26.07.10 17:35 Uhr
 20.237
 

Loveparade: Eva Herman reagiert auf Kritik zu ihren Äußerungen

Nachdem die ehemalige Nachrichtensprecherin Eva Herman sich wegen ihrer Äußerungen (ShortNews berichtete) zur Katastrophe bei der Loveparade massiver Kritik gegenüber sah, legte sie jetzt noch einmal nach.

In einem zweiten Statement meinte sie, dass seit der ersten Loveparade Drogen und Alkohol genommen werden, was ihr von Insidern gestern auch immer wieder bestätigt wurde. Viele Jugendliche wurden zum Missbrauch dieser Mittel verleitet.

Auch sagte sie: "Die meist ungeprüften Vorwürfe insbesondere auch gegen Polizisten und Helfer fallen teilweise nicht gerade zimperlich aus." Deswegen sah sie sich gezwungen, die Besucher der Loveparade zu kritisieren.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Kritik, Reaktion, Loveparade, Eva Herman
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

87 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.07.2010 17:41 Uhr von JustMe27
 
+89 | -88
 
ANZEIGEN
Vielleicht sollte sie mal von dem was SIE nimmt, weniger nehmen. Scheint ein starkes Halluzinogen zu sein, welches antriebssteigernd und zur Selbstüberschätzung anregend wirkt. Ein Speedball aus Kokain und LSD?

[ nachträglich editiert von JustMe27 ]
Kommentar ansehen
26.07.2010 17:42 Uhr von AnitaF
 
+74 | -33
 
ANZEIGEN
Drogen: sind da bestimmt im Umlauf. Da hat sie schon recht. Der Rest ist Müll was sie sagte.
Kommentar ansehen
26.07.2010 17:49 Uhr von bodensee1
 
+49 | -62
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.07.2010 17:54 Uhr von AnitaF
 
+81 | -37
 
ANZEIGEN
@bodensee1: Warum ignorieren? Weil sie ihre Meinung gesagt hat? Und weil diese Meinung den Systemmedien nicht passte?
Leben wir in einer Demokratie oder nicht?
Kommentar ansehen
26.07.2010 18:06 Uhr von Loxy
 
+23 | -21
 
ANZEIGEN
Wer ist Eva Herman? Die Frau ignoriere ich noch nicht einmal.

Unsere Gesellschaft ist von illegalen und legalen Drogen durchtränkt. Dazu zählen auch nicht verschreibungspflichtige Medikamente, der übermäßige Konsum von Fett, Zucker, Koffein, Sex etc. etc.

Merke: Diejenigen, die sich am dicksten aufblasen und sich als leuchtendes moralisches Beispiel gerieren oder ganz vorne mit dabei sind um auf andere zu zeigen, haben meist selbst die meisten Leichen im Keller liegen oder sind am gefährlichsten, weil sie ein gesundes, überhöhtes Selbstbild von sich haben, in Wirklichkeit aber die krankesten unter uns sind.

Die schlimmsten Irren sind die, die frei rumlaufen und sich für absolut super halten.
Kommentar ansehen
26.07.2010 18:07 Uhr von Cansan
 
+18 | -13
 
ANZEIGEN
Gebabbel alla EVA: Auf jeder Party sind Menschen berauscht.
Ich glaube mich an Massenpaniken in Mekka erinnern zu können und da waren ganz sicher kein Alkohol oder Drogen im Spiel.
Im Gegenteil.
Mit kaum einem Publikum weltweit hätte es besser laufen können als mit dem der Loveparade.
Aber zuviel über Drogen lesen macht einem noch nicht zu Drogenexperten.
Und verleitet wird da auch keiner.
Verleiten tut man junge unerfahrene Menschen die damit nichts zu tun haben.
Aber auf einer Loveparade stoßt man eher auf gleichgesinnte.

Ist beschissen gelaufen vorgestern.
Eine bittere Lehrstunde die uns in Zukunft ermahnen sollte es besser zu machen.
War vorher immer alles soweit weg im Ausland usw.
Kommentar ansehen
26.07.2010 18:08 Uhr von loman69
 
+14 | -28
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.07.2010 18:10 Uhr von Götterspötter
 
+23 | -43
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.07.2010 18:13 Uhr von AnitaF
 
+27 | -18
 
ANZEIGEN
Götterspötter: Wo warst du, als der liebe Gott das Hirn verteilte?
Kommentar ansehen
26.07.2010 18:15 Uhr von strausbertigen
 
+30 | -13
 
ANZEIGEN
Diese Frau: sagt einfach öffentlich was viele denken und auch wissen und wird von der falschen Doppelmoral in den Medien etc. durch den Dreck dafür gezogen.
Kommentar ansehen
26.07.2010 18:19 Uhr von Achtungsgebietender
 
+10 | -48
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.07.2010 18:25 Uhr von cheetah181
 
+9 | -13
 
ANZEIGEN
AnitaF: Auch wenn jemand im Park mit lustigem Hut den Weltuntergang predigt wird er meist von den Medien ignoriert. Was ist daran undemokratisch?

Und um zu sehen, dass die Loveparade kein Musikantenstadl und auch keine hochgradige Kulturveranstaltung ist braucht es keine Eva Herman, die dann ihren persönlichen Aberglauben, Übertreibungen und Vorurteile gegen "die 68er" mit einbringt, und das auf den Rücken der Opfer.

Frage: "Der einzig wahre Platz einer Frau ist also der zu Hause?"
Eva Herman: "Ja, denn eine Frau ist viel eher in der Lage, das Haus heimelig zu machen, schöne Kerzen zu platzieren, Blumen aufzustellen und Apfelkuchen zu backen."

