29.07.10 09:08 Uhr
 4.472
 

Wirtschaftsverband: Arbeitnehmer sollten sich im Urlaub fortbilden, statt zu reisen

Die Vorsitzende des Verbandes der Wirtschaftsjunioren (WJD), Eva Fischer, hat jetzt von den Arbeitnehmern gefordert, sich in ihrem Urlaub weiterzubilden und meinte, dass das Motto "Bildung statt Ballermann" heißen müsste.

Eva Fischer ist der Meinung, dass jeder Arbeitnehmer verpflichtet sei, die eigene Kompetenz zum Nutzen seiner Firma zu verbessern. Sie sagte: "Jeder muss bereit sein, Urlaubstage für die Weiterbildung zu nutzen."

Dem WJD gehören 10.000 Unternehmer an, die unter 40 Jahren sind. Er ist in Deutschland der größte Arbeitgeberverband in dieser Altersklasse.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Reise, Urlaub, Arbeitnehmer, Fortbildung, Wirtschaftsverband
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M
Essener Tafel: Zu viele Ausländer - Anmeldung nur noch mit deutschem Pass möglich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

35 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.07.2010 09:16 Uhr von Ottokar VI
 
+73 | -2
 
ANZEIGEN
noch besser: Am liebsten würden sie den Urlaub doch ganz abschaffen und stattdessen 6 Wochen Firmenlager veranstalten, mit fröhlichem Teppichknüpfen für den Vorstansflur und täglich 3 Stunden Ergometertraining (irgendwo muß der strom für den Serverraum ja herkommen.)

Der Arbeitnehmer sollte außerdem seine finanziellen Reserven zum Nutzen der Firma einsetzen. Ich plädiere dafür, daß in Zukunft die Arbeitnehmer dem Arbeitgeber ein Weihnachtsgeld zahlen.
Kommentar ansehen
29.07.2010 09:18 Uhr von tullamore_dew
 
+63 | -0
 
ANZEIGEN
arbeitnehmer haben das recht jedes jahr 5 tage zur weiterbildung freigestellt zu werden! wozu also urlaubstage verbrauchen, wenn man ein recht darauf hat dies in der arbeitszeit zu machen?
Kommentar ansehen
29.07.2010 09:22 Uhr von leerpe
 
+28 | -0
 
ANZEIGEN
@ tullamore_dew: Gut das du das Recht ansprichst. Aber wenn die Regierung darauf aufmerksam wird, gibt es nur eine Reaktion: Streichen ;-)
Kommentar ansehen
29.07.2010 09:23 Uhr von damien2003
 
+47 | -0
 
ANZEIGEN
wozu Weiterbilden? damit man für Zeitarbeitsfirmen noch attraktiver ist? Sorry aber dafür verschwende ich nicht auch noch mein bisschen Urlaub. Gebt mir wieder mein normales gehalt und meine normalen Arbeitszeiten zurück, dann können wir über Weiterbildung reden.
Kommentar ansehen
29.07.2010 09:25 Uhr von opheltes
 
+27 | -1
 
ANZEIGEN
"Bildung statt Ballermann"

Das ist eine hochqualifizierte Antwort von einem Vorsitzende des Verbandes der Wirtschaftsjunioren.

Könnte mir vorstellen ihn fehlen soziale Kontakte um so einen Dünnschiss zu lassen.

Zum totlachen, ehrlich.
Kommentar ansehen
29.07.2010 09:35 Uhr von PakToh
 
+22 | -0
 
ANZEIGEN
Pfft: Die Trulla sollte selber nicht so viel Alkohol saufen, dann würden ihr nicht solche Schnappsideen kommen!

Für Fortbildung gibts immer noch BILDUNGSURLAUB, den man gesodnert beantragen kann und den ich auch gerne für sowas nutze.
Den ERHOLUNGSURLAUb werde ich auch hierfür nutzen: zum Erholen von solchen Heissluftproduzenten wie der...

Da kriegt man ja Kopfschmerzen bei so viel geballtem Schwachsinn!

Und wenn ein Arbeitgeber geschultes, weitergebidletes Personal will sollte er auch was dafür tun, das ist schliesslich von beiderseitigem Interesse: Der Arbetgeber stellt frei und Zahlt /teilweise) und der Arbeitnehmer verpflichtet sich an den arbeitgeber und setzt dann alles dran diese Fortbildung zu schaffen. - Sollte der Arbeiutgeber dann kündigen isses sein Pech, kündigt der Arbeitnehmer muss er anteilig die Schulungskosten zurückerstatten.

Das ist ein System dass ich fair finde und das ja so ähnlich durchaus zu hauf funktioniert...
Kommentar ansehen
29.07.2010 09:46 Uhr von LhJ
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: irgendwie hatten wir das alles doch schonmal, oder ?

