28.07.10 08:14 Uhr
 3.933
 

Elf Jahre alter Drogendealer jetzt ein Brandenburger

Der elf Jahre alte Junge, der aus dem Libanon stammt, und der von der Berliner Polizei als Drogendealer erwischt wurde, ist seit Montag irgendwo in Brandenburg untergebracht, vermutlich im Landkreis Uckermark.

Der Junge, der kaum deutsch spricht, wird vom Evangelischen Jugend- und Fürsorgewerk (EJF) betreut. Wo genau das Kind untergebracht ist, wollte das EJF nicht verraten.

Der Fall des Jungen hatte bundesweit für Schlagzeilen gesorgt und auf ein Problem aufmerksam gemacht: Offenbar werden Kinder aus dem Libanon und anderen Staaten extra geholt, um in Deutschland Drogen zu verkaufen. Kinder unter 14 Jahren sind in Deutschland nicht strafmündig.


WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Droge, Brandenburg, Straftat, Drogendealer
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt
Kalbsleber eingepackt, Obst bezahlt - 208.000 Euro Strafe
Russlands Position in Syrien ist unsicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.07.2010 08:30 Uhr von wordbux
 
+42 | -11
 
ANZEIGEN
Elf Jahre alter Drogendealer: Unfähige Politik sage ich nur.
Warum ist es so schwer eindeutige Gesetze zu machen.
Die Strafmündigkeit gehört schon lange angepaßt.
Von bestimmten Gesetzen wegen Fehlverhalten von "Gästen" mal abgesehn.
Bei Diätenerhöhungen sind sich doch auch alle einig.
Kommentar ansehen
28.07.2010 08:45 Uhr von owii
 
+31 | -29
 
ANZEIGEN
@Wordbux, als ob Du mit elf Jahren nein gesagt hättest wenn jemand zur dir sagt "Bring dem Mann mal das Päckchen" und Du bekommst nen Gameboy von mir.

Du willst nicht ernsthaft diesen Elfjährigen in den Knast stecken? Klar, da durch wird die Welt besser. Leute wie dir, die einfach nur labern ohne nachzudenken ...
Kommentar ansehen
28.07.2010 08:49 Uhr von fuxxa
 
+41 | -16
 
ANZEIGEN
Der gerhört nicht: in den Knast und auch nicht als Bestrafung zu nen pädophilen Verein geschickt, sondern zurück in den Libanon mitsamt seiner ganzen Familie. Vorher nen GPS Sender unter die Haut implementiert, so dass alle Alarmglocken klingeln, sobald er sich der deutschen Grenze auf 100km nähert
Kommentar ansehen
28.07.2010 08:57 Uhr von Missionar_Paladin
 
+20 | -12
 
ANZEIGEN
ALTA: Glaubt mal, dass nen Kind in nem Alter von 11 Jahren schon genau weiß, was es da macht. Und er hat ebenfalls ne Ahnung, von Recht und Unrecht.
Kommentar ansehen
28.07.2010 09:01 Uhr von opheltes
 
+19 | -7
 
ANZEIGEN
mhm: abschieben
Kommentar ansehen
28.07.2010 09:29 Uhr von Python44
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Eltern haften für ihre Kinder stand früher mal an jeder Baustelle ... und das Problem wäre sofort gelöst !
Kommentar ansehen
28.07.2010 09:34 Uhr von FirstBorg
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Gestern im TV: Gestern erst lief irgendwo ein Bericht über ihn. Das Problem mit dem Abschieben ist, das der Libannon kriminelle nicht aufnehmen will, deswegen kriegen wir den hier nicht raus.

Ich wäre auch für das absenken der Strafmündigkeit... vielleicht auf 10 oder so. Das sollte dann doch abschreckende Wirkung haben wenn wir einen Kinderknast haben.
Kommentar ansehen
28.07.2010 09:34 Uhr von ika
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@Python44 und war auf jeder Baustelle schon immer falsch ;) Eltern haften für ihre Kinder ist blödsinn.
Kommentar ansehen
28.07.2010 09:35 Uhr von Wolfi4U
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Bei dem: hol Ich auch immer.
Kommentar ansehen
28.07.2010 09:43 Uhr von Herbstdesaster
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Tja: Briefmarke aufm Hintern und zurück in den Libanon.
Kommentar ansehen
28.07.2010 09:44 Uhr von Praggy
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
was machen denn die anderen länder: in europa bei diesen problemen? frankreich, dänemark oder die schweiz nur mal so als beispiel?? wenn das jemand hier weiß, das würde mich echt interessieren.
Kommentar ansehen
28.07.2010 10:03 Uhr von maretz
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
naja: bevor man jetzt wieder schreit "die gehören auch bestraft" sollte man sich mal ein wenig über die Hintergründe informieren.