Wenn sie sich nur daran halten würde...

Achtungsgebietender: Danke, dass du es diesmal auch für den letzten Ironie-Abstinenzler verständlich geschrieben hast.

[ nachträglich editiert von cheetah181 ]
Kommentar ansehen
26.07.2010 18:33 Uhr von Götterspötter
 
+10 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.07.2010 18:48 Uhr von Cansan
 
+7 | -12
 
ANZEIGEN
@atze.friedrich: Eben doch.
Du und Eva entlarven sich doch schon selbst.

Wie oft gab es die Love Parade und wieviele verletzte oder tote?
Nicht viel mehr als die durschnittliche Todesfälle innerhalb 1.000.000 Menschen die eine lange Strecke auf sich nehmen (Autofahrt und Bahnfahrt aus ganz Deutschland, Alkohol und Drogenkonsum)
Es ist immer sehr gut gelaufen.
Hier wurde ein Fehler der Betreiber gemacht.

Es ist nie etwas schlimmes passiert und dennoch haben die Evas schon ihre Stories ausgepackt.
Das in Zusammenhang mit Gott und dem Zerfall der Gesellschaft zu bringen.
Einen Gott den Sie anscheinend aus dem Buch kennt und nicht aus ihrem Herzen....
Einer Gesellschaft die Sie anscheinend aus dem Buch kennt...
Nein Ihr Evas habt euch sowas erhofft.
Das das in euren Augen verkommene nutzlose ,dorgennehmende Pack zu schaden kommt.

Erinnert mich teilweise an den göttlichen Willen Gottes nach der überschwemmung in New Orleans .

[ nachträglich editiert von Cansan ]
Kommentar ansehen
26.07.2010 18:54 Uhr von handyandy
 
+10 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.07.2010 19:06 Uhr von fuxxa
 
+2 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.07.2010 19:13 Uhr von heikovera
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
@ handyandy Jede auch noch so falsche Äußerung von Frau Hermann ist mir Tausendmal lieber als solche mit Fäkalausdrücken gespickte Verbalattacken deinesgleichen .
Kommentar ansehen
26.07.2010 19:46 Uhr von Diehlen
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Hey ihr ALLE: ist doch ne tolle Meldung.
Hätte Frau Hermann sich nicht wieder zu Wort gemeldet, hätten wir keinen Kommentar zum kommentieren.

Im übrigen finde ich es ziemlich schei*** wie einige sich hier bis ins fast unerträglich angiften.

Muss das sein, dass hat doch nichts mit diskutieren und Meinungsaustausch zu tun.
Macht doch mal etwas mehr Sport und reagiert euch dabei ab und entspannt euch!
Kommentar ansehen
26.07.2010 19:48 Uhr von cheetah181
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
atze.friedrich: Na wenn du das am Müll misst gehört jedes große Musikfestival zu den niveaulosen und erbärmlichen. Und der Kirchentag übrigens auch. Vermutlich jede Großveranstaltung.
Kommentar ansehen
26.07.2010 19:56 Uhr von DeeRow
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
wenn man Loveparade durch "Karneval" ersetzt, stimmts auch...
Kommentar ansehen
26.07.2010 20:04 Uhr von HansiHansenHans
 
+2 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.07.2010 20:17 Uhr von erichmiller
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
na ja: Man kann Sie Leiden oder auch nicht. Jeder hat das recht auf Meinungsfreiheit. Ohne Zweifel sind auf dieser Loveparade Drogen und Alkohol in Mengen.. Massen sind nicht zu leiten. Stampede ist da schnell angesagt, vor allen, wenn die Menschen unter Drogen und Alkohol sind
Kommentar ansehen
26.07.2010 20:18 Uhr von Mittelextremist
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Drogen sind da um sie zu nehmen und Missbrauch ist eher das Verbieten und Vernichten von Drogen. Wer zuviel nimmt und abkratzt ist selber schuld, wenn man z.B. zuviel Schlaftabletten nimmt ist das ja dasselbe.
Kommentar ansehen
26.07.2010 20:25 Uhr von erichmiller
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Mittelextremist: Habe ich solch einen Schwachsinn schon mal gehört. glaube nicht
Kommentar ansehen
26.07.2010 20:29 Uhr von Patreo
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Ihre Meinung: Natürlich kann diese Frau ihre Meinung in einer Demokratie vertretten. Auch wenn ich es den Empfängern, nämlich Familienangehörigen der Toten, nicht übelnehme, die das als Hohn ansehen.
Wenn der Papst Abtreibungsbefürworter oder Homosexuelle mit der Verdammniss ihrer Seele droht, vertritt er seinen dogamitisch geprägten konservativen Standpunkt.

Wenn ortdoxe Juden die Shoa als Strafe für ein sündiges Leben abseits der Thora von Adonai ansahen, war das ihre Erklärung für ein unfassbares und katastrophales Ereigniss.

Nun erscheint Frau Hermann und verbindet (un)angenehmes mit dem Nützlichen

Eine dogmatische verbitterte, meiner Meinung nach unter geistiger Schwindsucht leidende, Journalistin, die, zumindest im Negativen, aber dennoch medienwirksam, in den warmen feuchten Schoß des Rampenlichts zurückmöchte. Diese nun erklärt ein unfaßbares Ergeiniss mit der Strafe Gottes und unter Anklage der Opfer.

Refresh |<-- <-   1-25/87   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?