28.07.10 10:51 Uhr
 612
 

Israel: Regierung zerstört Beduinendorf - 300 Obdachlose

Die Israelische Regierung hat ein weiteres Dorf zerstört. In al-Arakib, so der Name des Dorfes, lebten 300 Beduinen, die jetzt alle obdachlos sind. Viele der Besitztümer der Dorfbewohner sind durch die Aktion zerstört wurden.

Das Abrissteam zerstörte außerdem auch die Wassertanks und beschlagnahmte die Generatoren des Dorfes. Das Dorf umfasste 40 Häuser und gehört zu aktuell 45 Dörfern, die nicht von Israel anerkannt werden.

Laut dem Negev Koexistenzforum leben 155.000 Beduinen, die meisten davon Israelische Bürger, in Dörfern die nicht von Israel anerkannt werden.


WebReporter: RickJames
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Regierung, Dorf, Obdachlose, Abriss
Quelle: english.aljazeera.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.07.2010 10:51 Uhr von RickJames
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Zusatzinfo:
Laut dem Negev Coexistence Forum existiere das Dorf schon vor Israels Gründung, doch wurde dem Dorf so wie 44 andern Dörfern die Anerkennung auf Grund eines bürokratischen Fehlers verweigert. Wenn ihr mehr Erfahren wollt besucht bitte die Homepage: http://www.dukium.org
Kommentar ansehen
28.07.2010 11:11 Uhr von NemesisPG
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Eine Riesensauerei ! Auch wenn es durch einen bürokratischen Fehler so sein soll.
Rein menschlich nicht nachvollziehbar.
Kommentar ansehen
28.07.2010 11:12 Uhr von Bokaj
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
neutrale Quellen? Ich weiß jetzt nicht, ob diese Information wirklich der Wahrheit entspricht.
Ich hätte gerne weitere Information von neutralen Quellen.
Kommentar ansehen
28.07.2010 11:21 Uhr von Laz61
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
bokaj: http://www.20min.ch/...

http://www.guardian.co.uk/...

http://www.haaretz.com/...

Hoffe es reicht, ansonsten einfach nach dem Dorf googeln.
Kommentar ansehen
28.07.2010 11:34 Uhr von Bokaj
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@Laz61: Danke.

Das ist dann echt der Hammer. So konsequent gehen sie nicht immer mit den Bauten israelischer Siedler um.:-(
Kommentar ansehen
28.07.2010 12:19 Uhr von Canay77
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Passt: auf. Nächste Woche kommt wieder irgend eine Meldung dass Israel einen pösen pösen Soldaten bestrafen möchte um der Weltöffentlichkeit zu zeigen dass man eine Demokratie mit Herz ist...

[ nachträglich editiert von Canay77 ]
Kommentar ansehen
28.07.2010 12:32 Uhr von Laz61
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Es gibt noch mehr: Gestern hab ich über Schickanen über andere Dorfbewohner gelesen.

http://www.taz.de/...
Kommentar ansehen
28.07.2010 12:37 Uhr von Canay77
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
WOW: Aus der Quelle von Laz
"C-Zonen: Unterstehen ganz der israelischen Kontrolle. Sie machen 60 Prozent des Westjordanlandes aus. Im Jordantal sind es etwa 90 Prozent. (bs) "

90% im Fruchtbaren Jordantal. Jetzt verstehe ich warum Israel diesen Bürokratiefehler nicht beseitigen möchte...
Kommentar ansehen
28.07.2010 12:43 Uhr von Izzo62
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Und zwar ausnahmslos. Wer solche Greueltatengutheisst gehört direkt in so ein Dorf Verfrachtet und als Beduine verkleidet.

Es sollte aus Israel ein Gaza-Streifen gemacht werden. Keiner rein und vor allem keiner raus.

Es reicht!!!

