28.07.10 22:09 Uhr
 765
 

USA: Staat bezahlt Umzug von Entwicklerstudio

Dem Entwicklerstudio "38 Studios" wurden laut dem Branchenmagazin Gamesmarkt, Steuermittel für den Umzug von Massachussetts nach Rhode Island zur Verfügung gestellt.

Im Gegenzug soll "38 Studios" insgesamt 450 neue Arbeitsplätze bis 2012 am neuen Standort schaffen. Einige amerikanische Bundesstaaten sind bereits auf die wachsende Gamesbranche aufmerksam geworden und wollen diesen Sektor durch Subventionen und Vergünstigungen stärken.

Der Staat Rhode Island will "38 Studios" eine "Anschubfinanzierung" von 75 Millionen US-Dollar gewähren. "38 Studios" will im nächsten Jahr das Multiplattform-Rollenspiel "Kingdoms of Amalur: Reckoning" (ehemals Projekt Mercury) herausbringen.


WebReporter: Adina
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Staat, Entwickler, Umzug
Quelle: www.ichspiele.cc

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Porsches neuer Straßenrennwagen
Köln: Toter Polizist - Verdächtiger S-Bahn-Schubser wieder frei
Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?