28.07.10 10:05 Uhr
 79
 

Offshore-Windparks: Norbert Röttgen will Investoren locken

Um bis Ende des Jahres 2011 genug Investoren für die zehn geplanten Offshore-Großprojekte zu finden, will Norbert Röttgen Bürgschaften gewähren und offene Fragen bei der Netzanbindung klären.

Dem "Abendblatt" sagte der CDU-Mann, dass nur so die von Herstellern, Betreibern und Investoren geforderte Planungssicherheit gewährleistet werden kann. Außerdem plant Röttgen, eine Konferenz einzuberufen, um ungeklärte Fragen bei der Netzeinspeisung zu klären.

Man hält an den Plänen fest, in bereits zehn Jahren über 10.000 Megawatt Offshore-Energie zu verfügen. Röttgen sagte außerdem: "Ich glaube, dass wir eine nahezu vollständige Stromversorgung durch erneuerbare Energien bis 2050 erreichen können."


WebReporter: ladida91
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Investor, Norbert Röttgen, Windpark, Bürgschaft, Offshore
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.07.2010 11:43 Uhr von NemesisPG
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man bedenkt, das alleine die Rückbaukosten für bestehenden AKW laut
neuesten Berechnungen ca. 10,4 Milliarden € betragen sollen
ist eine konsequente Investition in erneuerbare Energien sehr sinnvoll.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?