27.07.10 11:13 Uhr
 7.818
 

iPhone: Jailbreak in den USA nun legal

In den USA darf man Apples iPhone nun auch offiziell knacken. Die Erlaubnis zum sogenannten Jailbreak hat die Bibliothek des US-Kongresses am gestrigen Montag gegeben. Für Apple hat dies weitreichende Konsequenzen, da man nun Apps auch ohne den Erwerb im App-Store erhalten kann.

Auf die Garantie wirkt sich das Urteil allerdings nicht aus. Apple kann bei einem geknackten iPhone nach wie vor Garantieleistungen verwehren.

Der App-Store war bislang die einzige offizielle Anlaufstelle für den Kauf von Applikationen gewesen. Weitere Möglichkeiten hatte Apple nicht zugelassen, um Kunden vor "schadhafter Software oder Betrug" zu schützen.


WebReporter: Kashyyk online
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: USA, iPhone, legal, Jailbreak
Quelle: satundkabel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts
Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.07.2010 11:31 Uhr von ako82
 
+10 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.07.2010 11:52 Uhr von killerkalle
 
+33 | -3
 
ANZEIGEN
schon mal ein schritt: in die richtige richtung diesen schurken mit ihren schicken (aber völlig überteuerten geräten) ihr monopol streitig zu machen...
Kommentar ansehen
27.07.2010 11:55 Uhr von farm666
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
Oh herr: schütze mich vor meiner eigene dummheit!

>.. "schadhafter Software oder Betrug" zu schützen.<

auch eine ausrede mit edler absicht, nur jeder ist im klaren das Apple nur die gewinne im kopf hat, und das geht besser mit kontrolle.

Mich freuts, den so kann man mehr freiheit erleben, wenn man schon einen iphone machen möchte.

ps: Den iTape nicht vergessen
Kommentar ansehen
27.07.2010 11:58 Uhr von MrsHebadesher
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Naja Die Frage ist, ob Apple die Geräte nach dem Jailbreak in Garantiefällen annimmt oder die Reparatur verweigert.

Prinzipiell begrüße ich die Entscheidung, ich gehe aber nicht davon aus, dass sich die Zahl der Jailbreaker nun erhöhen wird. Wer sein in sich abgeschottetes System (nicht im negativen Sinne gemeint) behalten möchte, wird es wohl auch weiterhin tun. Da ich für meine Apps bezahle, ist mir es im Prinzip egal, wo ich mein Geld lasse.
Anmerken sollte man auch, dass manche Raubkopien - ich denke vor allem an die teuren Navigationsapps - aus Cydia nicht legal werden.

Außerdem ist mir kein Fall bekannt, in dem Apple gegen Jailbreaker vorging, was die neue Regelung nur auf dem Papier zu etwas Neuem macht.

Fazit: Es wird sich kaum etwas ändern, solange die Garantiefrage noch ungeklärt ist.

[ nachträglich editiert von MrsHebadesher ]
Kommentar ansehen
27.07.2010 12:13 Uhr von Sev
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Vor allem: schützt auch der Apple App Store nicht vor schadhafter Software und Betrug.

Man schaue sich nur mal an, was da an Apps rumdümpelt, die die Lautstärke über das vom iOS vorgegebene Maß erhöhen wollen oder die die Batterielaufzeit verlängern oder die Darstellung des Displays verbessern wollen. Schaut man sich dazu die Rezensionen an, kann man nur noch lachen, wie dumm manche Menschen sind, dass sie sowas kaufen.

Was nur noch fehlt sind Apps, die das iPhone leichter machen wollen. Da gäb´s sicherlich immer noch Leute, die sowas kaufen und sich hinterher beschweren, dass das iPhone immer noch das gleiche wiegt.

