28.07.10 17:29 Uhr
 554
 

Pressekonferenz zu Loveparade: Polizeibericht belastet Veranstalter schwer

Sowohl aufgrund überforderter Sicherheitskräfte des Veranstalters als auch durch zuvor ignorierte Warnungen der Polizei sei der Stau der Menschenmassen an der Rampe zur Loveparade entstanden. Das soll letztendlich die anschließend eskalierende Situation mit 21 Toten geschaffen haben.

Der Ort des Unglücks sei außerhalb des abgesprochenen Zuständigkeitsbereiches der Polizei gelegen. Für die Sicherheit auf dem Gelände hätte der Veranstalter zu sorgen gehabt. Das ergab die Pressekonferenz von NRW-Innenministerium und Polizei.

Erst nach dem Verlust der Kontrolle über die Menschenmassen habe der Veranstalter die Polizei um Hilfe gerufen. Eine Mitschuld der Stadt schloss der Bericht ebenfalls nicht aus. Schließlich wurde die Veranstaltung von der Stadt genehmigt.


WebReporter: realsatire
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Rücktritt, Schuld, Katastrophe, Bürgermeister, Loveparade, Pressekonferenz, Veranstalter
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Essener Tafel: Zu viele Ausländer -Anmeldung nur noch mit deutschem Pass möglich
Berlin: Schon wieder Tier in Streichelzoo geschlachtet - Täter erwischt
Montenegro: Selbstmordanschlag auf US-Botschaft in Podgorica

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.07.2010 17:29 Uhr von realsatire
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Es war zu erwarten, das Schuld abgeschoben wird, aber komplett??? Wenn die Polizei zur Unterstützung gerufen wurde, warum hat sie nicht am Eingang die Sperren geschlossen bei den Kontrollschleusen? stattdessen wurde laut Aussagen viel weiter eine Menschenkette von den Einsatzkräften gebildet um den Ansturm aufzuhalten. Für mich zeigen sich sehr deutliche Kommunikationsprobleme auf, vom Ausgang wurde dem Eingang nicht Bescheid gegeben zu schließen, etc.
Kommentar ansehen
28.07.2010 17:34 Uhr von anderschd
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Ja, hab ich gesehen. Jetzt ist der Peter, der Schwarze, wieder woanders. Mal sehen, was morgen kommt vom Schaller.
Ein Kasperletheater. Es stellt sich immer deutlicher raus, dass hier alle versagt haben, jeder auf seinem Gebiet.

[ nachträglich editiert von anderschd ]
Kommentar ansehen
28.07.2010 17:49 Uhr von spencinator78
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.07.2010 18:19 Uhr von hertle
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@spencinator78: Und mich nerven Leute, die meinen mit solchen unnötigen Kommentaren ihre Langeweile loswerden zu müssen.

Ich finde es respektlos die Trauer und das Entsetzen anderer in Abrede zu stellen, nur weil man selber nicht in der Lage ist Empathie zu empfinden.

Also spar die doch einfach in Zukunft dieses Geschwätz. Das braucht niemand.

[ nachträglich editiert von hertle ]
Kommentar ansehen
28.07.2010 23:37 Uhr von face
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
wird die anzahl der Toten eigentlich zu der jährliche
Statistik der Verkehrstoten gezählt weil es auf der
Autobahn passiert ist ?
Kommentar ansehen
29.07.2010 08:18 Uhr von Achtungsgebietender
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ja klar - Klüngelei ohne Ende. Polizei und Verwal-: tung halten wieder zusammen, wie Pech und Schwefel und suchen veim Veranstalter die Schuld. Lachhaft. Die Polizei hatte noch nicht mal Funkgeräte oder Megaphone, mit denen sie die Menge hätten beruhigen können. dann haben sie andauernd auf "Befehle von oben" gewartet. Niemand hatte mal wieder den Schneid, Verantwortung zu übernehmen und sich eigenverantwortlich GEGEN die Anweisungen von oben (zum Beispiel Notausgänge nicht öffnen zu dürfen!) zu stellen und die armen Menschen zu retten. HORROR!!! Und ob die Polizei in Essen das jetzt analysiert oder nicht ist peng. Die hängen doch sicher eh alle unter einer Decke und gehen am Woche-Ende zusammen saufen. Unfassbar..
Kommentar ansehen
30.07.2010 01:24 Uhr von Achtungsgebietender
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Jaja... die Polizei.... man muss sich das hier: nur mal anschauen...
http://www.ndr.de/...

Das zum Thema Polizei! HORROR!!!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Essener Tafel: Zu viele Ausländer -Anmeldung nur noch mit deutschem Pass möglich
Geblitzt: Andere Person angeben
Berlin: Schon wieder Tier in Streichelzoo geschlachtet - Täter erwischt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?