28.07.10 13:13 Uhr
 23.843
 

Wien: Bettlägriger Rentner lebendig von Maden zerfressen

Ein gruseliger Todesfall ereignete sich in Wien, wo ein 61-jähriger Pensionist in seinem Bett verstarb, als der bettlägerige Mann lebendig von Maden zerfressen wurde.

Seine 34-jährige Freundin, die die Sanitäter rief, wurde verhaftet, um die Umstände dieses Todesfalls aufzuklären. Die Leiche befindet sich in der Obduktion.

Seine Freundin pflegt den halbseitig gelähmten Mann, der sich weigerte sich waschen zu lassen. Die Sanitäter fanden den Rentner in einer dreckigen Wohnung, den Rücken von Fliegenmaden zerfressen. Seine Freundin gab an, immer neben ihm in diesem Bett geschlafen zu haben.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Wien, Rentner, Todesfall, Made
Quelle: derstandard.at
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

34 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.07.2010 13:17 Uhr von Extron
 
+74 | -6
 
ANZEIGEN
Quelle: *Die Frau war kurze Zeit Angestellte. Nachdem sie den heute 61-Jährigen kennengelernt hat, hat sie sich nur noch um den Haushalt gekümmert.*

Das hat sie ja wohl gut gemacht, wenn die Wohnung so dreckig war, der hatte sicher Geld.
Kommentar ansehen
28.07.2010 13:18 Uhr von Bokaj
 
+43 | -6
 
ANZEIGEN
*würg: Das muss ja schrecklich gestunken haben. Der arme Mann hatte wahnsinnige Schmerzen und ist wahrscheinlich an Blutvergiftung gestorben.
Kommentar ansehen
28.07.2010 13:23 Uhr von Bokaj
 
+38 | -9
 
ANZEIGEN
Gedanken: Wahrscheinlich hat sie den Mann auch nicht umgelagert, wodurch er sich den Rücken wund gelegen hat und die Fiegen ihre Eier in den Wunden ablegen konnten.

Die Frau gehört bestraft, wahrscheinlich hat sie sich nur ein schönes Leben mit der Pension/Rente des Mannes gemacht.

Oder diese Frau ist psychsch krank.
Kommentar ansehen
28.07.2010 13:47 Uhr von shpongle
 
+55 | -4
 
ANZEIGEN
hmm: also Maden fressen eigentlich nur totes Fleisch. Von daher muss da mehr gewesen sein. Die Maden können nur eine Begleiterscheinung gewesen sein.
Kommentar ansehen
28.07.2010 13:52 Uhr von kingoftf
 
+34 | -5
 
ANZEIGEN
Ich glaub, Mittagessen ist heute gestrichen.

*würg*
Kommentar ansehen
28.07.2010 13:58 Uhr von StrammerBursche
 
+16 | -61
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.07.2010 14:01 Uhr von woolly
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
@StrammerBursche: ich glaube du bist hier falsch... vielleicht solltest du dir was anderes suchen.... google mal nach rotten.

Zur news. Schrecklich sowas.. der Mann muß heftig gelitten haben.

[ nachträglich editiert von woolly ]
Kommentar ansehen
28.07.2010 14:09 Uhr von Spafi
 
+5 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.07.2010 14:13 Uhr von omar
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Wäre für das alte Testament Auge um Auge...
Mal sehen, wie Sie den maden schmeckt...
Bei sowas könnt ich einfach nur kotzen.
Der arme Mann. :(
Kommentar ansehen
28.07.2010 14:17 Uhr von StrammerBursche
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
@Spafi: Rule 1&2 newfag...
Kommentar ansehen
28.07.2010 14:46 Uhr von LhJ
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
ahja: die gute Frau wird wohl nur mal kurz in der Wohnung gewesen sein, um die Flüssignahrung für die Magensonde zu tauschen, oder ihm Essen zu reichen, falls er das noch konnte/wollte.

Mehr wird die da nicht gemacht haben.

Jeden Tag in dem Bett geschlafen.. ja nee, is klar.
Kommentar ansehen
28.07.2010 14:46 Uhr von Sneik
 
+17 | -7
 
ANZEIGEN
"..der sich weigerte sich waschen zu lassen.." bin ich der einzige der gerade denkt das er wahrscheinlich selbst schuld bzw. dafür verantwortlich war...
Kommentar ansehen
28.07.2010 14:50 Uhr von MissDarklighter
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Danke ich verzichte auf mein Mittagessen. Und das Abendessen fällt auch aus! *wäh*

Aber ich glaub auch, dass die Maden nur eine Begleiterscheinung waren und nicht die Hauptursache der Tragödie!
Kommentar ansehen
28.07.2010 15:03 Uhr von honey_js
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Achjeh ist das ekelig. Also vonwegen er hat sich geweigert sich waschen zu lassen. Wer pflegebedürftige Alte in der Familie hat weis, dass die sich immer weigern... die muss man zwingen! Und die Maden kommen auch ned zum spaß. Die Frau hat eine an der Waffel!!! Die gehört weg...
Kommentar ansehen
28.07.2010 15:18 Uhr von flc.gizmo
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Vielleicht Vielleicht ist die Frau auch Anglerin und hat so ihre Köder gezüchtet?!