Klar - mit 11 Drogen zu verkaufen ist sicherlich schlimm -> nur sollte man sich da eher an die Hintermänner ransetzen. Denn für den Knirps ist es vermutlich ganz einfach: Der "verdient" an einem Tag mehr als seine Eltern in der Heimat in der ganzen Woche (und das obwohl der sicherlich nur nen Bruchteil des eingenommenen Geldes bekommt!).

Und ganz ehrlich: Wir befinden uns doch auf dem besten Weg dahin das man sowas gradezu fördert. Welche Kiddys sind das denn die sich da auf die Straße stellen? Wohl kaum das Kind von Spitzen-Verdienern, oder? Eher dann die Kinder von Leuten die wenig Geld bekommen (H4, 1-Euro-Jobs, ...). Wundert es wirklich jemanden das solche Kinder sich recht einfach für entsprechende Geschäfte missbrauchen lassen? Da kommt nen paar gute Turnschuhe auf den Tisch - die sich das Kind/dessen Eltern nunmal so nicht leisten könnten, die aber grade "in" sind... Und schon hat man nen neuen "Läufer"...

Von daher: Ich denke es gibt hier einige Ansatzpunkte die behoben werden müssen BEVOR man die Kinder bestrafen will. Denn eine Strafe bringt da wenig -> ok, ich sperre EIN Kind weg und der Dealer hat 20 neue die er in 5 Minuten angeheuert bekommt... Und der Weg den die Politik momentan mit dem Sparkurs u.ä. einschlägt sorgt dafür das der Dealer nächsten Monat dann schon 30 Personen hat die schlange stehen...
Kommentar ansehen
28.07.2010 10:04 Uhr von nchcom
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Diese Überschrift würde mir besser gefallen: Elf Jahre alter Drogendealer jetzt ein Libanese.

Am besten gleich mit der ganzen Familie. Aber meist sind die Familien ja so groß das schon mal der Airbus A-380 herhalten muss um alle auf einmal wegzuschaffen.
Kommentar ansehen
28.07.2010 10:09 Uhr von golf66
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt schicken: die uns diese Unkulti-Leute schon aufs Land um uns hier auch noch Ärger zu machen. Die Großstädte sind eh schonb liquidiert.
Kommentar ansehen
28.07.2010 10:27 Uhr von Syrii
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Nur mal nebenbei, der Junge ist allein nach Deutschland gekommen... Wie weiß man ja nicht so genau, aber seine Familie ist noch in der Heimat. @die, die von ganze Familie abschieben reden^^.
Kommentar ansehen
28.07.2010 10:50 Uhr von Us-Diego
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@FirstBorg: Genau, und sobald sie aus dem Gefängnis kommen ist Ihr Leben futsch weil sie sich nicht mehr eingliedern können. Sie verpassen Unterricht in der Schule, und einen Arbeitsplatz bekommen sie auch nicht mehr. Und was folgt daraus? Noch mehr Kriminalität. Was für eine gute Lösung.

Es hat schon seinen Grund warum die Strafmündigkeit so hoch ist.

[ nachträglich editiert von Us-Diego ]
Kommentar ansehen
28.07.2010 11:03 Uhr von Keltruzad1956
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@owii: Genau, wie ist denn so die Gewinnmarge bei einem 2mm durchmesser Heroinkügelchen. ich kenne die Preise und die Marge, die der Dealer natürlich drauf gibt nicht...aber als ob dieser Bengel 11 Jahre alt ist.

