28.07.10 13:44 Uhr
 788
 

Vöcklabruck: Höhenbalken soll Roma und Sinti vom Parkplatz fernhalten

Ein Campingplatz in Oberösterreich wurde wiederholt durch Sinti und Roma, die ihre Wohnwagen dort abgestellt hatten, verschmutzt. Auf dem Parkplatz und in anliegenden Gärten sollen unzählige Kothaufen hinterlassen und Sachschäden angerichtet worden sein.

Der Bürgermeister beabsichtigt jetzt die Installation eines Höhenbegrenzungsbalkens, der die Zufahrt für Wohnwagen blockiert. Dadurch wird das Problem jedoch nur verlagert.

Die Camper sollen den Parkplatz bereits drei Mal für jeweils etwa eine Woche besucht haben. In Braunau wurde bereits vor zehn Jahren ein Campingplatz eingerichtet, um das Problem zu lösen.


WebReporter: penetrada
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Parkplatz, Roma, Sinti, Camper, Balken
Quelle: www.nachrichten.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Landgericht Dortmund: Baby totgeprügelt - Sechs Jahre Haft für Familienvater
Köln: Verurteilter Vergewaltiger zündelt erneut in JVA
ShortNews verabschiedet sich - Danke für die tolle Zeit!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.07.2010 13:44 Uhr von penetrada
 
+0 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.07.2010 13:45 Uhr von penetrada
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Überschrift wurde geändert: Ich hatte nichts von Sinti und Roma, sondern nur von Campern und Kothaufen geschrieben. Außerdem ist das kein Campingplatz sondern ein stinknormaler Parkplatz.

[ nachträglich editiert von penetrada ]
Kommentar ansehen
28.07.2010 13:48 Uhr von rubberduck09
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
´fernhalten´ heißt das. Checker: Ist euch das ´f´: ausgegangen?
Kommentar ansehen
28.07.2010 14:28 Uhr von GuruRoach
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
diese Höhenbalken stehen in Frankreich so ziemlich überall, um Wohnwägen von Parkplätzen fernzuhalten. Ist eine gute idee.
Kommentar ansehen
28.07.2010 14:46 Uhr von sirana
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
roma roma und dixi klos ? klappt nicht, gelten bei denen als "unrein" die machen immer auffen weg, haben die in Bonn auch Jahre lang gemacht (keine 100m von meinem zuhause weg)
Kommentar ansehen
28.07.2010 15:00 Uhr von Butter-Milch
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Ach: Vor einem guten Jahr haben die mitten neben den Bahnschienen gelungert ich glaube das waren an die 20-25 Menschen. Als die den einen Abend Leute angepöbelt hatten sind wir da mit 4-5 Mann hin um aufzupassen ... da kamen die schon mit Knüppeln und Küchenmessern an... Ich mag die einfach nicht...
Kommentar ansehen
28.07.2010 20:51 Uhr von supermeier
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Dixie-Klos und mobile Duschen? Warum sollte eine Gemeinde die Kosten und den Arbeitsaufwand dafür übernehmen?

Strafanzeigen wegen fortgesetzter Umweltverschmutzung, Exhibitionismus (da laufen doch sicher auch Kinder rum), Sachbeschädigung und Landfriedensbruch mit mehr-bis vieljärigen Haftstrafen halte ich da für angebrachter.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?