26.07.10 21:35 Uhr
 355
 

Martin Rees hält Entdeckung erdähnlicher Planeten binnen drei Jahren für möglich

Lord Martin Rees besitzt den Titel des königlichen Hofastronoms in Großbritannien und ist außerdem Professor für Kosmologie und Astrophysik an der Universität von Cambridge. Im Rahmen einer Podcast- und Video-Serie seiner Universität äußerte er sich über das Thema der erdähnlichen Planeten.

Ihm zufolge würde es mit Hilfe des NASA-Teleskops "Kepler" und seiner empfindlichen Beobachtungsinstrumente innerhalb von zwei bis drei Jahren gelingen, erdähnliche Planeten zu entdecken. Allerdings könnten die ersten guten Aufnahmen dieser vermuteten Planeten bis zu 20 Jahre auf sich warten lassen.

Rees bemerkte auch eine kleiner werdende Bedeutung der bemannten Raumfahrt. Wegen den enormen Fortschritten in der Roboter- und Automationstechnologie seien großangelegte bemannte Missionen ein Teil der Vergangenheit. Sein größter Wunsch sei es aber, zu verstehen, wie das Leben auf der Erde begann.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Entdeckung, Planet, Universum, Lord Martin Rees
Quelle: www.physorg.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.500 Jahre alte Totenstadt in Ägypten entdeckt
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting
Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.07.2010 21:35 Uhr von alphanova
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Das Video ist ganz aufschlussreich. Ich hoffe, Rees behält mit seiner Annahme recht, denn auch wenn entsprechend gute Bilder noch nicht möglich sind, wäre der Nachweis eines erdähnlichen Planeten eine kleine Sensation.
Kommentar ansehen
26.07.2010 22:04 Uhr von kingoftf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wozu denn: erdähnlich, warum muss das ähnlich sein, die Lebensformen auf anderen Planeten könnten sich z.B. von ganz anderen Stoffen "ernähren"
Kommentar ansehen
26.07.2010 22:53 Uhr von Guschdel123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ kingoftf: Vielleicht könnten wir hier irgendwann mal wegwollen..

Möglich ist natürlich vieles - und es wird wohl ein Glücksspiel sein. Aber solch eine Sensation wäre natürlich großartig.

Wiedermal eine gute News, vielen Dank :)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump macht Videospiele für Amokläufe an Schulen mitverantwortlich
Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen
Olympia 2018: Eishockey-Silber für Deutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?