[ nachträglich editiert von flc.gizmo ]
Kommentar ansehen
28.07.2010 15:48 Uhr von Moepjunge
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Buääh! Mal abgesehen das so eklig ist wie das Essen von Würger King:
Irgendwie seit ich auf Shortnews bin kommen ständig so "Rentner lag 2 Jahre lang in seiner Wohnung und ist tot" Ist das normal oder was?!
Kommentar ansehen
28.07.2010 15:49 Uhr von darkdaddy09
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Boah ich ess nie wieder Maden!!! =(
Kommentar ansehen
28.07.2010 16:01 Uhr von konfetti24
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
also mal zur Info: Maden fressen für totes Gewebe soviel mal zur lebendig von Maden zerfressen!
Kommentar ansehen
28.07.2010 17:12 Uhr von Bokaj
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn fliegen ihre Eier in offene Wunden legen, fressen die Maden dort das absterbende Fleisch.
Kommentar ansehen
28.07.2010 17:38 Uhr von local
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
ich: will bilder. Und mich interessiert echt die obduktion. Wahrscheinlich hat sie ihn wirklich net umgelagert, der hat dekubituse bekommen, die sind abgestorben und das wurd dann zerfressen. so könnte es gehn. crass auf jeden fall. und die freundin hat für mich sowieso einen an der pfanne. gibt schon komische menschen
Kommentar ansehen
28.07.2010 17:48 Uhr von Lenhardt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@shpongle: Wenn er ständig auf der selben Stelle lag, hat er wohl ein Dekubitus bekommen. Da stirbt das Gewebe.
Kommentar ansehen
28.07.2010 18:11 Uhr von JoeDante
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Wie schon gesagt: Maden fressen nur totes Gewebe!

Darum werden sie sogar in der Medizin eingesetzt, sie fressen das tote Fleisch weg und nur das gesunde bleibt!
Kommentar ansehen
28.07.2010 19:02 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mindestens einmal muss er sich aber ja gedreht haben, denn sonst wären die Fliegen ja nicht an den offenen Rücken herangekommen.

Die Frage ist, warum die Freundin nicht eher einen Arzt hinzugezogen hat. Verbot des Kranken? Eigennutz?
Beides möglich.

Es gibt durchaus Leute, die sagen "ich habe von Ärzten udn all dem Brimborium die Nase voll, ich will jetzt hier liegen, bis ich sterbe".
Wenn man so etwas möchte, muss man das aber gut schriftlich absichern, denn sonst stehen Angehörige oder Freunde am Ende ganz blöd da. So wie diese Freundin, FALLS es denn so abgelaufen ist.

Kann aber auch sein, dass sie einfach nur eine Möglichkeit gesehen hat, mittelschnell an Geld zu kommen. Dafür spricht die in dreckigem Zustand (so sie denn wirklich dreckig und nicht nur nicht blitzblank war) befindliche Wohnung.

Bleibt einiges zu untersuchen, würde ich sagen.
Kommentar ansehen
28.07.2010 19:03 Uhr von Lamar
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Natürlich !! Eine DÜSTERE LEGENDE !!!!!!

dat stimmt im ganzen Leben so net.

als ob jemand sich im bett von maden auffressen lässt.

voll die getürkte Meldung.
Kommentar ansehen
28.07.2010 20:14 Uhr von U.R.Wankers
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Sohn hat "nichts bemerkt": Der Sohn des 61-Jährigen hatte das Paar vor einer Woche das letzte Mal besucht und den schlechten Zustand seines Vaters bemerkt. "Er hat schlecht ausgesehen", sagte er. Der Sohn habe auch die chaotische Situation in der Wohnung bemerkt und gemeint, dass "es so nicht weitergeht". Er habe seinem Vater und seiner 34-jährigen Freundin angeboten, eine Heimhilfe zu besorgen, doch die beiden lehnten ab.

Der bettlägerige Mann, der in Wien-Brigittenau am lebendigen Leib von Fliegenmaden zerfressen worden ist, ist nach einer ersten Obduktion an Herz-Kreislaufversagen gestorben. Dass die Maden auch in die Lunge von Peter G. eingedrungen sind und somit den Tod mitverursachten, konnte die Polizei am Mittwochabend nicht bestätigen.

Laut dem Grazer Gerichtsmediziner Peter Leinzinger waren die Tiere jedoch nicht schuld am Tod des Pensionisten: "Daran stirbt man nicht."

Refresh |<-- <-   1-25/34   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Borneo: Vier Männer töten Orang-Utan mit 13 Schüssen
Genfer Autosalon 2018: Der Mercedes-AMG GT4 auf Erprobungstour
Goslar: 18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?