28.07.10 19:44 Uhr
 549
 

Washington D.C.: Behördenleiterin entließ 241 unfähige Lehrer

Tabula rasa machte die Leiterin Michelle Rhee von der Schulbehörde in Washington D.C. Schlagartig ließ sie 241 Lehrer aus dem Schuldienst entfernen - wegen deren schlechten Leistungen.

Die entlassenen Lehrer waren allesamt auf ihre Qualifikationen im Unterricht geprüft worden. Die resolute Behördenchefin hatte vor etwa einem Jahr die Bewertungsaktionen aller Pädagogen eingeführt.

Im Gegensatz zu Deutschland sind Lehrer dort nicht verbeamtet. Die ihnen auferlegten Vorgaben, wie beispielsweise "No child left behind Acts", haben die entlassenen Lehrer nicht erfüllt. Auch ein Notensystem, "Impact", trug zu der negativen Bewertung der Lehrer bei.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Nachrichten, Lehrer, Washington
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.07.2010 21:13 Uhr von SXMPanther
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Die Dame: sollte sich mal um die Deutschen Politiker kümmern.... Da würden dann definitiv 99,99% gehen oder besser gegangen!
Kommentar ansehen
28.07.2010 22:55 Uhr von sOKu
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@ SXMPanther: Was soll das dumme Stammtischgelaber? Hast den Spruch gestern Abend in der Kneipe aufgeschnappt? Warum bist du nicht in der Politik? Wärst doch einer von den 0,01%?

[ nachträglich editiert von sOKu ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?