[ nachträglich editiert von Izzo62 ]
Kommentar ansehen
28.07.2010 12:57 Uhr von penetrada
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Wann wird mal wieder eine illegale israelische Siedlung zerstört?
Davon gibts jede Menge.
Kommentar ansehen
28.07.2010 13:02 Uhr von RickJames
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@all: http://www.youtube.com/...

Ihnen gehörte das Land seit 1929...
Kommentar ansehen
28.07.2010 15:30 Uhr von |sAs|
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Laut Zeugen: wurden das Zerstörungskommando begleitet von "Busladungen voller Zivilisten die der Zerstörung der Behausungen zugejubelt haben".

Schreibt CNN:
http://edition.cnn.com/...
Kommentar ansehen
28.07.2010 16:47 Uhr von RickJames
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
sAs: Das ist echt unglaublich.
Diese Menschen haben niemanden etwas getan und doch gibt es Leute die sich freuen wenn ihnen die Existenzgrundlage zerstört wird. Ich höre immer wieder Menschen über das Existenzrecht Israels reden aber was ist mit dem Existenzrecht dieser Leute?
Kommentar ansehen
28.07.2010 17:23 Uhr von |sAs|
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Es würde: allerdings einfach nur noch Sinn machen. Es ist nunmal einfach Tatsache, dass israelische Sicherheitskräfte so etwas nicht mal eben mit heilem Gewissen durchziehen.

Wenn man dort eine schöne Ladung israelischer Siedler vorfahren lässt, die ihnen zujubelt fällt es dann schon leichter für diese Leute.

@benjaminx

Im Rahmen der Operation "Gegossenes Blei" entstand eine Bewegung israelischer Soldaten namens "Breaking the Silence". In dieser Bewegung gaben die Soldaten selbst zu, zu welchen Kriegsverbrechen sie gezwungen wurden. Insbesondere die Tatsache, dass die Zivilbevölkerung bewusst bombardiert wurde.

Du musst verstehen, warum z.B. diese letzte Zerstörung dieser Bedouinenhäuser stattgefunden hat ( das ist meine eigene Interpretation ):

Bekanntlich ist die Geburtenrate unter Nicht-Juden in Israel doppelt so hoch wie unter Juden. Unabhängig davon ob Israel alles annektiert, zwei Staaten entstehen oder ein neuer Staat ensteht werden Nicht-Juden innerhalb kurzer Zeit in der Mehrheit sein.

(Selbst wenn nichts passiert, die arabische Bevölkerung Israels schreitet mit großen Sprüngen voran)

Man muss diese Leute also mit solchen Methoden zur Ausreise aus Israel bewegen, sonst wird sich Israel sich selbst von innen heraus ein Problem schaffen.

Ein existentielles (wörtlich) Problem!
Kommentar ansehen
29.07.2010 17:33 Uhr von mayan999
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
echt: ungeheuerlich...

und man kann nichts dagegen machen :-(

edit:
noch ein anderes video im link
http://alles-schallundrauch.blogspot.com/...

[ nachträglich editiert von mayan999 ]
Kommentar ansehen
05.08.2010 00:56 Uhr von ElChefo
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@thema: Also... wenn ein Staat ein Dorf nicht anerkennt, das schon vor ihm existiert hat, wie kann dieser Staat sich dann beschweren, von anderen nicht anerkannt zu werden? Lead by Example haben die wohl noch nie gehört, oder?
Es wäre doch zynisch gewesen, hätte dieses Dorf mit extremster Waffengewalt auf jeden Versuch der Zerstörung geantwortet. Ich meine, ja, das ist vielleicht illusorisch, aber so rein vom Gedanken her... alles lässt sich im Maßstab kleiner darstellen!
Kommentar ansehen
26.08.2010 20:57 Uhr von biertrinker23
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das: ist wirklicher Rassismus.

Könnte mal jemand den ZDJ informieren?
Die sind doch immer so engagiert gegen Rassismus. Da sehe ich ein tolles Betätigungsfeld.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?