen, und wiederum andere halten es für Hirngespinste. Wie so oft in der Physik fehlt zumindest bisher der Beweis, weswegen es nur eine Theorie ist, und eben das lässt auch andere Meinungen zu. Der Mensch wäre aber nicht Mensch wenn er den Beweis nicht erbringen wollte. Ein gigantisches Projekt, wobei ich auch hier die Quelle empfehle.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

7000 Euro Bescheid für Flüchtlinge - Anwalt ermittelt gegen Hasskommentare
"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?