27.07.10 12:53 Uhr
 2.283
 

Trotz striktem Blitzlicht-Verbot: Silvio Berlusconi posiert vor dem "Letzten Abendmahl"

Der italienische Premierminister Silvio Berlusconi wird heftig kritisiert, weil er sich über ein striktes Photographie-Verbot im Santa Maria della Grazie hinweggesetzt hat. Zusammen mit dem russischen Premierminister Dimitri Medvedev ließ er sich vor da Vincis "Das letzte Abendmahl" fotografieren.

Mehrere Minuten lang posierten die Beiden vor dem Meisterwerk aus dem 15. Jahrhundert, während Kameras blitzen. Die markanten Verbotsschilder wurden ignoriert. Ebenso mussten Touristen, die eine Besichtigung des Bildes gebucht hatten, warten. Die Warteliste dafür beträgt drei Monate.

Professor Ulberico Santa Maria, ein Mitarbeiter der wissenschaftlichen Abteilung des Museums, sagte, er hätte diese Photographien niemals erlaubt. Blitzlicht-Photos können einen immensen Schaden an den Bildern anrichten. Der Polizeipräsident verteidigt die Photos, denn es hätte nur kurz gedauert.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Foto, Verbot, Silvio Berlusconi, Dmitri Medwedew, Leonardo da Vinci
Quelle: www.telegraph.co.uk
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.07.2010 13:00 Uhr von NGen
 
+36 | -0
 
ANZEIGEN
schön, dass ausgerechnet ein polizeipräsident - also jemand der dafür zuständig ist die gesetze und das recht zu vertreten - den grundsatz, dass gleiches recht für alle gilt, so vorbildlich verteidigt.

und die wenigsten denken sich etwas dabei.
Kommentar ansehen
27.07.2010 13:01 Uhr von Darrkinc
 
+34 | -0
 
ANZEIGEN
ein pistolenschuss dauert auch nur kurz... die folgen kennt man
Kommentar ansehen
27.07.2010 13:18 Uhr von ZzaiH
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
was ist daran besonders: wie wir alle wissen, sind politiker nunmal menschen, die besondere priviligien geniessen und sich nicht an alle gesetze zu halten brauchen - wir anderen sind nur normalos...
Kommentar ansehen
27.07.2010 13:42 Uhr von DerEnno
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Mir sei die Frage gestattet: Warum haben die Fotographen nicht aus Würdigung vor diesem Kunstwerk einfach die Kameras ausgelassen? Hätte die Knalltüte aber ordentlich blöd geschaut.

Ich wette der Flug der Miniausgabe des Mailänder Doms hat auch nicht sehr lange gedauert. Allein für diese Aktion hat der Bonzaiduce den Flug des Petersdoms (und dessen Folgen) redlich verdient.

[ nachträglich editiert von DerEnno ]
Kommentar ansehen
27.07.2010 14:25 Uhr von iamrefused
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
war berlusconi: eigentlich auch auf der loveparade? :D
Kommentar ansehen
27.07.2010 14:38 Uhr von Verfassungsschuetzer
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Heuchler: Trotz der Kritik hat die englische Zeitung, der telegraph, das Bild von den Fotographen abgekauft und es veröffentlicht. Die Fotografen hätten kein Bild geschossen wenn es keine Nachfrage zu diesem gebe.
Kommentar ansehen
27.07.2010 15:00 Uhr von wupfi
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Sind nun Fotos verboten oder das Blitzlicht? Das ist aus der News hier nicht richtig herauslesbar.
Kommentar ansehen
27.07.2010 15:33 Uhr von fumah88
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
der typ: hat zurecht eins in die fresse bekommen :D

http://www.redicecreations.com/...

wie blöd er guckt :D
iwann reichts den leuten....

das war noch viel zu wenig für den dreckssack
Kommentar ansehen
27.07.2010 16:45 Uhr von Soulfire
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schuld: Sind nicht eher die Fotografen schuld? Die lichstarken Linsen die ein Profi auf Lager hat, sollten doch reichen, um da auch mal ohne Blitz zu fotografieren.
Kommentar ansehen
27.07.2010 17:04 Uhr von GuruRoach
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
dass die Italiener Berlusconi das erste Mal gewählt haben, ist als Tritt ins Fettnäpfchen verzeihbar.
Dass sie ihn dann nach all den Skandalen WIEDERgewählt haben, lässt mich davon absehen, nochmal in diese Bananenrepublik zu fahren.
Kommentar ansehen
27.07.2010 17:51 Uhr von DerMaus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Um mal Animalfarm zu zitieren: "Alle Tiere sind gleich, nur die Schweine sind gleicher!"
Kommentar ansehen
28.07.2010 13:02 Uhr von m.a.i.s.
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Berlusconi: hat doch oft genug bewiesen, dass er sich über jegliches Recht und Gesetz hinwegsetzt, wenn es ihm in den Kram passt. Warum sollte er sich da ausgerechnet an ein Fotografier-Verbot halten?
Und wenn er wider Erwarten Schwierigkeiten bekommen würde, würde schon irgend einer seiner Mafia-Freunde die Hand schützend über ihn halten.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?