Früher musste der Arbeitgeber auch einer Heirat zustimmen und man wohnte in Kasernen, die der Arbeitgeber besaß.

Man merkt echt, das sich viele in der Wirtschaft diese Zeiten zurückwünschen.

Als Menschen würde ich die allerdings nicht mehr bezeichnen.
Kommentar ansehen
29.07.2010 10:10 Uhr von shadow#
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Depp Urlaub für Fortbildung nehme ich ausschließlich dann, wenn der Arbeitgeber mir beispielsweise eine teure Konferenz bezahlt.
Würde er aber nicht, hätte ich das nicht in meinen Vertrag schreiben lassen.
Einseitige Forderungen ohne Gegenleistung sind ein schlechter Witz!

Die direkt jobrelevante Fortbildung erwarte ich, während der Arbeitszeit erledigen zu können, wenn die Auslastung mal nicht auf 100% ist. Ist sie das immer, läuft was falsch.
In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit Dingen, die zwar manchmal etwas mit meinem Job zu tun haben, das aber nicht notgedrungen müssen.
Das ist allein meine Sache weil meine Zeit.
Kommentar ansehen
29.07.2010 10:19 Uhr von artefaktum
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
"Urlaub statt Ballermann": Frau Fischer würde ich in ihrem Urlaub mal eine Fortbildung in Sachen Soziale Kompetenz empfehlen.
Kommentar ansehen
29.07.2010 10:29 Uhr von Götterspötter
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Die Frau hat echt nee Klatsche ! Ich rate mal
Eva Fischer ..... 45 j. unverheiratet 3 Katzen - kein Spass im Leben und die Männer hassen Sie.

****

Gibt bestimmt schon immer genug Arbeitnehmer die sich im Urlaub auch weiterbilden OHNE Ihr Recht auf Bildungsurlaub einzufordern - zumindestens habe ich seit 10 Jahren keinen Kollegen mehr getroffen der das "durchgezogen" hat.

Wo hat diese Frau bitteschön bis heute gelebt ?
In der Zivilisation kann das nicht gewesen sein !
Fraglich ist auch mit wem Sie ... äh was sie wohl gemacht machen musste, um an diesen Posten zu kommen.

Mein Gott - schade das es keinen "Freischussschein" für solche "Veräter am Volk" nicht mehr gibt !
Kommentar ansehen
29.07.2010 10:56 Uhr von Sneik
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
wo sie gerade dabei ist... wie wärs mit Essensgutscheinen anstatt Gehalt und die Materialien, Werkzeuge und sonstigen Sachen die man zum Arbeiten benötigt werden vom Gehalt finanziert. Außerdem sollte man vielleicht die Stromkosten tragen die man in der Firma verursacht... nicht zu vergessen Telefon und Internet. Außerdem sollte jeder einmal am Wochenende kommen um die Toiletten und den eigenen Arbeitsplatz zu putzen... so spart man sich die Reinigungsfachkräfte... achja an Feiertagen sollte in Zukunft der halbe Tag gearbeitet werden.... ein paar Wochen später der ganze Tag und in der Mittagspause ist man verpflichtet in Gedanken an den Grund des Feiertages zu verweilen während man einen Weiterbildungskurs belegt und dabei isst...

soweit kommts noch...
Kommentar ansehen
29.07.2010 11:02 Uhr von Moepjunge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hey Eva Fischer: so wie es aussieht brauchst du auch mal Urlaub!
Kommentar ansehen
29.07.2010 11:14 Uhr von niveaupolizei
 
+1 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.07.2010 11:15 Uhr von strausbertigen
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Pfffff: Urlaub = Urlaub & Weiterbildung = Weiterbildung

hat man denen eigentlich allen ins Gehirn gesch..... ?

was kommt denn als nächstes? Deutsche sollten im Urlaub besser arbeiten statt Ferien zu machen? Also hör mal.... Erst wird hier jeder mit Billiglöhnen abgespeist, der verlogene Sch.... Staat zockt einen ab wo es nur geht, Steuern ohne Ende und am Ende wird noch dumm gefragt wieso kein Deutscher mehr so schnell Kinder in die Welt setzt!!!
Kommentar ansehen
29.07.2010 11:16 Uhr von Sonric
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
scheiss verein. das kann doch ne der ernst sein oder? die meisten arbeitnehmer schieben überstunden etc da sollte erstmal was passieren... ansonsten erhöht die urlaubstage dann nehm ich mir 2 tage für weiterbildung ;)
Kommentar ansehen
29.07.2010 11:22 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
womöglich noch auf eigene Kosten soll der EDV-Mann doch für 10.000 Euro in die USA fliegen und dort bei Microsoft einen 4-wöchigen Kurs abhalten.
Kommentar ansehen
29.07.2010 11:52 Uhr von calfin
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
hier: mal ein link zur vita dieser frau:
http://www.xing.com/...
so, nun wissen wir, daß sie mit weiterbildung ihr geld macht. somit ist dies nur eine kommerzielle anzeige im eigeninteresse *grins

