28.07.10 10:59 Uhr
 1.914
 

Bundesagentur für Arbeit ändert ihre Statistik

Die Bundesagentur für Arbeit nimmt eine Umstellung bei ihrer Statistik vor. Die Neuerungen gelten ab Juli 2010. Bei der Umstellung geht es um die gemeldeten Stellen.

Bisher flossen die geförderten und nicht geförderten Arbeitsstellen in die Statistik mit ein. Mit der Neuerung fließen nur noch Arbeitsstellen in die Statistik ein, die für Beschäftigungen am sogenannten ersten Arbeitsmarkt gelten.

Hintergrund: Die gemeldeten Arbeitsstellen sind ein guter Indikator für die Nachfrage von Arbeitskräften.


WebReporter: stern2008
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Statistik, Bundesagentur für Arbeit, Umstellung
Quelle: www.forium.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesagentur für Arbeit: Arbeitslosenzahl sinkt weiter
Bundesagentur für Arbeit: Mitarbeiter zeigen sich in Umfrage tief frustriert
Bundesagentur für Arbeit: Verwaltungskosten zwischen 2012-2016 von 1,9 Mrd. Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.07.2010 11:11 Uhr von stern2008
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
wieso ein Minus?
Kommentar ansehen
28.07.2010 11:17 Uhr von Jolly.Roger
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
Minus: Reg dich nicht auf, das ist hier seit einger Zeit "Trend".

Irgendein Spasti geht durch und bewertet alle News mit einem Minus, manche auch um die Konkurrenz nach unten zu bewerten. Man kann sich ja selber nicht bewerten, nur mit einem Doppel-Account pushen....

Kindisch, aber wir sind ja bei Shortnews.
Deine Bewertung wird sich bald korrigieren....
Kommentar ansehen
28.07.2010 11:24 Uhr von DerEnno
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@stern2008: Nicht aufregen, selbst wenn jemand ein Menschenleben rettet und man es anerkennt, bekommt man ein paar Minusse.

Ich bin gespannt, was dabei rauskommt, wenn nur noch die tatsächlich vermittelten Stellen in die Statistik einbezogen werden. Ich könnte wetten, da wird von einigen Leuten der Unterkiefer eine ganze Weile auffm Boden liegen. Vor Entsetzen mein ich, alles andere ist realitätsfremd.
Kommentar ansehen
28.07.2010 12:35 Uhr von Götterspötter
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
*grins :) von mir gibts ein verdientes Plus :): mach dir nichts draus - hab mir bei SN auch ein paar Minus-Stalker eingefangen :)

Und zur News !
Gute Entscheidung - Danach löst sich das sogenante Jobwunder in eine Logik-wolke auf :)
Kommentar ansehen
28.07.2010 12:58 Uhr von PakToh
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@DerEnno: Öhhm, "Nur vermittelte Stellen"?!?

Also ich lese in der Short news, dass nur OFFENE Stellen für den ersten Arbeitsmarkt inZukunft als OFFENE Stellen gezählt werden, sollte in der Original Quelle mehr stehen Sorry.

Ich selber wäre imho mal dafür die Arbeitslosenzahlen ungeschönt zu präsentieren DANN würden einigen die Kinnlade rutner fallen.
Wenn alle Massnahmengänger und sosnt wie rausgerechneten wieder in die statistik kämen wo sie meiner Meinung nach hin gehören.
Meiner Persönlichen Meinung nach gehören auch Personen in die Arbeitslosenstatistik rein, die Harz IV aufstockung brauchen - Nicht weil sie arbeitslos sind sondern weil es für mich Empfänger von Leistungen sind und ein Hungerlohn-Job für mich keine stelle sodnern Augenwischerei ist.

Ich kann auch zehn Leute zu 1 Euro die Stunde anstellen - ist das sinnvoll? - Senke ich die reale Arbeitslosigkeit? - Nein, aber die Statistik würde gepushed...
Kommentar ansehen
28.07.2010 13:20 Uhr von wordbux
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
ändert ihre Statistik: Statistiken werden nicht geändert, die fälscht man ...
Egal was die Bundesagentur für Arbeit ändert, es wird immer gelogen sein.
Kommentar ansehen
28.07.2010 13:57 Uhr von Asasel
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Boah diese verf..... Bürokraten sollen mal endlich alles auftischen, wie zB. Arbeitslose I, Hartz IV, Kinder die bei den Eltern leben (und kein Arbeitslosengeld bzw. Hartz IV beantragen können, aufgrund dessen, da die Eltern zuviel verdienen) und Rentner!

Das unsere Politiker überhaupt noch schlafen können, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

Die stehen bestimmt schon mit Bauchschmerzen morgens auf.
Kommentar ansehen
28.07.2010 14:47 Uhr von Mordo
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Du hast noch was vergessen, Asasel. Sie nehmen ein paar schwarze Köfferchen gegen die Bauchschmerzen und dann fallen sie in der Abstimmung um.

SCNR
Kommentar ansehen
28.07.2010 15:56 Uhr von strausbertigen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Volksverarsche: wie immer und mit allem in diesem Land....Der Scheiss Staat soll auflisten wer Kohle vom Staat bezieht weil er sonst nicht überleben könnte. Da gehören 1 Euro Jobber und weiss ich noch alles rein und wenn man das berücksichtigt, stehen da am ende locker mal 7 Millionen da.

Die verarschen einen hier doch wo es nur geht und dafür zahlen wir auch noch kräftig....Wird Zeit dass DIE so langsam für diesen BRD Wahnsinn hier zahlen.
Kommentar ansehen
28.07.2010 18:04 Uhr von fourteil
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
....ich warte eigentlich schon seit Jahren vergebens darauf, dass das deutsche "Volk" endlich explodiert und der ganze Mist mal umgekrempelt wird....

Aber so langsam ist bei mir so ziemlich jede Hoffnung gestorben, hier in Deutschland bekommt man doch keine vier Leute unter einen Hut.
Mit Ausnahme von Fußball, Formel1 etc....
Kommentar ansehen
28.07.2010 22:23 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@fourteil: Das schon wieder! Was meinst Du denn genau mit "explodiert" und "der ganze Mist mal umgekrempelt wird" ??


Wie soll das denn Deiner Meinung nach aussehn?
Mal Butter bei die Fische!

Keine tragisch seufzenden Fünfzeiler absondern, sondern mal über drei Posts mit Ausnutzung der Längenbegrenzung darlegen, wie genau Du Dir das vorstellst.

DANN könnte man das vielleicht ernst nehmen, was Du da sagst. Ansonsten bleibt es leeres WischiWaschi von jemand, der, wenn es wirklich zu einer Explosion kommt und der Mist mal umgekrempelt wird und in Chaos mündet, nichts, aber auch absolut nichts, zum Neuaufbau beiträgt.
Kommentar ansehen
30.07.2010 20:10 Uhr von Exilschmoellner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Vorschlag: Ich bin dafür, dass nur noch Arbeitslose in die Statistik kommen, die mind. 90 Jahre auf dem Buckel haben und in Begleitung ihrer Eltern bei der AA vorsprechen. Im nu werden wir Vollbeschäftigung haben.
Ich sollte doch in die Politik gehen...
Knieet nieder oder fürchtet meinen Zorn :-)

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesagentur für Arbeit: Arbeitslosenzahl sinkt weiter
Bundesagentur für Arbeit: Mitarbeiter zeigen sich in Umfrage tief frustriert
Bundesagentur für Arbeit: Verwaltungskosten zwischen 2012-2016 von 1,9 Mrd. Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?