Merkwürdig, dass es solche Apps in den App Store schaffen, wo Apple doch eine so tolle Qualitätssicherung hat.
Kommentar ansehen
27.07.2010 12:22 Uhr von strausbertigen
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Jailbreak: Mit dem knacken und zwar komplett Knacken des Iphones, schütz ich mich lieber vor Apple als dass ich die mich schützen lasse. Die wollen das breaken deshalb nicht weil die ganzen Apps nämlich kostenlos im Netz herumschwirren und die einen Umsatzeinbruch haben dadurch....als würden die nicht genug Kohle abzocken.
Kommentar ansehen
27.07.2010 13:26 Uhr von hw-ba
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Na gut dafür ist eine blitzende Brustwarze des Teufels
Kommentar ansehen
27.07.2010 13:49 Uhr von m.a.i.s.
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist schon ok: wenn ich auf eigenes Risiko auch anderweitige Software nutzen kann. Das ist bei einem PC ja nichts anderes, da schreibt mir auch keiner vor, wo ich meine Software zu kaufen habe.
Andererseits kann ich die Firma Apple auch verstehen, wenn sie keine Garantie für Geräte übernehmen wollen, die durch Software aus dubiosen Quellen Schaden genommen haben. Das ist ihr gutes Recht.
Und bei einem iPhone ist es halt mal nicht so einfach, wie bei einem PC, das Gerät neu zu installieren.
Im Prinzip bleibt alles beim alten. Früher wurden die Dinge geknackt und haben dadurch die Garantie verloren und heute ist es nichts anderes.
Ich kann mich an keinen Fall erinnern, in dem Apple einen Kunden wegen eines Jailbreaks zur Verantwortung gezogen hätte.
Kommentar ansehen
27.07.2010 13:52 Uhr von bollerikson
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
eine farce: diese applekäufer sind nich die schlausten denn die sogenannten innovationen beim neuen iphone sind doch altbekannt die hätte man zum großteil schon beim vorgänger haben können
apple hölt doch extra solche innovationen zurück damit es jedes jahr nen neues iphone rausbringen kann
und warum unternimmt das kartellamt nichts dagegen das auf nem iphone nur ein betriebssystem genutz werden kann ?
Kommentar ansehen
27.07.2010 14:31 Uhr von iamrefused
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
son jailbreak: hätten die leute von der loveparade auch gebrauchen können... :D
Kommentar ansehen
27.07.2010 14:43 Uhr von wupfi
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Zum Glück in DE schon immer legal: Auch wenn die Apple AGB, TOS oder was auch immer das verbieten, das braucht den Deutschen Verbraucher nicht zu interessieren. Er darf mit seinem iPhone und iPod machen wozu er lustig ist.

Garantie ist eine freiwillige Leistung des Herstellers, die dieser natürlich an seine eigenen Bedingungen knüpfen kann.

Auserdem sind Hardwareschäden, die nicht aufgrund eigener Dummheit zustande kommen, weiterhin durch die gesetzliche Gewährleistung von 2 Jahren abgedeckt. In den ersten 6 Monaten müsste Apple sogar beweisen dass der Benutzer den Schaden verursacht hat.
Kommentar ansehen
27.07.2010 15:24 Uhr von bimmelicous
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@strausbärtigen: Du bist ja wohl echt nicht der hellste.

Deshalb baut Adobe in Photoshop auch einen Schutz durch eine Seriennumer ein, damit Microsoft noch mehr Kohle damit machen kann???! wtf.

Die Entwickler der Apps wollen vielleicht auch abends ihr Bier trinken??? Aber du hast schon recht. Wenn man die ganzen Apps gecrackt kostenlos aufs iPhone ziehen könnte wäre alles viel gerechter und Apple würde uns nicht noch mehr Kohle aus der Tasche ziehn.

Achja
Apple bekommt nur 30% des Verkaufspreises. Und das ist bei den vielen kostenlosen Apps 0 Dollar.
Dafür haben sie Milliarden in eine Server Farm in South Carolina investiert um den App Store und iTunes überhaupt stämmen zu können.

Geh weiter in den Keller und heul weiter. unglaublich.
Kommentar ansehen
27.07.2010 15:24 Uhr von MrsHebadesher
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Garantie: Hier das Statement zur Garantie bei Jailbreaks

"Apple’s goal has always been to insure that our customers have a great experience with their iPhone and we know that jailbreaking can severely degrade the experience. As we’ve said before, the vast majority of customers do not jailbreak their iPhones as this can violate the warranty and can cause the iPhone to become unstable and not work reliably."

(Quelle: http://www.iszene.com)
Kommentar ansehen
27.07.2010 15:26 Uhr von bimmelicous
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@MrsHebadesher: "it CAN violate the warranty"

Ich selbst hab ein gehacktes 3G direkt im Apple Store in München umgetauscht und eine neues erhalten.

Apple sagt selbst dass die Garantie verletzte werden KANN, aber nicht muss. Bei einem normalen Jailkreak passiert auch nix. Aber wenn die Leute irgendwo im Baseband oder so rumwurschteln kann man es auch verkacken. Und dann finde ich es auch richtig, dass der Hersteller da nicht dafür aufkommen muss.