im ernst:
was sie fordert ist unmöglich. meine freundin wartet auf betriebsinterne schulungen in ihrer firma, die aber laufend verschoben werden, weil zu wenig personal für den täglichen arbeitsablauf vorhanden ist. also werden diese schulungen immer wieder aufgeschoben. soll sie nun in ihrem erholungsurlaub diese betrieblichen schulungen machen?
Kommentar ansehen
29.07.2010 11:57 Uhr von artefaktum
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
@calfin: "mal ein link zur vita dieser frau:"

Ich zähle alleine 12(!) Hobbys bei der Dame:

"Singen, Jazz, Tanzen, in den Süden reisen, Brasilien, Zeichnen, Skaten, Radeln, Joggen, Skifahren, Thai und Indian Cusine, Neues ausprobieren"

Die viele Zeit, die sie für ihre Hobbys verballert, könnte sie doch prima für Fortbildung nutzen! ;-)
Kommentar ansehen
29.07.2010 11:58 Uhr von Mario1985
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
jo wenn die sogenannten Arbeitgeber bereit wären auch vernünftig für die Arbeit der Angestellten zu zahlen, wären sicherlich auch einige der Angestellten bereit sich auf eigene Kosten im Urlaub weiterzubilden... Da die Bezahlung aber generell eher schlecht ist, würde ich mich auch nicht gezwungen sehen, mich ausserhalb des Betriebes für meinen Arbeitgeber in welcher Form auch immer einzusetzen. Das ist reine Psychologie. Ist der Arbeitnehmer glücklich, ist er zu mehr Leistungen bereit und liefert in der Regel eine bessere Qualität ab, ist der Arbeitnehmer unglücklich macht er nur das was er soll und Muss, aber nicht mehr als unbedingt nötig.

Da dies aber einige viele Unternehmen noch nicht verstanden haben Können die noch soviel fordern ändern wird sich nichts....

Zumal wie will man von einem Zeitarbeiter fordern, dass er sich fortbildet??? Am besten war der Kollege vorher noch für 13Euro/Stunde beschäftigt, und ist jetzt über die Seelenverkäufer bei dem gleichen Betrieb beschäftigt allerdings für 8Euro/Stunde. Und dann soll man noch fortbildungen auf eigener Faust machen?? die spinnen doch..... Alle samt in einen Sack, nach Irak bringen und einen Attentäter freundlich bitten ob er den Sack beim nächsten mal mit hochjagen kann, sollten die vorher zuviel Trouble machen, ein magazin mit der MG draufhalten, dann werden die wohl ruhiger.......
Kommentar ansehen
29.07.2010 12:17 Uhr von Intelligenz
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ja klar: ich habe momentan urlaub und ich mache einen LEERgang mit der kiste bier die hier steht.
urlaub is da um sich zu erholen, die haben doch nen knall.
Kommentar ansehen
29.07.2010 12:28 Uhr von aknobelix
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
also ich fände es viel besser wenn wir gulags einführen würden-sagen wir 11 monate frei verfügbar für die wirtschaft und 1 monat fortbildung.das wäre es doch-produktiver gehts nimmer.......

geisteskranke erobern halt jede stellung....

[ nachträglich editiert von aknobelix ]
Kommentar ansehen
29.07.2010 14:32 Uhr von ivi01
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Klar: und die Bonzen machen sich wie immer einen Lenz und unsereins darf Schuften. Irgendwas leuft hier in Deutschland so langsamm ganz gewaltig schief. Urlaub ist Urlaub

[ nachträglich editiert von ivi01 ]
Kommentar ansehen
29.07.2010 15:33 Uhr von Herr_Gott
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
tullamore dew: hats verstanden.....
Kommentar ansehen
29.07.2010 16:21 Uhr von meks3478
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
...Urlaubstage für die Weiterbildung zu nutzen...

Sind wir nicht alle ein wenig Sklaven?
Kommentar ansehen
29.07.2010 17:05 Uhr von Flying-Ghost
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie geil Urteil: Arbeitszimmer ist wieder absetzbar

Die Schlagzeile stand über diesem Artikel. Das sagt doch alles...

Refresh |<-- <-   1-25/35   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Schwulenpopaganda für Kitas wird nachgedruckt!
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Deutscher Bundestag: Özdemir zerlegt AfD für Yücel-Antrag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?