Schaut euch die Fotos von dem "Bengel" an.
Es ist übrigens gang und gebe, dass Geburtsurkunden aus Ländern wie dem Libanon für einen kleinen Obulus an den örtlichen Dorfvorsteher gerne mal umdatiert werden um hier in Deutschland: a) Straffrei auszugehen die nächsten 3-4 Jahre, b) als Kind eines bereits eingebürgerten zu gelten, c) um z.b. Kindergeld zu beziehen, obwohl garkein Anspruch geltend gemacht werden dürfte.

Der Junge soll nach Expertenmeinung: Nie und Nimmer 11 Jahre alt sein.
Kommentar ansehen
28.07.2010 11:04 Uhr von Keltruzad1956
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Recht und Unrecht: um das unterscheiden zu können, ist die Gesellschaft von nöten, da jene vorgibt, was Recht und Unrecht ist.

Der kleine "Bengel" weiß sehr genau, dass das, was er macht verboten ist, aber er weiß auch, dass ihm KEINER was anhaben kann.

Da liegt das Problem!
Kommentar ansehen
28.07.2010 11:17 Uhr von wordbux
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@owii: Ich frage mich nun ernsthaft warum Du dich so aufregst.
Anscheinend siehst Du kein Unrecht und unsere "Gast"Gestze sind für Dich ausreichend.
Ich will jetzt aber nicht weiter auf Deine Kritik eingehn, es könnte sonst mit einer Abmahnung durch das SN geahndet werden.
Kommentar ansehen
28.07.2010 11:30 Uhr von Shatiel
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
man kann: aber nicht davon ausgehn, dass der junge das machen wollte. der wurde von seiner heimat hierhin geschleppt, um als drogenkurier zu dienen, mit ELF jahren... ist das nicht eher menschenhandel?
Kommentar ansehen
28.07.2010 12:46 Uhr von Leeson
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Einfuhrstop: Aber die EU macht ja mehr oder weniger was darüf anstatt dagegen.

Ich wäre für eine sofortige Abschiebung der ganzen Familie.
Viele Firmen suchen Azubis aber nicht im Bereich Drogenhandel aber wie man wiedermal sieht, wollen sich einige nicht integrieren.
Kommentar ansehen
28.07.2010 12:50 Uhr von darkdaddy09
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
ABSCHIEBEN! ABSCHIEBEN! ABSCHIEBEN! ABSCHIEBEN!
Kommentar ansehen
28.07.2010 13:37 Uhr von dreamlive
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Peinlich: Dann muss die Polizei bei Google nachfragen, die wissen bestimmt wo sich der kleine Dealer aufhält.
Kommentar ansehen
28.07.2010 13:45 Uhr von dreamlive
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Maß aller Dinge: Schon lange läuft in unserem Land etwas schief. Anstatt zu Regieren werden Parteienschlachten gefochten. Dem Bürger stehen dann Rat- und Arbeitslosigkeit entgegen. Kriminelle Banden stehlen sich durch dieses Netz und rauben unseren Kindern die Kindheit zum Zwecke einer Sache die sie nicht sonderlich begreifen. Und Ihr wollt diese Kinder in den Knast stecken? Dabei seid Ihr so erbärmlich, weil Euch nichts besseres einfällt, als den Opfern das letzte Stück zu nehmen was sie besitzen.
Kommentar ansehen
28.07.2010 15:17 Uhr von SXMPanther
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Für alle: die nicht lesen können oder wollen, der Libanon wird dieses Kind nicht wieder aufnehmen weil Straffällig geworden.
Komischerweise funktioniert das im Libanon, aber im großen Deutschland funktioniert das nicht. Fakt ist das der Kurze jetzt sein Leben in einer Ersatzfamilie fristen wird weiterhin Straftaten begeht und damit Deutschland bereichert....
Genau so ist es doch von der Politik gewollt.

Für alle Freunde die jetzt gleich wieder anfangen mit der Nazikeule zu wedeln sei gesagt das man zuerst das Hirn einschalten sollte bevor man schreibt, aber wie soll man etwas einschalten was vom ständigen Mainstreamberieseln schon längst aufgegeben hat zu arbeiten wenn man alles schön vorgedacht in kleinen Häppchen serviert bekommt.

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Genfer Autosalon 2018: Der Mercedes-AMG GT4 auf Erprobungstour.
Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt
Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?