[ nachträglich editiert von bimmelicous ]
Kommentar ansehen
27.07.2010 15:32 Uhr von MrsHebadesher
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@strasbärtigen: Du schützt dich vor Apple durch den Jailbreak wie? Ein Jailbreak verschafft dir Zutritt zum Rootverzeichnis und erlaubt somit die Installation von Software, die nicht über den AppStore verfügbar sind - nicht mehr und nicht weniger.
Wenn du dich vor Apple schützen willst, kauf nicht deren Produkte.

Ansonsten kann ich "bimmelicious" nur zustimmen: Auch App-Entwickler wollen von irgendwas leben. Wenn du den Jailbreak also nur nutzt, um dir Raubkopien zu besorgen, bist du asozial. Dein Argument mit dem Schutz vor Apple wurde ja schon mehrmals hier widerlegt, also bleibt nur dein Raubkopierer-Argument. Du betrügst andere arbeitende Menschen um ihren verdienten Lohn.

Wenn man ein paar hundert Euro für das Handy ausgibt und nochmal zusätzlich Geld für den Vertrag oder Prepaidkarten, kann man sich auch die benötigten 4,5 Apps, die man braucht oder haben will auch noch kaufen. Die paar Euro machen die Kuh auch nicht mehr fett.
Kommentar ansehen
27.07.2010 15:34 Uhr von MrsHebadesher
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@bimmelicious: Habe ja nicht behauptet, dass die es nicht umtauschen. Sie behalten sich aber das Recht vor, die Reparatur abzulehnen.

Wer im Baseband rumpfuscht und keine Ahnung hat, hat es auch verdient, dass seine Smartphoen danach Schrott ist.
Kommentar ansehen
27.07.2010 15:44 Uhr von bimmelicous
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
genau das meinte ich auch. Also war keine Kritik an deinem Post sondern eine Untermauerung ;)
Kommentar ansehen
27.07.2010 16:13 Uhr von neisi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, wer sich ein Gefängnis kauft muss nicht über den Gefängniswärter beschweren.
Selber Schuld wer das mit sich machen lässt.
Kommentar ansehen
27.07.2010 20:40 Uhr von Pundi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist: ja ne super nachricht ^^ hoffen wir mal das dass auch in Deutschland legalisiert wird xD.
Für die meisten benutzer des jailbreaks ist das aller wichtigste das sie installous(eine App die man nur durch jailbreak bekommt) drauf haben müssen , jetzt warte ich nur noch das apple eine beschwerde gegen "installous"also apptrackr erwegen, weil die ja nicht autorisiert sind gecrackde apps für umsonst anzubieten , das lassen sich jobs und co. nicht gefallen schätze mal, das wird glaube ich die nächste hürde für die jailbreak user die sie noch zu überwinden haben-.-.
Kommentar ansehen
27.07.2010 20:44 Uhr von bimmelicous
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@pundi: dagegen wird apple unter Garantie nicht vorgehen.
Das gibt es bereits seit 2007 und nie wurde etwas dagegen getan.
Ich denke (hoffe) die meisten jailbreak nutzer jailbreaken es um den unlock zu nutzen. In Deutschland sicherlich interessant. Aber wenn hier auch in absehbarer Zukunft die exklusivbindung fällt wird das hinfällig.

Ich denke jetzt mal an das Gute im Menschen und hoffe, dass die wenigsten die sind, die den Jailbreak nutzen um Raubkopien auf das Telefon zu spielen..
Kommentar ansehen
27.07.2010 23:46 Uhr von wupfi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Pundi: Jailbreaks sind legal: Es ist vollkommen legal in Deutschland einen Jailbreak auf dem iPhone, iPod oder iRgendwas zu installieren.
Genauso ist es auch legal die wii mit HBC zu versehen und dort homebrew laufen zu lassen.

In Deutschland sind die AGB und TOS von Apple (und anderer Firmen) in dieser Hinsicht nicht rechtskräftig.

Das einzige was davon betroffen sein kann ist zB die Garantieleistung, die Freiwillig ist.

Die gesetzliche Gewährleistung auf die Hardware bleibt aber erhalten.
Kommentar ansehen
28.07.2010 00:54 Uhr von MrsHebadesher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bimmelicous: Dann hab ich dich falsch verstanden. Sorry ;-).

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?