27.07.10 21:51 Uhr
 422
 

Indien: Frau unterstellte Ehemann Impotenz - Mann erhält Schadensersatz

In Indien wurde am Montag eine Frau zu einer Schadensersatzzahlung in Höhe von umgerechnet rund 3.300 Euro verurteilt.

Die Frau hatte sich von ihrem Ehemann scheiden lassen - als Begründung gab sie an, dass der Mann impotent sei.

Wegen dieser Unterstellung verklagte der Mann seine Ex-Frau. Unter anderem sei er dadurch nun schwer vermittelbar.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Indien, Schadensersatz, Impotenz
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Position in Syrien ist unsicher
Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.
Flugzeug im Iran abgestürzt - 66 Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.07.2010 23:35 Uhr von Mathew595
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
du geschrieben hast dass es unterstellung war, gehe ich mal davon aus das der Mann top fit ist.

Deswegen: Evtl. etwas hart gegen die Frau aber ich hoffe sie wird nicht mehr solche Märchen erzählen
Kommentar ansehen
28.07.2010 01:12 Uhr von xenonatal
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Vermittelt ? Wofür? Wenn der schon an Frauen vermittelt werden MUSS um eine zu bekommen - ohjeohje
Kommentar ansehen
28.07.2010 06:37 Uhr von PuerNoctis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@xenonatal: Meeh, etwas vorsichtig behandeln das Thema, würde ich sagen. In Indien werden je nach Region noch Pärchen für einander bestimmt, und wenn die Eltern der Ehefrau Gefahr darin sehen, dass ihre Tochter nicht Schwanger wird, dann könnten da schon einige Gelegenheiten platzen.

EDIT: Eine Familie zu haben hat in Indien einen hohen Stellenwert.

[ nachträglich editiert von PuerNoctis ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?