29.07.10 10:18 Uhr
 212
 

China: Nach Verseuchung Millionen Menschen von Trinkwasserversorgung abgeschnitten

Weil der Fluss Songhua mit Chemikalien verseucht wurde, ist aktuell für vier Millionen Chinesen die Trinkwasserzufuhr unterbrochen.

Die Betroffenen wohnen in der Stadt Jilin. Wann sie wieder Trinkwasser bekommen, ist noch nicht klar.

Die Chemikalien sollen nach einer Überschwemmung den Fluss verunreinigt haben.


WebReporter: KurtsNachrichten
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Chinese, Chemie, Trinkwasser, Verseuchung, Trinkwasserversorgung
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Bonn/Troisdorf: Mann veruntreut 300.000 Euro für Bordellbesuche und Luxusleben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.07.2010 11:56 Uhr von aknobelix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
laut un haben sie aber ein menschenrecht auf sauberes trinkwasser.und nun?

un ist mit wassertanks unterwegs...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?