27.07.10 21:27 Uhr
 1.403
 

China: Eisenstange bohrte sich durch Oberkörper eines Arbeiters - Er überlebte

In China stürzte ein Schreiner aus dem zweiten Stock eines Gebäudes, in dem er gerade arbeitete, und landete auf einer Eisenstange, die sich durch seinen Oberkörper bohrte. Die Stange drang an der Hüfte ein und verließ den Körper wieder an der Schulter.

Der Mann bemerkte die Stange erst, nachdem er aufstehen wollte. In einem Krankenhaus in Sichuan wurde dem Mann die Stange aus dem Körper entfernt. Die 1,20 Meter lange Eisenstange hatte keine lebenswichtigen Organe verletzt.

Der Arbeiter will die Stange nun mit nach Hause nehmen und an dieser einen Baum wachsen lassen.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: China, Arbeit, Chinese, Eisenstange, Oberkörper
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Solingen: Mann lebt seit zwei Jahren im Auto
Fluglinie Emirates: Urlauberin durfte wegen Regelschmerzen nicht mitfliegen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.07.2010 21:31 Uhr von Matt-Auriga
 
+3 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.07.2010 21:45 Uhr von tunixx
 
+28 | -1
 
ANZEIGEN
klar: @Matt-Auriga Klar jeden tag wird einer durchbohrt und überlebt das gehört zu jeder guten Baustelle dazu...freu dich doch einfach für den schreiner das er es geschafft hat!
Kommentar ansehen
28.07.2010 07:40 Uhr von saber_
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Matt: wenn ich morgens zum baecker lauf dann seh ich quasi auf jeder baustelle mindestens 3 leute die mit ner 1,2 meter langen eisenstange im oberkoerper rumrennen... =)))


hast ma das foto gesehen? die stange geht unterm brustkorb rein und oben kommts hinter der schulter wieder raus...einmal quer durch den koerper...

solche unfaelle sind bei gott nicht die regel...
Kommentar ansehen
28.07.2010 08:30 Uhr von Mr.Gato
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Und schon gar nicht in über- ober- Hypersicherheitsland Deutschland.

Da, wo man wohl selbst auf einer Menschenleeren Betonfläche nur mit Warnweste, Sicherheitsschuhen, Helm und Schwimmweste raufdarf, sofern diese als Baustelle deklariert ist.
Kommentar ansehen
28.07.2010 13:42 Uhr von jaxdeluxe
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ Mr.Gato: Schutzbrille bitte nicht vergessen, die ist auf solchen Betonflächen unverzichtbar, du könntest dir sonst schwere Augenverletzungen zuziehen.
Kommentar ansehen
29.07.2010 10:49 Uhr von Moepjunge
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Erinnert mich: an so einen Typen (Guiness Buch) der ist von ner Leiter gestürzt sein Kopf ist auf nen Bohrer gekommen. Durchs Auge und am Gehirn vorbei. Er lebt noch :D

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?